Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Chara befördert Scheifeles Stock ins «Weltall» – die Rache folgt Sekunden später



abspielen

Charas «stick lift» gegen Scheifele. Video: streamable

Powerplay für die Winnipeg Jets im Duell gegen die Boston Bruins: Die Kanadier bringen sich im Offensiv-Drittel in Stellung und Center Mark Scheifele sorgt vor dem Tor für Unruhe, bereit für einen Ablenker. Doch dazu kommt es nicht: Denn Bostons 2,06-Meter-Hüne Zdeno Chara schlägt dem Jets-Assistenzcaptain von unten gegen den Stock. Schwups und weg! Das Arbeitsgerät von Scheifele fliegt Meter hoch ins Fangnetz oder ins «Weltall», wie CBS später kommentieren wird.

Chara kommt ungestraft davon, zumindest wird er von den Schiedsrichtern nicht in die Kühlbox geschickt. Scheifeles Rache folgt aber wenig später. Nur Sekunden nachdem Chara seinen Stock weggeballert hat, trifft der Winnipeg-Toptorschütze zum 2:0 für die Jets. Mit zwei zusätzlichen Assists krönte sich der 26-jährige Kanadier beim 4:3-Sieg der Jets ausserdem zum «First Star of the Game». (pre)

abspielen

Das 2:0 kurz nach Charas Stocklift. Video: streamable

Die Nummer-1-Picks im NHL-Draft seit 2000

Nico Hischiers Teammates packen über ihn aus

Play Icon

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Unvergessen

Spengler-Cup-Kultgoalie Brathwaite gelingt eine Parade für die Geschichtsbücher

15. März 2001: Fred Brathwaite gelingt für die Calgary Flames ein eigentlich unmöglicher Save. Seine NHL-Karriere lancierte der Kulttorhüter drei Jahre zuvor am Spengler Cup in Davos.

Der Startschuss von Fred Brathwaites NHL-Karriere fällt in Davos. 1998 hext der Kanadier mit Wurzeln in Barbados das Team Canada zum Turniersieg und mausert sich durch seine spektakulären Aktionen zum Publikumsliebling. Nebst den Fans hat der Turnier-MVP aber auch die Trainer und Scouts beeindruckt.

Auf das Turnier in Davos zurückblickend sagt Brathwaite später: «Der Spengler Cup hat mich wieder ins Gespräch gebracht. Was für ein Glück, dass ich dort war!». Zu dieser Zeit ist er bei den …

Artikel lesen
Link zum Artikel