wechselnd bewölkt
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Ski

Luca Aerni fährt mit einer mutigen Leistung in die Top 10 – Neureuther profitiert von Hirscher-Aus

Slalom Herren in Wengen
1. Felix Neureuther (De) 1:46.93
2. Stefano Gross (It) + 0.20 
3. Henrik Kristoffersen (No) + 0.44 
10. Luca Aerni (Sz) + 2.01
20. Daniel Yule (Sz) + 2.85
Bild
felix neureuther fuhr seiner konkurrenz einmal mehr davon Bild: EPA/KEYSTONE
Slalom in Wengen

Luca Aerni fährt mit einer mutigen Leistung in die Top 10 – Neureuther profitiert von Hirscher-Aus

Der Sieger
17.01.2015, 14:5017.01.2015, 15:45

Felix Neureuther feiert den zehnten Weltcup-Sieg seiner Karriere. Der Deutsche, nach dem Lauf noch auf dem 5. Zwischenrang gelegen, triumphiert im Weltcup-Slalom von Wengen mit zwei Zehntelsekunden und mehr Vorsprung auf die Konkurrenz. Damit übernimmt Neureuther die Spitze im Slalom-Weltcup, auch weil der bisherige Leader Marcel Hirscher nach einem Einfädler im ersten Lauf keine Punkte holen kann.

Bild
Der strahlende sieger felix neureuther Bild: SRF
Das Podest

Hinter dem Deutschen reiht sich mit Stefano Gross jemand ein, den eigentlich niemand so wirklich auf der Rechnung hatte. Trotzdem ist der 2. Rang alles andere als unverdient, vielmehr zeigt es, wie ausgeglichen das Rennen nach Hirschers Ausfall ist. Auch der Drittplatzierte Henrik Kristoffersen überzeugt mit zwei soliden Läufen, in denen er ganz einfach weniger Fehler gemacht hat als seine Konkurrenz.

Bild
die top drei: gross, neureuther und kristoffersen Bild: srf
Die Schweizer

Einmal mehr schaffen es aus Schweizer Sicht nur die beiden Alphatiere Luca Aerni und Daniel Yule in den zweiten Lauf. Beide überzeugen mit einer angriffigen Fahrt, die Yule (20.) unter die besten 20, Aerni (10.) gar in die Top 10 bringt. Ramon Zenhäusern liegt nach dem ersten Lauf lange auf dem 29. Zwischenrang, doch sein Zittern und Bangen wird am Ende nicht belohnt. Er qualifziert sich nicht für den zweiten Lauf.

Bild
luca aerni darf mit seinem 10. Platz zufrieden sein Bild: RUBEN SPRICH/REUTERS
Der Aufreger

Nach etwa der Hälfte der Fahrer im zweiten Lauf wird das Rennen plötzlich für einige Minuten unterbrochen. Der Grund: Eine Zuschauerin ist gestürzt und hat sich dabei angeblich Verletzungen an den Beinen zugezogen. Die Frau wurde sogleich mit der Rega ins Spital geflogen.

Animiertes GIFGIF abspielen
dramatische bilder in wengen Bild: srf
Der Ticker zum Nachlesen
Wilmaa
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Bayern-Krise und Fischers Union sorgen endlich wieder für Spannung in der Bundesliga
Drei Unentschieden infolge und der Sechs-Punkte-Vorsprung in der Meisterschaft ist fast dahin. Bayern München macht das Meisterrennen ungewollt nochmals spannend und Fischers Union und Co. sind in Lauerstellung.

Vor der Winterpause sah alles nach der elften Meisterschaft des FC Bayern München in Folge aus. Doch nach dem Bundesliga-Re-Start eröffnen die Bayern ungewohnte Schwächen, welche die Konkurrenz um Union Berlin, RB Leipzig und Borussia Dortmund zu nutzen weiss. Der Kampf um die deutsche Meisterschaft ist so eng wie seit langem nicht mehr. Selbst Eintracht Frankfurt auf Platz sechs liegt nur fünf Punkte hinter dem Rekordmeister zurück.

Zur Story