Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Stan Wawrinka of Switzerland celebrates after defeating Guillermo Garcia-Lopez of Spain in their fourth round match at the Australian Open tennis championship in Melbourne, Australia, Monday, Jan. 26, 2015. (AP Photo/Andy Brownbill)

Stan Wawrinka darf weiterhin von einer erfolgreichen Titelverteidigung in Melbourne träumen. Bild: Andy Brownbill/AP/KEYSTONE

Australian Open, Achtelfinal

Dank Nerven aus Stahl schickt «Stan the Man» Garcia-Lopez nach Hause und steht im Viertelfinal 

Mit Ach und Krach qualifizierte sich Stan Wawrinka am Australian Open in Melbourne für die Viertelfinals. Der Titelhalter besiegte Guillermo Garcia-Lopez (ATP 37) mit 7:6 (7:2), 6:4, 4:6, 7:6 (10:8).



>>> Hier gibt es den Liveticker der Partie zum Nachlesen im Liveticker

Stan Wawrinka zeigt in dem Spiel, das drei Stunden und zwei Minuten dauert, zwei völlig unterschiedliche Gesichter. Zuerst spielt er bis Mitte des dritten Satzes hervorragend und seinen Gegner regelrecht an die Wand. Wawrinka führt nach 110 Minuten mit 7:6, 6:4, 4:2 und 30:15. Doch dann lässt der Schweizer nach und seine Fehlerquote steigt beträchtlich. Guillermo Garcia-Lopez, der ihn schon am letzten French Open in Roland-Garros eliminiert hat, profitierte davon.

epa04585156 Stan Wawrinka of Switzerland reacts as he plays against Guillermo Garcia-Lopez of Spain during their fourth round match of the Australian Open tennis tournament at Melbourne Park in Melbourne, Australia, 26 January 2015.  EPA/JOE CASTRO AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Nach 110 Minuten reisst bei Stan Wawrinka plötzlich der Faden. Bild: EPA/AAP

Der Spanier gewinnt im Schnellverfahren fünf Games hintereinander und erspielt sich in der Folge auch im vierten Satz leichte Vorteile. Er besitzt beim Stand von 4:3 die erste Breakmöglichkeit.

Stan Wawrinka kommt am Ende weiter, weil er sich im ersten und im vierten Satz ins Tiebreak retten kann und beide Kurzentscheidungen gewinnt.

Krimi mit Happy End im vierten Satz

Das Tiebreak des vierten Satzes gerät zum dramatischen Höhepunkt der Partie, die zumindest in der Anfangsphase von vielen Fehlern geprägt gewesen ist. In diesem zweiten Tiebreak führt Guillermo Garcia-Lopez mit 5:0 und 6:2 (!). Wawrinka gelingt die Wende nur, weil er in Anbetracht des enormen Rückstandes alles auf eine Karte setzt und auch das nötige Glück hat. Nach dem 0:5 trifft Wawrinka mit Verzweiflungsschlägen zweimal hintereinander die Linie. Die fünf Satzbälle wehrt Wawrinka alle im grossen Stil ab. Schliesslich verwertet er seinen zweiten Matchball.

Der Titelverteidiger wirkt im Fieldinterview nach dem Triumph sichtlich erleichtert: «Es war heute ein wirklich harter Kampf. Wir haben uns bei den French Open schon ein grossartiges Match geliefert und es ist einfach immer extrem schwierig gegen ihn zu spielen. Er hat einen tollen Rhythmus und baut von der Grundlinie viel Druck auf.»

Stan Wawrinka of Switzerland, left, is congratulated by Guillermo Garcia-Lopez of Spain after winning their fourth round match at the Australian Open tennis championship in Melbourne, Australia, Monday, Jan. 26, 2015. (AP Photo/Vincent Thian)

Stan Wawrinka nimmt Revanche für die Niederlage am French Open gegen Garcia-Lopez. Bild: Vincent Thian/AP/KEYSTONE

Für Wawrinka war es wichtig, dass er nicht noch mehr Kräfte aufwenden musste: «Ich habe versucht, mich immer nur darauf zu konzentrieren, den nächsten Matchball abzuwehren – aber das war nicht einfach. Jetzt bin ich glücklich, dass ich in vier Sätzen durchgekommen bin und nicht in fünf.»

Die Aufgabe in den Viertelfinals wird ohnehin schwer genug. Im Viertelfinal trifft Wawrinka am Mittwoch auf den Japaner Kei Nishikori. Gegen die Weltnummer 5 schied Wawrinka am letzten US Open in den Viertelfinals in fünf Sätzen aus. Wawrinka ist heiss: «Ich freue mich auf diese Herausforderung.» (dux/si)

Das könnte dich auch interessieren:

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

52
Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

28
Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

103
Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

42
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

156
Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

112
Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

6
Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

23
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

52
Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

28
Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

103
Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

42
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

156
Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

112
Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

6
Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

23
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Federer zwischen Asado und Maradona: «Ich sehe keinen Grund, aufzuhören»

Vor dem ersten Showmatch seiner Südamerika-Tournee gegen Alexander Zverev hat Roger Federer eine Medienkonferenz gegeben. In Buenos Aires wurde der 38-Jährige einmal mehr auf seine Zeit nach der Tenniskarriere angesprochen. Wenn es nach Federer geht, dauert es bis dahin noch ein Weilchen. «Solange ich mich gut fühle und mir das Leben auf der Tour Freude bereitet, sehe ich keinen Grund, aufzuhören», sagte der «Maestro».

Natürlich werde mit zunehmendem Alter alles ein wenig schwieriger, gab …

Artikel lesen
Link zum Artikel