Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07690551 USA's Alex Morgan celebrates after scoring a goal during the Semi final match between England and USA at the FIFA Women's World Cup 2019 in Lyon, France, 02 July 2019.  EPA/SRDJAN SUKI

Die Geste des Anstosses. Bild: EPA

Diese Jubelgeste von US-Star Alex Morgan finden Engländer geschmacklos



Der WM-Halbfinal zwischen England und den USA hatte alles. Dramatische VAR-Entscheidungen, schöne Tore und ein England-würdiges Scheitern der «Löwinnen» auch aufgrund eines verschossenen Penaltys.

Und jetzt gibt es sogar noch eine Kontroverse. Um diese Szene mit US-Stürmerin Alex Morgan geht es:

abspielen

Der Siegtreffer von Alex Morgan zum 1:2 für die USA. Video: streamable

abspielen

Und der darauffolgende Tee-Jubel. Video: streamable

Morgan feiert ihr Tor mit einem Jubel, der an die Boston Tea Party erinnert, und sich über den Gegner aus England lustig machen soll: Sie tut so, als ob sie eine Tasse Tee trinkt – inklusive abgespreiztem kleinen Finger. Doch die witzig gedachte Geste kommt nicht überall gut an.

Lianne Anderson, bei Juventus Turin unter Vertrag und 50-fache englische Nationalspielerin, sagt im Studio bei «beIn Sports»: «Ich erwartete von Alex, dass sie ein Tor schiesst, aber mit dem Jubel bin ich nicht happy. Ich finde es etwas geschmacklos.»

Auch der exzentrische britische Reporter Piers Morgan liess sich provozieren.

«Lasst diese arroganten Amerikanerinnen an ihrem Tee ersticken.»

«So trinkt man Tee nicht.»

«England sollte auf den Tee-Jubel mit Finger-Knarren reagieren.»

«Dieser Jubel war ekelhaft.»

«Ja der Jubel ist arrogant. Ja er ist peinlich, aber er ist auch nicht anders als andere dumme Fussballer-Jubel.»

Deine Meinung ist gefragt:

Umfrage

Was hältst du vom Tee-Jubel?

  • Abstimmen

2,863

  • Das ist doch kein Problem.68%
  • Ich verstehe, dass die englischen Fans sauer sind.25%
  • Ich weiss es nicht.7%

Afrikas Fussballer des Jahres seit 1993

Das ist der moderne Fussball

Ein Problem namens Wanda – wie Torjäger Mauro Icardi bei Inter in Ungnade gefallen ist

Link zum Artikel

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

Link zum Artikel

Gareth Bale, das Problemkind – nur noch Ersatzspieler und von den Teamkollegen verspottet

Link zum Artikel

Was VAR denn da los? In 1½ von 6 Fällen lag der Videobeweis gestern daneben

Link zum Artikel

So viele Schweizer Klubs hätte Liverpool statt Shaqiri kaufen können

Link zum Artikel

Über Goldsteaks, eingeflogene Coiffeure und unsere Hassliebe zum Fussball

Link zum Artikel

Fussball im Jahr 2018 ist, wenn statt der Münze eine Kreditkarte geworfen wird

Link zum Artikel

«Beleidigung des Sports» – italienischer Drittligist kassiert eine 0:20-Klatsche

Link zum Artikel

GC-Trainer liess sich angeblich von den Eltern junger Talente schmieren

Link zum Artikel

Die FIFA ist endlich die Korruption losgeworden – aber nicht so wie du denkst

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

56
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
56Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Toni.Stark 03.07.2019 17:59
    Highlight Highlight Hahaha, die Briten! Ausgerechnet. Die sich über jede Nation und Staat in jede nur denkbare Art mokieren, zeigen keinen Humor! Sehr schwach! Austeilen können sie...
  • Steibocktschingg 03.07.2019 17:49
    Highlight Highlight Gibt es keine Sprüche von Briten, die sich darüber lustig machen, dass die Amis nicht mal wüssten, wie man Tee trinke oder so ähnlich? Würde irgendwie zu ihnen passen. :D
  • Jacob Crossfield 03.07.2019 17:35
    Highlight Highlight Um es mit einem Mitterrand-Zitat zu kommentieren: "Et alors?"
  • ExtraTerrestrial 03.07.2019 16:29
    Highlight Highlight Ach wie süss. Ich frage mich, ob die weiss, dass ihr Ur-Ur-Ur-Ur-Grossvater auch ein Teetrinker war und genau aus diesem Lang kommt.
  • NumeIch 03.07.2019 15:41
    Highlight Highlight Vom Typ her die Gleichen *piep* die sich hier über den Doppeladler aufgeregt haben. First World Problems.

    Tranquilo. No pasa nada.
  • McBeans 03.07.2019 15:40
    Highlight Highlight Und das aus dem Land, welcher tiefschwarz teiefenden Humor bekannt ist. Etwas enttäuschend, die Engländer...
    • Adrian78 03.07.2019 15:55
      Highlight Highlight ...und inwiefern ist diese Geste dem Genre "Schwarzer Humor" zuzuweisen?
    • Hardy18 03.07.2019 17:53
      Highlight Highlight Weil man den Tee mit links in England trinkt 😂
  • Menü 1 mit Suppe 03.07.2019 14:56
    Highlight Highlight Smoke Weed everyday!
  • Willy Tanner 03.07.2019 13:01
    Highlight Highlight Passt zum unsympathischen bild dieser amerikanischen schauspielerinnen und zeitschinderinnen.
    • napoleon_dynamite 03.07.2019 15:50
      Highlight Highlight War schon fast Robbenschse' Theatralik, was da Morgan teilweise geboten hat.
    • Willy Tanner 03.07.2019 16:30
      Highlight Highlight Auf jeden Fall muss niemand mehr über Neymar lästern, solang es Morgan gibt! ;-)
  • emptynetter 03.07.2019 12:54
    Highlight Highlight also ich finds originell und lustig. Auf das risiko hin, dass es nun massenhaft blitzt.
  • Chris69 03.07.2019 12:47
    Highlight Highlight ich habe mir das Spiel angeschaut, und es war echt toll...weil es eben nicht brav, fair, ohne Polemik, lieb und was sonst dem Frauenfussball alles angedichtet wird, sondern dramatisch, mit kleinen Sticheleinen, Fouls (oh ja gelb-rote Karte, das war ganz übel) bis hin zu Provokation. Fazit: Genau wie im Männerfussball...also lässt Fussball einfach Fussball sein, wie wir ihn lieben
  • Lörrlee 03.07.2019 12:43
    Highlight Highlight Was für ein Skandal!

    Oder wie Commissaire Gilbert aus Taxi sagen würde:
    Benutzer Bildabspielen
  • Karl Marx 03.07.2019 12:27
    Highlight Highlight Die würden wohl immer noch gern über die USA herrschen, sehr bezeichnend.
  • make_love_not_war 03.07.2019 12:26
    Highlight Highlight sie propagiert ganz klar die canabislegalisierung..
    so eine frechheit
  • YesImAMillenial 03.07.2019 12:06
    Highlight Highlight stimmt die geste ist etwas geschmacklos..


    genau so wie die engländer ihren tee mögen
  • Gordie 03.07.2019 11:46
    Highlight Highlight Wie schon vor 250 Jahren war die Geste symbolisch. Haben die Engländer die Unabhängigkeit der Staaten nochimmer nicht verdaut?
  • JC Rappe 03.07.2019 11:44
    Highlight Highlight Sicher ein besserer Jubel als Fortnite-Tänze
    • Mia_san_mia 03.07.2019 15:07
      Highlight Highlight Oh ja 😄
  • Stichelei 03.07.2019 11:39
    Highlight Highlight Das war ebenso ‚originell‘ oder doof wie all die anderen mühsam konstruierten Jubelgesten. Aber sich einfach nur freuen ist ja sooo langweilig.
  • kadric 03.07.2019 11:26
    Highlight Highlight Die Briten finden es anstossend. Die welche sich über jeden und jede lustig machen. Welch ironie. Das ist wie die doppel moralischd USA mit ihrer Pornoindustrie. Das ist einfach frust der aus ddn Engländer spricht.
  • BigMic 03.07.2019 11:09
    Highlight Highlight Ui nein, ein Tee Jubel! Skandal.
    Regt EUch doch nicht über jeden Schei** auf.

    Könnte übrigens auch ein Shot sein... oder eine Tüte.
  • Klangkartoffel 03.07.2019 10:37
    Highlight Highlight Interessant. Ich habe auf den ersten Bildern zudem garnicht kapiert, dass es lediglich um Tee geht. Habe es etwas, ääh, obszöner verstanden. Puuh
  • Dreamtraveller 03.07.2019 10:26
    Highlight Highlight Arme Menschen die sich über eine solch harmlose Geste aufregen können *facepalm* - Ist dies eventuell dem Brexit-Frust zuzuschreiben?
  • Beggride 03.07.2019 10:18
    Highlight Highlight Willkommen in der Zeit, in der alles interpretiert werden muss und nichts auch nur im geringsten anecken darf.

    Würdet ihr euch auch zutiefst angegriffen fühlen, wenn unser Gegner bei einem Tor symbolisch ein Fondue isst? Ich auf jedem Fall nicht, ich würde es lustig finden.

    Unsere Gesellschaft entwickelt schon fast ein sensibles Empörsystem a la Erdogan, halt einfach ohne Diktator und Gefängnis.

    Darauf muss ich gleich in die dark humour Sparte auf 9gag...
  • Läggerli 03.07.2019 10:14
    Highlight Highlight Wäre John Cleese tot - er würde sich ob diesen spiessigen Inselmenschen im Grabe umdrehen.
  • sikki_nix 03.07.2019 10:11
    Highlight Highlight Keep calm and drink tea!
  • The oder ich 03.07.2019 10:02
    Highlight Highlight So 246 Jahre sind ja praktisch wie gestern
    Benutzer Bildabspielen
  • predox 03.07.2019 09:59
    Highlight Highlight "Erzürnt England"

    Wohl eher eine Hand voll Influenzer und Medienleute.

    • Don Sinner 03.07.2019 13:21
      Highlight Highlight halbe Hand voll
  • LucyT 03.07.2019 09:57
    Highlight Highlight Man merkt, dass US-Amerikaner/innen nicht oft Tee trinken.. Auf den 1. Blick dachte ich, sie raucht einen imaginären Joint.
    • Mia_san_mia 03.07.2019 15:06
      Highlight Highlight Ich auch 😜
    • Hans Jürg 03.07.2019 16:04
      Highlight Highlight Also ich dachte an etwas obszönes ;-)
    • fools garden 03.07.2019 22:09
      Highlight Highlight yeap ich sah auch den Joint und sah das Problem nicht und jetzt da ich weiss, dass es sich um eine Tasse Tee handelt, seh ich das Problem auch nicht besser.
  • Glenn Quagmire 03.07.2019 09:56
    Highlight Highlight Sieht eher aus, als ob sie am kiffen ist.... aber Provokationen gehören irgendwie zum Teamsport, egal ob wer oder was spielt.
  • Olmabrotwurst 03.07.2019 09:56
    Highlight Highlight Typisch yankee.. ^^
  • TWilli 03.07.2019 09:53
    Highlight Highlight Es war eher ein Champagner-trinken-Jubel da sie gestern Geburtstag hatte.
    Klar kann es falsch verstanden werden, aber man kann auch aus jedem kleinen Ding ein Problem machen
  • PHI (formerly known as Pat the Rat) 03.07.2019 09:45
    Highlight Highlight Don't be so British....
  • Chris69 03.07.2019 09:44
    Highlight Highlight Ich dachte im Frauenfussball gibt es solche Provokationen nicht, ist halt doch auch nicht alles so "blumig, fair und skandallos"....und das ist auch gut so
    • EvilBetty 03.07.2019 10:09
      Highlight Highlight Bumig und fair? Woher hast du denn das?

      Play Icon
    • äti 03.07.2019 11:02
      Highlight Highlight Ja klar, wäre es blumig und fair würden sich haufenweise Leute aufregen, wegen langweilig und so ...
    • Chris69 03.07.2019 12:50
      Highlight Highlight äti, das Spiel war alles andere als langweilig und so...aber eben genau, weil es auch gehässig, hart, dramatisch, mit vielen Fouls (auch brutalen) und Provokationen war. Es war halt wie bei den Männern...einfach nur Fussball, nichts anderes, so wie ich ihn liebe, egal von welchem Geschlecht
    Weitere Antworten anzeigen
  • Phrosch 03.07.2019 09:39
    Highlight Highlight Neuauflage des Doppeladlers in Englisch 😉
  • Janis117 03.07.2019 09:38
    Highlight Highlight Laut der Umfrage ist es bei den Engländer kein Ding, aber z.B, bei der Doppeladler-Geste schäumten die meisten vor Wut. Macht für mich wenig Sinn
    • Count Suduku 03.07.2019 09:43
      Highlight Highlight Ist ja nicht ganz das gleiche oder?
    • Chris69 03.07.2019 09:45
      Highlight Highlight Janis, das eine ist Männerfussball (böse), das andere Frauenfussball (oh so toll und fair)
    • Perwoll 03.07.2019 09:49
      Highlight Highlight Ist nicht ganz dasselbe.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Perwoll 03.07.2019 09:37
    Highlight Highlight Oh mein Gott ich bin schockiert, über die Engländer. Wusste gar nicht dass diese auch solche Empörlinge sind und sich ihres tollen Humors entledigt haben.

So feierte das Stadion in Lyon die USA nach dem WM-Sieg

Die USA sind zum vierten Mal nach 1991, 1999 und 2015 Weltmeister im Frauenfussball. Die Titelverteidigerinnen gewannen an der WM in Frankreich den Final gegen Europameister Niederlande 2:0.

Für Megan Rapinoe, die auch wegen ihrer lautstarken Kritik an US-Präsident Donald Trump in den letzten Wochen weltweite Bekanntheit erlangte, war es der sechste Treffer im Turnier. Rapinoes Kampf für mehr Gleichberechtigung und Ansehen für den Frauenfussball hatte die gewünschte Wirkung erreicht.

Bei der …

Artikel lesen
Link zum Artikel