Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

ATP World Tour Finals, London

Gruppe B: 
R. Nadal – S. Wawrinka 6:3 6:2
A. Murray – D. Ferrer 6:4 6:4
Gruppe A:
T. Berdych – K. Nishikori 15 Uhr
R. Federer – N. Djokovic 21 Uhr​

epa05028841 Switzerland's Stanislas Wawrinka reacts after losing a point to Spain's Rafael Nadal during their singles Ilie Nastase group match of the ATP World Tour Finals tennis tournament at the O2 Arena in London, Britain, 16 November 2015.  EPA/ANDY RAIN

Wawrinka wurde von Nadal in seine Einzelteile zerlegt.
Bild: ANDY RAIN/EPA/KEYSTONE

Wawrinka nach Pleite gegen Nadal: «Vielleicht gehe ich in die Stadt, um auf neue Gedanken zu kommen»



So schwach wie beim 3:6, 2:6 gegen Rafael Nadal an den ATP-Finals hat man Stan Wawrinka lange nicht mehr auftreten sehen. Es habe einiges nicht zusammengepasst. Was, verrät Wawrinka aber nicht.

Wawrinka beschönigte nach den 83 ernüchternden Minuten in der O2 Arena nichts. «Das war einfach ein ‹bad day at the office›!» Sein Auftritt war allerdings nicht nur einfach ein schlechter Tag im Büro, zuweilen wirkte der Lausanner richtiggehend lustlos. Als ob er die Partie einfach so schnell wie möglich hinter sich bringen wollte.

Es sei jedoch nicht Absicht oder Taktik gewesen, die Punkte so schnell zu beenden, mit einem Winner oder – viel öfter – einem unerzwungenen Fehler.

Bild

Statistiken des Schreckens: Zwar 29 Winner, aber auch 35 Fehler.
Bild: screenshot tennistv..com

Irgendetwas passte bei Wawrinka am Montagabend offensichtlich nicht zusammen. «Es gab zwei, drei Dinge, die nicht passten», blieb er zu später Stunde vage. Was, wollte er nicht verraten. Von einem physischen Problem wollte er nichts wissen. Er versicherte aber, dass er durchaus Lust auf Tennis und eine Verlängerung seiner Saison durch die Qualifikation für die Halbfinals habe.

Der schönste Punkt der Partie geht ebenfalls an Nadal.
video: streamable

abspielen

Die restlichen Highlights der Partie.
YouTube/105.1 BreakfastClub

Dafür müsse er dieses Spiel schnellstmöglich vergessen, denn gegen David Ferrer (am Mittwoch um 21 Uhr) habe er eine neue Chance. Dafür muss er wohl in erster Linie den Kopf frei bekommen. Er werde mit Coach Magnus Norman anschauen, wie er sich am besten auf seine zweite Partie vorbereite.

«Vielleicht trainiere ich am Dienstag, vielleicht gehe ich ins Fitness oder in die Stadt, um auf neue Gedanken zu kommen.» Die Leistung Wawrinkas am Montagabend gibt jedenfalls Rätsel auf. (pre/si)

Die Tennisstars als Comic-Helden

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dieser Psychotest zeigt dir, ob du aus Federer-Holz geschnitzt bist

Einmal mehr sind die grossen drei – Roger Federer, Rafael Nadal und Novak Djokovic – in einem Halbfinal eines Grand-Slam-Turniers. Dazu gesellt sich dieses Mal in Wimbledon der krasse Aussenseiter Roberto Bautista Agut.

Welcher Spieler passt am besten zu dir? Finde es im Psychotest heraus!

Artikel lesen
Link zum Artikel