DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Was für Assists! Und gleich zwei davon! Vom gleichen Mann! In Nordirland! 



Chris Higgins von den Belfast Giants hat es geschafft, seine Fans nicht nur einmal, sondern gleich zwei Mal zu verzaubern. Im Spiel gegen Manchester Storm spielt der Amerikaner den Puck nach dem Bandenabpraller geistesgegenwärtig gleich durch seine Beine hindurch weiter zu Teamkollege Brandon Benedict. Dieser kann locker zur 3:2-Führung einschieben.

Die schönste Vorlage sollte aber erst noch folgen: Beim Stand von 5:2 legt Higgins den Puck einhändig am Verteidiger vorbei, weicht geschickt dem Bodycheck aus und spielt einen einhändigen Pass inklusive Drehung im Fallen. Diesmal darf Mike Forney vollenden.

Für den 29-jährigen Stürmer, der früher in den nordamerikanischen Minor Leagues spielte, sollen nun schon zahlreiche Angebote abgegeben worden sein. Auch Hollywood will seine Pässe verfilmen. (syl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das läuft beim Playoff-Final der Frauen hinter den Kulissen ab

Vor einer Woche krönte sich das Ladies Team Lugano zum Schweizer Meister. Sie schlugen im vierten Spiel der Serie die ZSC Lions zum dritten Mal und holten den achten Titel der Teamgeschichte. Mit dabei war während der ganzen Serie auch eine Videocrew der Swiss Ice Hockey Federation (SIHF). In einem 20-minütigen Dokumentarfilm wurde festgehalten, was die Spielerinnen während des Playoff-Finals durchmachten und was hinter den Kulissen so ablief.

So erhält man etwa einen Einblick in die Kabinen …

Artikel lesen
Link zum Artikel