Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Super League, 32. Runde

Aarau – Grasshoppers 0:1 (0:1)

Sion – Vaduz 4:0 (1:0)

Aarau, 09.05.2015, Fussball Super League - FC Aarau - Grasshopper Club Zuerich, Jubel beim Torschuetzen zum 0:1 Munas Dabbur, Matteo Fedele, Yoric Ravet und Krisztian Vadocz (v.l.n.r., GCZ) nach dem Tor. (Marc Schumacher/EQ Images)

Munas Dabbur ist der einzige Torschütze in Aarau. Dank dem 1:0-Sieg hat GC den Ligaerhalt endgültig geschafft. Bild: Marc Schumacher

Aaraus Lage wird immer hoffnungsloser – Konaté schiesst Vaduz mit lupenreinem Hattrick ab

Der FC Aarau verliert gegen die Grasshoppers mit 0:1 und steht mit eineinhalb Beinen in der Challenge League. Vier Runden vor Schluss beträgt der Rückstand auf den Zweitletzten Vaduz noch immer sechs Punkte.



Aarau – Grasshoppers 0:1

» Hier gibt's den Liveticker der Partie zum Nachlesen

– Für den FC Aarau wird die Lage immer aussichtsloser. Das Schlusslicht der Super League verliert gegen die Grasshoppers 0:1, die Hoffnung auf den Klassenerhalt ist verschwindend klein. Vier Runden bleiben Aarau noch, den zweiten Abstieg aus der Super League nach 2010 doch zu verhindern. Sechs Punkte liegt Vaduz vor dem FCA.

– Den einzigen Gegentreffer handelte sich Aarau bereits in der Startphase ein. Im Anschluss an einen Freistoss konnte das Heimteam den Ball nicht aus der Gefahrenzone schlagen. Im zweiten Nachsetzen erzielte der Israeli Munas Dabbur sein zwölftes Saisontor.

– Eine Aarauer Reaktion blieb weitgehend aus. GC stand dem 2:0 dreimal wesentlich näher als Aarau dem Ausgleich. Die Grasshoppers sicherten sich im mutmasslich letzten Auftritt im Brügglifeld für mindestens ein Jahr den erst dritten Auswärtssieg der Saison. Um den Ligaerhalt auch mathematisch zu schaffen, benötigt GC aus den letzten vier Spielen noch einen Punkt.

09.05.2015; Aarau; Fussball Super League - FC Aarau - Grasshopper Club Zuerich; Trainer Raimondo Ponte (Aarau)
(Claudia Minder/freshfocus)

Das war's wohl für Raimondo Ponte und seinen FC Aarau. Bild: freshfocus

Sion – Vaduz 4:0

– Der FC Vaduz kann nicht von Aaraus Heimniederlage gegen GC profitieren. Die Liechtensteiner verlieren beim FC Sion mit 0:4. Eine Standard-Situation führt zum 0:1: Reto Ziegler tritt einen Eckball , wo sich Kopfballungeheuer Vilmos Vanczak gegen Mario Sara durchsetz tund aus wenigen Metern einnickt.

– Sion ist nach der Führung die klar tonangebende Mannschaft. Kurz nach der Pause müsste Ebenezer Assifuah das 2:0 erzielen, doch Vaduz-Goalie Peter Jehle ist zur Stelle. Dieses fällt etwas später: Moussa Konaté ist es, der in der 70. Minute eiskalt einnetzt.

– Spätestens als Vaduz-Verteidiger Philipp Muntwiler zehn Minuten vor Schluss mit Gelb-Rot vom Platz fliegt, ist der Mist endgültig geführt. Denn nur wenig später macht Konaté mit seinem 14. und 15. Saisontreffer alles klar. Ein lupenreiner Hattrick also des Senegalesen.

Le joueur valaisan Moussa Konate, laisse eclater sa joie apres avoir marque le 3eme but, lors de la rencontre de football de Super League entre le FC Sion et le FC Vaduz ce samedi 9 mai 2015 au stade de Tourbillon a Sion. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Sions Moussa Konaté freut sich über seinen lupenreinen Hattrick. Bild: KEYSTONE

(pre/si)

Hier spielen die ehemaligen Super-League-Stars heute

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mett-Koch 10.05.2015 01:51
    Highlight Highlight Aarau hat diese Saison gegen GC vier Mal verloren. Einmal mit zwei Toren Unterschied, dreimal mit einem Tor. Diese Matches hätten auch anders ausgehen können.... Dann wäre nun GC auf dem Schlussrang...
  • BigMic 09.05.2015 22:35
    Highlight Highlight Tschüss Aarau, werde Euch nicht vermissen...
    • Mett-Koch 10.05.2015 02:04
      Highlight Highlight Freue mich auf den Aufsteiger! Aber trotzdem würde ich lieber Vaduz statt Aarau absteigen sehen... Das Brügglifeld ist trotz allem (schlechten WCs, Verpflegungsständen etc.) immer noch ein absolut sympathisches "Stadion"!
    • stiberium 10.05.2015 11:25
      Highlight Highlight Und für wer bisch du? Big Mac?

Noch ein Jahr zweitklassig – was haben die Chinesen nun mit GC vor?

0:6 im letzten Saisonspiel! Dabei wäre doch vieles für GC gelaufen. Weil der FC Vaduz in Kriens 1:2 verliert, hätte den Hoppers zuhause gegen Winterthur ein Sieg mit drei Toren Unterschied für die Teilnahme an der Barrage gereicht. Doch das Fünkchen Hoffnung, sich die Chance auf den direkten Wiederaufstieg noch zu bewahren erlosch gestern im Letzigrund schnell.

Spätestens nach dem 0:2 in der 53. Minute zerfiel die junge GC-Mannschaft in ihre Einzelteile und wurde mal für mal ausgekontert. «Ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel