Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Slalom in Schladming

1. Alexander Khoroshilov (Ru)

2. Stefano Gross (It) +1.44

3. Felix Neureuther (De) +1.51

10. Daniel Yule (Sz) + 2.56

Alexander Khoroshilov, of Russia, speeds past a pole on his way to clock the fastest time during the first run of a men's World Cup slalom event, in Schladming, Austria, Tuesday, Jan. 27, 2015. (AP Photo/Giovanni Auletta)

Alexander Khoroshilov – heute eine Nummer für sich. Bild: Giovanni Auletta/AP/KEYSTONE

Herrenslalom in Schladming im Liveticker

Erster Weltcupsieg eines Russen seit März 1981 – Alexander Khoroshilov gewinnt den Slalom von Schladming überlegen

Alexander Khoroshilov fährt vor Stefano Gross und Felix Neureuther einen historischen Sieg ein. Seit 34 Jahren ist er der erste russische Weltcupsieger. Daniel Yule qualifiziert sich als einziger Schweizer für den zweiten Lauf und landet auf dem starken zehnten Schlussrang.



Der Sieger

Der Russe, Alexander Khoroshilov, fährt heute in einer anderen Liga. Er distanziert die gesamte Konkurrenz mit über einer Sekunde Vorsprung. Es ist ein historischer Sieg. Seit 34 Jahren ist Khoroshilov der erste russische Mann der einen Weltcupsieg einfährt. 1981 gewann Alexander Wassiljewitsch Schirow als letzter Russe den Riesenslalom in Laax. Nastrovje! 

Alexander Khoroshilov of Russia celebrates with sparkling wine during the podium ceremony after winning the men's Alpine Skiing World Cup night slalom in Schaldming January 27, 2015.                              REUTERS/Dominic Ebenbichler (AUSTRIA  - Tags: SPORT SKIING)

Nastrovje – Khoroshilov lässt sich feiern  Bild: DOMINIC EBENBICHLER/REUTERS

Animiertes GIF GIF abspielen

Alexander Schirow – vor 34 Jahren. gif: srf

Das Podest

Stefano Gross überrascht und fährt auf den zweiten Rang. Er verliert 1.44 Sekunden auf Khoroshilov. Auch Felix Neureuther überzeugt mit zwei starken Läufen und landet auf Platz drei. Er kommt aber auch nicht an die überragende Fahrt des Russen heran.

Second placed Stefano Gross of Italy, first placed Alexander Khoroshilov of Russia and third placed Felix Neureuther of Germany (L-R) celebrate after the men's Alpine Skiing World Cup night slalom in Schaldming January 27, 2015.                          REUTERS/Dominic Ebenbichler (AUSTRIA  - Tags: SPORT SKIING)

Alexander Khoroshilov jubelt verdient. Bild: DOMINIC EBENBICHLER/REUTERS

Die Schweizer

Daniel Yule fährt einen starken ersten Lauf. Mit der sechst besten Zwischenzeit kann er in den zweiten Durchgang starten. In diesem kann der Westschweizer aber nicht an die dicke Leistung anknüpfen und er verliert vier Plätze. Es wird der zehnte Schlussrang. Luca Aerni verpasst durch einen groben Schnitzer im Mittelteil den zweiten Lauf. Auch die restlichen Schweizer können sich nicht für Durchgang zwei qualifizieren.

Animiertes GIF GIF abspielen

Daniel Yule ist die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. gif: srf

Der Aufreger

Am Pistenrand brennt die Menge, im Zielraum toben die Zuschauer, nur einer lässt sich von der Euphorie nicht anstecken – Marcel Hirscher. Der beste Slalomfahrer der Saison kann heute keine Akzente setzen. Es wird der vierzehnte Schlussrang für den Österreicher. Eine bittere Enttäuschung in seinem Heimrennen. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Nur der 14. Schlussrang für Hirscher. gif: srf

Ticker: 27.1.2015 Slalom Männer Schladming

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • hereal 27.01.2015 22:06
    Highlight Highlight bravo!die jrönung einer tollen saison.
    koroshilow beim slalomfahren zuschauen,heisst die leichtigkeit des seins erkennen...!
  • Macky 27.01.2015 21:54
    Highlight Highlight Genial die Kulisse und der Kampf zwischen den Stangen...
  • Twinleaks 27.01.2015 21:45
    Highlight Highlight Im Weltcup?
  • Coach Cpt. Blaze 27.01.2015 20:02
    Highlight Highlight Wo bleiben denn die Bilder mit brennenden Fackeln am Pistenrand und der "Ach, was für eine tolle Atmosphäre hier! Ein wahres Volksfest..."-Beschreibung?

Findet der FC Thun den Tritt sogleich wieder?

Noch ist in den Sechzehntelfinals des Schweizer Cups keine Mannschaft aus der Super League ausgeschieden. Die schwerste Aufgabe wartet auf Luzern am Sonntag: das Gastspiel beim FC Thun.

Als weiterer Klub aus dem Oberhaus greift am Sonntag der FC Zürich in den Cupwettbewerb ein – dies beim FC Chiasso, dem Letzten der vergangenen Challenge-League-Saison. Die in die Europacup-Qualifikation involvierten YB, St. Gallen, Basel und Servette sind von den Sechzehntelfinals dispensiert.

Thun – Luzern in …

Artikel lesen
Link zum Artikel