Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Da habe ich das Tor halt selbst bestätigt» – Brasilianer erfindet den VAR-Jubel



abspielen

Marinho führt den VAR-Jubel auf. Video: streamable

Dass erst jetzt jemand auf die Idee gekommen ist ... Marinho vom FC Santos hat am Sonntag beim 4:1-Sieg gegen Botafogo wohl für eine Weltpremiere gesorgt. Der 29-jährige Stürmer zeigte nach seinem Treffer zum 2:0 als erster Fussball-Profi den VAR-Jubel.

Nach seinem satten Distanzschuss in die rechte untere Torecke formte er mit seinen Fingern erst die bekannte Rechtecksgeste und hielt sich dann eine Hand ans Ohr, als würde er mit dem Video-Assistenten Kontakt aufnehmen. Schliesslich zeigte er nach oben und dann auf den Mittelpunkt. Der Treffer zählte!

Und warum der VAR-Jubel? «Die Entscheidungen dauern immer viel zu lange, da habe ich das Tor halt selbst bestätigt», erklärte Marinho mit einem Lächeln im Gesicht. (pre)

So grandios reagieren Fussballer, wenn die Rote Karte gezeigt wird

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Play Icon

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • P. Meier 04.11.2019 22:26
    Highlight Highlight Immer wieder toll, dass beim Fussball auch ein Torjubel eine Schlagzeile Wert ist. Wenn das Spiel sonst nichts zu bieten hat.
    • Bruno S.1988 05.11.2019 08:24
      Highlight Highlight "WeNn DaS SpIeL sOnSt NiChTs Zu BiEtEn HaT"
      Benutzer Bild
    • ChlyklassSFI 06.11.2019 08:39
      Highlight Highlight Wie verbringst denn du deine Freizeit? Hoffentlich nicht zu verbittert.
  • Nonchalant 04.11.2019 17:51
    Highlight Highlight Weltklasse - und erst noch einen obszönen Tanz hinterher 😂 er lebe hoch!

Ronaldinho ballert Knastkumpels zum Triumph – für ein 16 Kilogramm schweres Spanferkel

Der einstige Weltfussballer Ronaldinho befindet sich nach wie vor in Paraguay in Untersuchungshaft. Dem Brasilianer und seinem Bruder, Ex-Sion-Star Roberto Assis, wird die Einreise mit gefälschten Pässen vorgeworfen.

Um sich die Zeit hinter Gitter zu vertreiben, nahm Ronaldinho an einem Gefängnis-internen Fussballspiel teil. Wobei er nicht einfach nur teilnahm, der 39-Jährige drückte der Partie den Stempel auf. Beim 11:2-Sieg seines Teams erzielte er fünf Tore und gab die Assists zu den sechs …

Artikel lesen
Link zum Artikel