Sport
Sport kompakt

Wawrinka vergibt zuerst zwei Matchbälle und sagt einem Fan «Shut up, man!», steht aber trotzdem in Runde 3

US Open

Wawrinka vergibt zuerst zwei Matchbälle und sagt einem Fan «Shut up, man!», steht aber trotzdem in Runde 3

28.08.2014, 06:3828.08.2014, 09:13
Mehr «Sport»
Nach souveränem Start wurde es doch noch kurz eng.
Nach souveränem Start wurde es doch noch kurz eng.Bild: AP/FR103966 AP

Stan Wawrinka gewinnt in gut zweieinhalb Stunden 6:3, 6:4, 3:6, 7:6 (7:1) gegen den Brasilianer Thomaz Bellucci und steht in der 3. Runde des US Open.

Der als Nummer 3 gesetzte Waadtländer hatte den Linkshänder über weite Strecken gut im Griff. Erst im dritten Satz leistete er sich eine längere Schwächephase, in der er vom 1:1 bis zum 1:5 vier Games in Serie verlor. Auch im vierten Durchgang geriet er gegen die Nummer 91 der Welt nochmals 1:3 in Rückstand, ehe er wieder geduldiger spielte und ausgleichen konnte.

Bei 5:4 verpasste er noch zwei Matchbälle durch einen Returnfehler und ein Ass des Brasilianers. Im wenig später fälligen Tiebreak war der 29-jährige Romand jedoch wieder klar der Chef auf dem Platz. Als er schliesslich mit seinem dritten Matchball den Sieg sicherstellte, war in New York längst der Donnerstagmorgen angebrochen.

In der dritten Runde trifft der Halbfinalist des vergangenen Jahres auf den überraschenden Slowenen Blaz Kavcic (ATP 92), der den Franzosen Jérémy Chardy (ATP 36) in drei Sätzen ausbootete. (si/qae)

Weil ihm ein Zuschauer beim Stand von 5:5 im vierten Satz vor dem zweiten Aufschlag etwas zuruft, verliert der Romand kurz die Beherrschung. Zuerst schiesst er den Ball in Richtung Tribüne, dann sagt er ihm, er soll die Klappe halten. Verständlich, in der heissen Schlussphase brauchte es einen störenden Zuschauer gewiss nicht.video: youtube/SportsMagicianJJ
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Der ZSC setzt Siegesserie auch im Final fort und gewinnt die erste Partie gegen Lausanne
Die ZSC Lions gehen im Playoff-Final gegen Lausanne wie erwartet 1:0 in Führung. Der 2:1-Sieg gegen Lausanne ist ein hartes Stück Arbeit mit Goalie Simon Hrubec und Traumtänzer Derek Grant als Matchwinnern.

Ohne zu brillieren blieben die ZSC Lions auch im neunten Spiel in diesen Playoffs der National League ungeschlagen. Sie waren über weite Strecken nicht besser als Lausanne, aber am Ende eine Spur abgeklärter.

Zur Story