Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bei Hirscher war's die Drohne, Landsmann Leitinger kreuzte eine Flasche den Weg



Grosses Pech für Roland Leitinger im 1. Lauf des Weltcup-Riesenslaloms in St.Moritz. Der Österreicher wird durch eine grosse Getränkeflasche irritiert, die ihm während der Fahrt den Weg kreuzt. «Ich habe die Flasche schon drei Tore vorher gesehen und liess mich etwas davon ablenken», schildert Leitinger im ORF-Interview. «Das ist mir bei keinem Kinder- oder Schülerrennen passiert, aber jetzt hier. Das ist Wahnsinn. Aber so ist der Sport

Der Zwischenfall erinnert an jenen von Marcel Hirscher kurz vor Weihnachten. Beim Slalom in Madonna di Campiglio krachte eine Drohne auf die Piste, die den Gesamtweltcup-Sieger nur um ein Haar verfehlte. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Ja, hier fährt ein lichterloh brennender Zamboni durch eine Eishalle

Im Bill Gray's Regional Iceplex in Brighton, New York fing eine Eisreinigungsmaschine (Zamboni) Feuer, weil sich ein Schlauch löste und Flüssigkeit in den Motor tropfte.

Der Fahrer fuhr die schnell stark brennende Maschine aus der menschenbesetzten Eishalle, wo der Brand gelöscht werden konnte. Die Fehlfunktion hätte tragisch enden können, denn Zambonis werden oft mit Flüssiggas betrieben. Auch die in Brand stehende Maschine hatte zwei Tanks am hinteren Ende montiert, die nicht weit von den …

Artikel lesen
Link zum Artikel