Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08129756 Spanish driver Fernando Alonso of the Toyota Gazoo Racing team reacts at the end of stage ten of the Rally Dakar 2020 between Haradh and Shubaytah, Saudi Arabia, 15 January 2020. The stage has been interrupted due to security issues because of bad weather.  EPA/ANDRE PAIN

Der frühere Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso nimmt in einem Toyota teil. Bild: EPA

Alonso überschlägt sich an der Rallye Dakar zwei Mal – und fährt dann einfach weiter



Der zweifache Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso nimmt derzeit an der Rallye Dakar in den Wüsten Saudi-Arabiens teil. Auf der zehnten Etappe überschlägt es den Spanier beim Überqueren einer Düne spektakulär:

Der Crash von oben gefilmt …

abspielen

Video: YouTube/Diez Deportes

… und von unten gefilmt

abspielen

Video: YouTube/Lautaro Lescano

Als wäre nichts passiert, setzte Alonso seine Fahrt wieder fort. Allerdings musste er wenig später wegen Reparaturen pausieren, unter anderem ging die Windschutzscheibe zu Bruch, so dass er ohne sie durch den Sand blochen musste. Zu seinem Glück wurde die Etappe nach 345 von geplanten 534 Kilometern aufgrund heftiger Winde abgebrochen.

Den Tagessieg holte sich Carlos Sainz. Die spanische Rally-Legende liegt auch in der Gesamtwertung in Führung. Alonso büsste nach seinem Unfall mehr als eine Stunde ein, er liegt auf Rang 14. Sainz am nächsten sind mit rund 18 Minuten Rückstand Nasser Al-Attiyah aus Katar und Stéphane Peterhansel, der die Rally Dakar einst mit dem Motorrad 13 Mal gewonnen hatte. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Burning Man – genug gesagt, oder? Die Wüste bebt!

Nico tanzt mit Pole-Queen Baumann an der Stange

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Weltatlas
15.01.2020 16:27registriert January 2017
Einen Toyota Hilux bekommt man nicht so einfach kaputt.
370
Melden
Zum Kommentar
Weltatlas
15.01.2020 16:36registriert January 2017
Nicht einmal Top Gear hat es geschafft einen Toyota Hilux zu killen, dann wirds Alonso erst nicht schaffen. Gute Fahrt. https://youtu.be/xnWKz7Cthkk
250
Melden
Zum Kommentar
Geysir
15.01.2020 16:37registriert September 2016
Besonder bitter für Alonso dass es sich um eine Marathon etape handelt und so das Werksteam offiziell keine hand anlegen darf und nur die Fahrer selbst reparieren dürfen. Zum glück hat toyota noch ein Truck im rennen;)
200
Melden
Zum Kommentar
8

Töff-Fans organisieren 20 Kräne, um trotz Corona zusehen zu können

Ein Bild geht gerade um die Welt. Es zeigt Motorsport-Fans in Polen, die sich neben dem Stadion auf Kränen eingerichtet haben, um dabei zu sein. Grund für ihre Aktion ist das Coronavirus, aufgrund der Pandemie war die Zuschauerzahl beschränkt worden.

Auf seiner Facebook-Site zeigt der Rennveranstalter, dass die Extra-Fans dabei auch für Stimmung sorgten:

Und so hat das Ganze aus der «Hinter-Kran-Perspektive» ausgesehen:

Speedway war in der Schweiz vor Jahrzehnten so bekannt, dass von den Rennen in …

Artikel lesen
Link zum Artikel