Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL

Josi erzielt sein fünftes Saisontor – Hiller mit 24 Paraden zum «Man of the Match» gewählt



Roman Josi erzielt sein fünftes NHL-Saisontor. Dennoch verlieren die Nashville Predators bei den Chicago Blackhawks nach einer 3:0-Führung mit 4:5 nach Penaltyschiessen.

Josi hatte die Predators mit seinem fünften Saisontor unmittelbar nach dem Ende einer Überzahl von Chicago mit 1:0 in Führung gebracht. Josi hatte zunächst den Konter der Gastgeber abgefangen und dann nach einem Doppelpass mit Paul Gaustad mit einem platzierten Schuss vollendet. Chicagos Captain Jonathan Toews entschied als einziger erfolgreicher Schütze das Penaltyschiessen. Josi hält nach 35 Saisonspielen 21 Skorerpunkte.

Josis fünfter Saisontreffer. nhl.com

Die Calgary Flames mit Goalie Jonas Hiller und Verteidiger Raphael Diaz besiegten die Los Angeles Kings vor eigenem Publikum mit 2:1. Diaz stand knapp zehn Minuten auf dem Eis. Er zählte mit einer direkten Weiterleitung des Pucks an der Bande zu den Einfädlern der 1:0-Führung von Curtis Glencross. Markus Grandlund erzielte mit dem 2:0 in der 14. Minute den frühen Gamewinner.

Jonas Hiller im Tor der Flames stoppte 24 Schüsse und wurde nach der Partie zum «Man of the Match» gewählt. Der Appenzeller musste sich lediglich in der letzten Minute des Mitteldrittels geschlagen geben, als Tyler Toffoli seinen zwölften Saisontreffer für die Gäste realisierte.

Highlights der Partie Flames vs. Kings. nhl.com

Die Philadelphia Flyers zogen bei den Arizona Coyotes mit 2:4 den Kürzeren. Mark Streit bereitete mit seinem 19. Saison-Assist das erste Tor der Gäste zum 1:3 vor. Für Streit war es der 23. Skorerpunkt in der laufenden Saison. Der Verteidiger verliess das Eis bei einer Einsatzzeit von gut 22 Minuten indes mit einer Minus-2-Bilanz. Antoine Vermette war als Doppeltorschütze der Matchwinner für Arizona.

Highlights der Partie Coyotes vs. Flyers. nhl.com

Knapp 14 Minuten stand Nino Niederreiter beim 3:2-Sieg von Minnesota Wild bei den Winnipeg Jets auf dem Eis. Als der Bündner im Startdrittel allerdings seine einzige Zweiminuten-Strafe der Partie wegen Hakens absass, kam Winnipeg durch Michal Frolik zur 1:0-Führung in Überzahl. Marco Scandella stellte den Sieg der Gäste zwölf Sekunden vor Ablauf des Mitteldrittels mit dem Tor zum 3:2 sicher.

Sven Andrighetto kam mit den Monreal Canadiens zu einem 3:1-Sieg bei den Carolina Hurricanes. Andrighetto verliess das Eis bei einer Einsatzzeit von knapp sieben Minuten mit einer ausgeglichenen Bilanz.

Colorado Avalanche verlor bei den St.Louis Blues mit 0:3. Bei Colorado war Goalie Reto Berra ein weiteres Mal Ersatz. Die Blues kamen zum ersten Sieg nach zuletzt vier Niederlagen. Die kanadische Goalie-Legende Martin Brodeur blockte alle 16 Schüsse auf sein Tor. Er feierte damit bereits seinen 125. Shutout sowie 691. Sieg in der NHL. (pre/si)

NHL-Resultate vom Montag

Chicago – Nashville (mit Josi/Tor zum 0:1) 5:4 n.P.

Carolina  – Montreal (mit Andrighetto) 1:3

St.Louis – Colorado (ohne Berra/Ersatz) 3:0

Winnipeg – Minnesota (mit Niederreiter) 2:3

Arizona  – Philadelphia (mit Streit/1 Assist) 4:2

Calgary (mit Hiller, Diaz) – Los Angeles 2:1

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

NHL-Destination bekannt: Pius Suter wechselt zu den Chicago Blackhawks

Jetzt ist klar, bei welchem NHL-Team Pius Suter anheuert: Es sind die Chicago Blackhawks. Der 24-jährige Zürcher hat beim sechsfachen Stanley-Cup-Sieger einen Entry-Level-Vertrag für ein Jahr unterschrieben und wird dabei 925'000 Dollar pro Jahr verdienen. In Chicago trifft der Nati-Stürmer wieder auf seinen ehemaligen ZSC-Coach Marc Crawford, der dort als Assistenztrainer tätig ist. Ausserdem wird er Teamkollege des ehemaligen Ambri-Topskorers Dominik Kubalik, der soeben als Finalist für …

Artikel lesen
Link zum Artikel