DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Mandzukic verlässt Bayern

«Es ist für alle am besten, wenn wir getrennte Wege gehen» 

09.06.2014, 10:0409.06.2014, 10:18
Mario Mandzukic.
Mario Mandzukic.
Bild: Darko Bandic/AP/KEYSTONE

Man hatte es schon vor dem DFB-Pokal-Final gegen Dortmund geahnt, jetzt bestätigt Mario Mandzukic, dass er Bayern München verlassen werde. «Egal, wie sehr ich mich anstrenge, bei dieser Art von Fussball kann ich nicht mein Bestes geben», sagte der kroatische Stürmer gegenüber der Sportzeitung «Sportske Novosti». 

Der Stil Guardiolas sage ihm einfach nicht zu: «Es ist für alle am besten, wenn wir getrennte Wege gehen.» Er habe Karl-Heinz Rummenigge vor dem Pokalfinale mitgeteilt, dass er den Verein verlassen wolle. Wohin es den Angreifer zieht, ist noch unklar.

Der 18-fache Ligatorschütze habe nach dem verlorenen Champions-League-Duell mit Real Madrid erkannt, dass es besser sei, wenn er gehe. (fox)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Liverpools Mann der Stunde – der überragende Saisonstart von Mohamed Salah in 12 Zahlen

Cristiano Ronaldo gegen Mohamed Salah – das Spiel zwischen Manchester United und dem FC Liverpool wurde im Vorfeld vielerorts als Duell der beiden Superstars angepriesen. Auf dem Rasen fand aber vielmehr eine One-Man-Show statt: Während sich Ronaldo mit einem Offside-Goal begnügen musste, war Salah beim 5:0-Kantersieg seiner «Reds» mit drei Treffern sowie einer Vorlage der beste Spieler auf dem Platz

Die überragende Leistung gegen United war der bisherige Höhepunkt einer bisher fantastischen …

Artikel lesen
Link zum Artikel