DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Edwin Vurens, links,  erzielt in der 30. Minute durch einen Freistoss das 1:0 fuer den FC St. Gallen im Schweizer Cupfinal zwischen St. Gallen und Lausanne vom Pfingstmontag, 1. Juni 1998, in Bern. (KEYSTONE/Alessandro della Valle)

Edwin Vurens schiesst im Cupfinal 1998 das 1:0. Später erzielt er das 2:0, verschiesst dann einen Penalty und der FCSG verliert gegen Lausanne im Penaltyschiessen. Bild: KEYSTONE

Die emotionale Reise eines St.Gallen-Fans bis zum Halbfinal gegen den FCB in 7 GIFs

Lang, ewig lang ist's her: 1998 stand der FC St.Gallen zum letzten Mal im Cupfinal. Heute Abend winkt die historische Chance, wieder einmal Geschichte zu schreiben. Die emotionale Reise durchs letzte Halbjahr eines FCSG-Fans – dargestellt von Wayne und Garth aus dem Hollywood-Knüller «Wayne's World».



Auslosung Viertelfinals

Buochs aus der 2. Liga Inter – ein Freilos!

Animiertes GIF GIF abspielen

GIF: Ponadidas

Auslosung Halbfinals I

Yes! Ein Heimspiel, perfekt!

Animiertes GIF GIF abspielen

GIF: Ponadidas

Auslosung Halbfinals II

Hm, der FC Basel

Animiertes GIF GIF abspielen

GIF: Ponadidas

Auslosung Halbfinals III

Ach egal, zuhause schlagen wir die eh!

Animiertes GIF GIF abspielen

GIF: Ponadidas

Wochen vor dem Halbfinal

Scheiss auf die Meisterschaft. Wann ist endlich Cup?!

Animiertes GIF GIF abspielen

GIF: Ponadidas

Tage vor dem Halbfinal

Gopf … die sind ja wirklich nicht mehr in Form. Wie soll das nur gut gehen?

Animiertes GIF GIF abspielen

GIF: PonAdidas

Endlich der grosse Tag

Heute schreiben wir Geschichte! Um es mit unseren Freunden Wayne und Garth zu sagen: Party time! Excellent!

Eine Portion Nostalgie gefällig? Die Schweizer Torschützenkönige der letzten 25 Jahre

1 / 29
Die Torschützenkönige in der Schweiz seit 1990
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Viel zu lange mussten Sie um Anerkennung kämpfen – ein offener Brief an Vladimir Petkovic

Der Trainer der Schweizer Nati steht vor einem Wechsel in die Ligue 1 in Frankreich. Nach sieben Jahren geht er beim SFV von Bord. Zeit für einen offenen Brief an den Mann, der die Schweiz sieben Jahre lang betreut und in den EM-Viertelfinal geführt hat.

Sehr geehrter Vladimir Petkovic,

Als Sie vor gut zwei Wochen aus St.Petersburg zurück nach Zürich reisten, sind die Schweizer Nati-Fans am Flughafen Kloten gestanden, haben gejubelt, um Autogramme und Selfies gebeten. Menschen haben sich umarmt, gelacht, waren euphorisch, so wie in den Tagen zuvor schon. Alles dank den Auftritten Ihrer Fussballer an dieser EM. Als Chef der Nati haben Sie die Schweiz mitgenommen auf eine besondere Reise. Die Bilder dieser Gesichter voller Emotionen sind …

Artikel lesen
Link zum Artikel