bedeckt
DE | FR
Sport
Olympia 2022

Skicross-Delirium und Curling-Frust – das lief am Freitag bei Olympia

Die besten Bilder der Olympischen Spiele 2022 in Peking

1 / 102
Die besten Bilder der Olympischen Spiele 2022 in Peking
Zum Abschied gibt's wie immer ein riesiges Feuerwerk.
quelle: keystone / wu hong
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Skicross-Delirium und Curling-Frust – das lief am Freitag in Peking

18.02.2022, 16:5518.02.2022, 23:57
Ralf Meile
Folge mir
Mehr «Sport»

Das Skicross-Delirium

Nach dem Drama um die disqualifizierte Fanny Smith, die gestern um Bronze geprellt wurde, schlugen die Schweizer in der Skicross-Konkurrenz der Männer zurück: Ryan Regez und Alex Fiva feierten einen Doppelsieg. Gold und Silber für die Schweiz – die Medaillen 13 und 14 dieser Olympischen Spiele.

Der Curling-Frust

Die Round Robin hatten die Schweizer Curlerinnen dominiert, im letzten Spiel gestern schlugen sie Japan noch 8:4. Doch die Asiatinnen hatten vor dem Halbfinal offenbar ihre Hausaufgaben gemacht. Die Schweiz unterlag Japan 6:8 und spielt nun um Bronze (Samstag, 13.05 Uhr).

Melanie Barbezat, Esther Neuenschwander, Skip Silvana Tirinzoni und Alina Pätz treffen auf Schweden. Mit den Skandinavierinnen haben sie noch eine Rechnung offen: Gegen sie kassierten sie die einzige Niederlage in der Gruppenphase.

Der Showdown

Am Sonntag kommt es im Final des Eishockeyturniers der Männer zur Paarung Russland – Finnland. Die Russen setzten sich gegen Schweden mit 2:1 im Penaltyschiessen durch. Finnland hatte zuvor 2:0 gegen die Slowakei gewonnen.

Russian Olympic Committee's Pavel Karnaukhov, right, falls after colliding with Sweden goalkeeper Lars Johansson during overtime in a men's semifinal hockey game at the 2022 Winter Olympics, ...
Karnaukhov fliegt über Schweden-Keeper Johansson ins Tor.Bild: keystone

Das Postergirl

Freestylerin Eileen Gu war schon vor Olympia auserkoren, das Gesicht der Spiele zu werden. Die in den USA aufgewachsene Chinesin hielt dem Druck stand: In der Halfpipe gewann sie nach dem Big-Air-Wettkampf ihre zweite Goldmedaille.

Nur einer Athletin gelang es, die 18-Jährige in Peking zu schlagen: Mathilde Gremaud. Im Slopestyle gewann Gu hinter der Schweizerin die Silbermedaille.

Der Medaillenhamsterer

Biathlet Johannes Thingnes Bö gewann den Massenstart – und damit bereits das vierte Gold bei diesen Winterspielen. Dem 28-jährigen Norweger gelang damit etwas, was 2002 bereits seinem Landsmann Ole Einar Björndalen im Biathlon gelungen war. Dazu gewann Thingnes Bö im Einzel-Wettkampf Bronze.

epa09755546 Gold medalist Johannes Thingnes Boe of Norway during the medal ceremony for the Men's Biathlon 10km Sprint race at the Beijing 2022 Olympic Games, Zhangjiakou, China, 14 February 2022 ...
Insgesamt hat Bö nun 5x Olympiagold und 12x WM-Gold gewonnen – und zahlreiche weitere Medaillen sowie 75 Weltcuprennen und 3x den Gesamtweltcup.Bild: keystone

Bei den Frauen ging Gold an die Französin Justine Braisaz-Boucher. Die Schweizerin Lena Häcki belegte in einem von viel Wind und entsprechend vielen Schiessfehlern geprägten Rennen Rang 16.

Der Ausblick

Der Medaillenspiegel

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die Schweizer Medaillengewinner bei Olympia 2022 in Peking
1 / 16
Die Schweizer Medaillengewinner bei Olympia 2022 in Peking
Ryan Regez, Skicross: Gold.
quelle: keystone / peter klaunzer
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Pandemie vorbei? Jetzt brauchst du diesen Test!
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Wie Alisha Lehmann in der Baller League an der Zukunft des Fussballs mitwirkt
Prominente als Trainer, kurze Spiele in Kleinteams mit Spezialregeln, eine unterhaltsame Show auf Twitch, Youtube, Tiktok und Instagram: Die Baller League und die Kings League erfreuen sich grosser Beliebtheit. Sieht so der Fussball der Zukunft aus?

Die Fans von Eintracht Spandau veranstalten ein Spektakel auf den Rängen, Moritz Leitner dribbelt auf dem Platz für die Las Ligas Ladies, und Max Kruse schreit nach einem Sieg seines Teams Hollywood United in ein Mikrofon. Alles zu sehen in Hochglanz auf Twitch, Tiktok, Instagram und Youtube.

Zur Story