Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Abfahrt in Kitzbühel

1. Hannes Reichelt (Ö)

2. Aksel Lund Svindal (No)

3. Bode Miller (USA)

6. Carlo Janka (Sz)

10. Didier Défago (Sz)

14. Patrick Küng (Sz)

21. Sandro Viletta (Sz)

41. Marc Berthod (Sz)

out: Beat Feuz

epa04040966 Hannes Reichelt of Austria celebrates in the finish area during the men's Downhill race of the FIS Alpine Skiing World Cup in Kitzbuehel, Austria, 25 January 2014.  EPA/HERBERT NEUBAUER

Der Klassiker in Kitzbühel

Reichelt versetzt Ösis in Ekstase – Janka verhindert Schweizer Schlappe

Die Österreicher jubeln dank Hannes Reichelt über den ersten Heimsieg auf der Streif seit 2006. Er gewinnt vor Aksel Svindal und Bode Miller. Mit dem 6. Rang setzt Carlo Janka ein kleines Ausrufezeichen in Richtung Sotschi. 

Ticker: 25.1.2014: Abfahrt in Kitzbühel



Abonniere unseren Newsletter

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Mikaela Shiffrin gewinnt Super-G in Cortina – Vonn zieht sofortigen Rücktritt in Betracht

Mikaela Shiffrin feierte im Super-G von Cortina d'Ampezzo ihren elften Saisonsieg.  Mit ihrem 54. Weltcupsieg schloss Shiffrin zum sechstplatzierten Hermann Maier auf. Vreni Schneider liegt als dritterfolgreichste Frau noch einen Sieg vor Shiffrin.

Die 23-jährige Amerikanerin gewann das von vielen Ausfällen geprägte dritte Rennen auf der Tofana vor der Liechtensteinerin Tina Weirather und Tamara Tippler aus Österreich.

Die Bündnerin Jasmin Flury wurde mit gut vier Zehnteln Rückstand auf das …

Artikel lesen
Link zum Artikel