DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Viel Schnee lag nicht in Tiffindell, doch für die Rennen reichte es.
Viel Schnee lag nicht in Tiffindell, doch für die Rennen reichte es.Bild: Youtube/Bradley Stephenson
Weisses Band in braunen Hügeln

Das gab's noch nie – die Bilder vom ersten Skirennen in Afrika

Vor wenigen Tagen fand, von der Weltöffentlichkeit zu Unrecht ignoriert, ein historisches Ereignis statt. In Südafrika wurden zum ersten Mal in der Geschichte des schwarzen Kontinents vom Weltverband FIS sanktionierte Skirennen durchgeführt.
15.08.2014, 20:08

Natürlich, die Gipfel im Kilimandscharo sind fast 6000 Meter hoch. Aber Skirennen in Afrika, das ist etwas Neues. Letzte Woche fanden im Skigebiet von Tiffindell die ersten Wettkämpfe auf dem schwarzen Kontinent statt, die vom Ski-Weltverband FIS abgesegnet waren.

Stolz konnten die Organisatoren das FIS-Logo auf ihr Plakat drucken.
Stolz konnten die Organisatoren das FIS-Logo auf ihr Plakat drucken.Bild: Tiffindell Ski Resort

Tiffindell liegt in den Drakensbergen, an der Grenze von Südafrika und Lesotho, und ist eines von nur drei Skigebieten im südlichen Afrika. Schnee ist dort jedoch selbst im Winter und auf der Höhe von 2720 Metern über Meer keine Selbstverständlichkeit. So fanden die ersten offiziellen Skirennen Afrikas nur dank Kunstschnee statt; kalt genug für dessen Produktion war es.

Ein weisses Band inmitten brauner Hügel – Aufnahmen von einem sporthistorischen Ereignis.Video: Youtube/Bradley Stephenson

Mehr Ski

Entwicklungshilfe auf zwei Brettern

Die Siege in den vier Rennen gingen, wenig überraschend, nicht an Einheimische. Die grosse Figur mit zwei Siegen und zwei zweiten Plätzen war Alexander Köll, ein dank schwedischer Mutter für Schweden fahrender Tiroler.

14 Fahrer traten zu den Rennen an, Schweizer waren nicht am Start. Wie sehr die europäische Entwicklungshilfe auf zwei Brettern nötig ist, zeigt ein Blick auf die Resultate. Näher als auf 16 Sekunden kam kein einheimischer Fahrer an den Sieger heran.

Die Pioniere, die zum ersten Skirennen auf afrikanischem Boden antraten.
Die Pioniere, die zum ersten Skirennen auf afrikanischem Boden antraten.Bild: Instagram/Lee McIvor
Das Zielgelände sieht ein wenig anders als in Tim Lindgrens Heimat Schweden.
Das Zielgelände sieht ein wenig anders als in Tim Lindgrens Heimat Schweden.Bild: Youtube/Bradley Stephenson
Lindgren räumte einen kompletten Medaillensatz ab.
Lindgren räumte einen kompletten Medaillensatz ab.Bild: Instagram/timlindgren
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Leipzig schlägt ManCity und überwintert europäisch – Messi und Mbappé mit Doppelpack

In der Gruppe A der Champions League ging es in der 6. Runde nur noch um den Platz in der K.o.-Phase der Europa League. Diesen sicherte sich RB Leipzig mit einem 2:1-Sieg zuhause gegen Gruppensieger Manchester City.

Zur Story