DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Was für ein Effet! Paulinho versenkt einen Freistoss aus 35 Metern wie einst Landsmann Roberto Carlos



abspielen

Swoosh, und drin ist er. YouTube/HLC Media

Erinnert ihr euch noch an Paulinho? Genau, das ist der brasilianische Fussballer, der 2013 beim Confed Cup brilliant spielte, dann zu Tottenham wechselte, dort nicht klar kam und in diesem Sommer nach China zu Guangzhou Evergrande wechselte.

Dort blüht der 27-jährige Mittelfeldspieler unter Trainer Luiz Felipe Scolari wieder auf. Im Viertelfinal-Hinspiel der AFC Champions League erzielt er beim 3:1-Auswärtssieg gegen den japanischen Vertreter Kashiwa Reysol ein absolutes Traumtor. Aus rund 35 Metern hämmert er einen Freistoss zum 2:0 in die rechte hohe Torecke – mit fast so unnatürlichem Effet wie einst Roberto Carlos. (pre)

abspielen

Der Vergleich mit Roberto Carlos. YouTube/jontekahrs2

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

YB-Fans zünden Feuerwerk in Bern – so schön (und coronakonform) kann Meisterfeier sein

Mit einem 3:0-Heimsieg gegen Lugano war offiziell, was längst nur noch Formsache war: Die Young Boys gewinnen zum 15. Mal den Schweizer Meistertitel – zum vierten Mal in Serie. Da coronabedingt keine grosse Feier möglich ist, haben sich die YB-Fans etwas Spezielles einfallen lassen.

Pünktlich um 22 Uhr wurde in der ganzen Stadt Bern Feuerwerk gezündet. Die koordinierte Aktion wurde von der Fangruppierung «Ostkurve Bern» in einem eindrücklichen Video festgehalten.

(zap)

Artikel lesen
Link zum Artikel