Sport
Sport kompakt

Simona Halep frühzeitig ausgeschieden

US Open

Simona Halep frühzeitig ausgeschieden

29.08.2014, 22:19
Mehr «Sport»

Bei den Frauen tun sich am US die Favoritinnen wesentlich schwerer als bei den Männern. In der 3. Runde scheitert nun auch die Wimbledon-Finalistin Simona Halep.

Simona Halep scheitert früh.
Simona Halep scheitert früh.Bild: Elise Amendola/AP/KEYSTONE

Nach den Weltnummern 5 (Radwanska) und 9 (Ivanovic) verlor gestern auch Wimbledon-Finalistin Simona Halep. Die als Nummer 2 gesetzte Rumänin unterlag der kroatischen Qualifikantin Mirjana Lucic-Baroni in zwei Sätzen 6:7 (6:8), 2:6.

Eine kuriose Partie lieferten sich Venus Williams und Sara Errani. Die amerikanische Bezwingerin von Timea Bacsinszky verlor den ersten Satz 0:6, holte sich den zweiten aber gleichfalls mit der Höchststrafe. Im Entscheidungssatz machte die zweifache US-Open-Siegerin aus einem 1:3 ein 5:3, verpasste jedoch bei eigenem Service die Entscheidung.

So war es schliesslich die italienische Nummer 14 der Welt, die das nötige Tiebreak 7:5 gewann. (si/syl)

US Open, Frauen, 3. Runde
Mirjana Lucic-Baroni s. Simona Halep  7:6 (8:6), 6:2.
Jelena Jankovic  s. Johanna Larsson  6:1, 6:0.
Sara Errani  s. Venus Williams  6:0, 0:6, 7:6 (7:5).
Peng Shuai  s. Roberta Vinci  6:4, 6:3
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Was für eine Gala! Schweiz löst Viertelfinal-Ticket mit Kantersieg gegen Dänemark
Die Schweiz gewinnt auch ihr fünftes Spiel an der Eishockey-WM. Das Team von Patrick Fischer qualifiziert sich mit einem überzeugenden 8:0-Sieg gegen Dänemark vorzeitig für die Viertelfinals.

Die Schweiz steht nach fünf von sieben Vorrundenspielen an der WM in Tschechien in den Viertelfinals. Das Team von Trainer Patrick Fischer wahrt mit einem 8:0 gegen Dänemark die Ungeschlagenheit.

Zur Story