DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Federer deklassiert Berdych und gewinnt das Auftaktspiel an den World Tour Finals



SRF 2 - HD - Live

Liveticker: 15.11. Federer – Berdych

Schicke uns deinen Input
Entry Type
6:4 6:2 - Match - Roger Federer
Den zweiten Matchball verwertet Federer, sehr schön. Ohne grosse Probleme gewinnt Federer das Duell gegen Berdych.
Der zweite Satz ist eine klare Angelegenheit. Federer nimmt Berdych gleich die ersten beiden Aufschlagspiele ab und lässt nie Zweifel aufkommen, wer der Chef auf dem Platz ist. Somit kommt es Übermorgen in London zum Knaller Federer gegen Djokovic.
Federer Berdych Matchball
Entry Type
40:30 - Matchball
Berdych bäumt sich noch einmal auf und bringt Federer ins Schwitzen.
Entry Type
40:15 - Matchball
Ein Ass und es heisst Matchball Federer.
30:15
Ein Service-Winner von Federer. Es läuft rund.
15:15
Vorne am Netz ist Federer heute fast unschlagbar.
0:15
Ein weiterer Doppelfehler von Federer. In dieser Situation ist das erlaubt.
Entry Type
6:4 5:2 - Game - Tomas Berdych
Der Tscheche schafft es tatsächlich noch ein zweites Game zu gewinnen.
40:0
Oho, Berdych steht vor dem zweiten Gamegewinn im zweiten Satz. Und dann noch zu Null!
30:0
Auch wenn es aussichtslos ist, Berdych erläuft sich jeden Ball.
15:0
Berdych lässt zwischendurch mit guten Aufschlägen seine Qualität durchblitzen.
Entry Type
6:4 5:1 - Game - Roger Federer
Und es ist soweit. Noch ein Game fehlt Federer.
40:30
Spielball für Federer. Dann fehlt nur noch ein Game zum Matchgewinn.
30:30
Der zweite Aufschlag von Federer ist etwas langsam und Berdych greift gleich an. Und er reüssiert.
30:15
Federer kommt nach vorne, steht sogar am richtigen Ort. Trotzdem landet der Ball im Netzt. Naja, nicht so tragisch in dieser Situation.
30:0
Ein starker Ballwechsel von Federer. Der Ball landet satt auf der Linie. Hawk-Eye beweist es.
Er findet sicher Trost
von Linus van Moorsel
Berdych geht im zweiten Satz sang- und klaglos unter. Aber macht euch keine Sorgen um ihn – immerhin wird er von Ester Sátorová getröstet <3.
Und hier haben wir sie noch im Stadion, mein Ticket nach London ist gebucht:
Ester Sátorová
15:0
Mit dem Aufschlag holt sich Federer den Punkt.
Entry Type
6:4 4:1 - Game - Tomas Berdych
Sozusagen das Ehrengame für Berdych.
40:30
Federer nimmt zwar die Challange, doch er muss es einsehen. Der Aufschlag von Berdych war gut, sein Return dagegen weniger.
30:30
Federer ist auch in diesem Aufschlagspiel dran.
30:15
Und gleich noch einmal ein harter und schneller Aufschlag.
15:15
Ein guter Aufschlag, der Tscheche gibt nicht auf.
0:15
Und gleich noch ein perfekter Stoppball. Das ist genial was Federer zeigt.
Entry Type
6:4 4:0 - Game - Roger Federer
Bereits 4:0 führt Federer. All zu lange dauert das hier nicht mehr.
40:0
Und gleich noch ein Stoppball. Das Spiel erinnert an dasjenige von heute Nachmittag. Berdych wird ebenso wie Nishikori vorgeführt.
30:0
Unglaublich, dieser Stoppball von Federer ist wunderschön. Da kann man nur noch staunen.
15:0
Berdych hat sich aber noch nicht aufgegeben. Trotzdem hat er gegen den starken Aufschlag von Federer keine Chance.
Das Highlight
von Linus van Moorsel
Wir haben schon viel schöne Ballwechsel gesehen und nun ein Doppelbreak des Baslers. Trotzdem ist mein Highlight immer noch das Einlaufkind von Berdych:
Entry Type
6:4 3:0 - Break - Roger Federer
Federer spielt schön, doch so viel muss er hier nicht machen, damit er auch das zweite Break gewinnt. Die Vorhand von Berdych landet im Aus. Das dürfte es wohl gewesen sein.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Ein schöner Ballwechsel von beiden. Doch die Vorhand von Berdych landet, wie schon so oft, im Aus. Chance zum Doppelbreak.
40:40
Doch Federer kann auf Berdych bauen, der Tscheche macht unglaublich viele Fehler.
40:30
Für einmal landet der Ball von Federer nicht perfekt auf der Linie, sondern etwas weiter dahinter.
30:30
Return-Fehler von Federer. Der Ball landet im Aus.
15:30
Die Vorhand von Berdych funktioniert überhaupt nicht. Sie landet weit hinter der Grundlinie.
15:15
Auf einen schönen Punkt kommt gleich ein sehr schwacher Ballwechsel von Berdych.
15:0
Schön wie Berdych Federer hier ausspielt. Der Schweizer hat keine Chance noch an die Vorhand des Tschechen zu kommen.
Entry Type
6:4 2:0 - Game - Roger Federer
Berdych haut erneut seine Vorhand ins Netz. Federer bestätigt das Break ohne Probleme.
40:0
Spielbälle für den Schweizer.
30:0
Auch der nächste Punkt geht an Federer.
15:0
Immer und immer wieder spielt Federer in die eine Ecke. Irgendwann ist das zu viel für Berdych und er erwischt den Ball nicht mehr.
Berdych verzweifelt!
von Linus van Moorsel
Der Maestro bring heute einfach alles zurück. Hier der Punkt zum 30 beide:
Federer Berdych Punkt
Entry Type
6:4 1:0 - Game - Roger Federer
Mit einem Vorhand-Fehler schenkt Berdych Federer das Break.
Entry Type
30:40 - Breakball
Berdych ist zwar dran am Stoppball, doch Federer ist am Netz eine Macht.
30:30
Federer hat den Punkt eigentlich schon verloren. Doch irgendwie kommt er zurück. Kann von zwei Meter hinter der Grundlinie ans Netz vorrücken und gewinnt den Punkt! Unglaublich.
30:15
Federer holt sich einen Punkt, doch mit einem guten Aufschlag legt Berdych wieder vor.
15:0
Berdych beginnt auch im zweiten Satz.
Die Statistik zum ersten Satz
von Linus van Moorsel
Federer mit drei Doppelfehlern aber auch mit mehr Winnern:
Entry Type
6:4 - Satz - Roger Federer
Den nächsten Satzball verwertet Federer. Berdych mit einem weiteren Fehler. Das geht plötzlich sehr schnell.
Berdych startet unglaublich stark in den ersten Satz und nimmt Federer gleich das erste Aufschlagspiel ab. Doch dann dreht Federer auf und lässt dem Tschechen kaum noch eine Chance. Das Rebreak und das spätere Break sind logische Konsequenzen davon. Der erste Satz geht verdient an Federer.
Federer Berdych 1. Satzball
Entry Type
40:15 - Satzball
Der erste kann Berdych abwehren, mit einer wunderschönen Vorhand. Doch zwei Satzbälle bleiben.
Entry Type
40:0 - Satzball
Erneut ein Aufschlag-Winner von Federer. Satzball!
30:0
Ein Ass und nur noch zwei Punkte fehlen zum ersten Satz.
15:0
Starker Aufschlag von Federer. Der Return von Berdych landet weit im Aus.
Federer ist kühler als ein toter Fisch in einer Ice-Box – schön gesagt!
von Linus van Moorsel
Entry Type
5:4 - Break - Roger Federer
Ein Vorhand-Fehler von Berdych und das Break ist perfekt! Das gefällt. Federer schlägt gleich auf zum ersten Satzgewinn.
Entry Type
0:40 - Breakball
Und tatsächlich, die Vorhand von Berdych landet neben der Linie. Breakbälle für Federer.
0:30
Berdych versuchts mit dem Volley, doch der bleibt im Netz hängen. Das nächste Break für Federer? Ich wäre dabei!
0:15
Berdych rennt von einer Ecke in die andere, da ist es fast logisch, dass der Punkt schlussendlich an Federer geht.
Entry Type
4:4 - Game - Roger Federer
Vorhand Cross-Court ist es dieses Mal und wieder geht der Punkt an Federer.
40:15
Der Volley nach zweitem Aufschlag misslingt komplett.
40:0
Ein weiterer Punkt mit dem Service. Die Service-Variation von Federer ist immer wieder erstaunlich.
30:0
Berdych kommt zwar an den Smash von Federer ran, doch der Ball springt ins Aus.
15:0
Vorhand Longline und der Ball landet perfekt auf der Linie.
Hat jemand Ester Sátorová gesagt?
von Linus van Moorsel
Falls du es noch immer nicht weisst (unverständlicherweise) – die Freundin von Berdych ist Sátorová. Diese Sátorová:
Hier gleich noch ein Bild um deine Bildungslücke zu schliessen:
Entry Type
3:4 - Game - Tomas Berdych
Das Game geht an Berdych. Federer verzieht seinen Return.
40:15
Die ersten Aufschläge sind wieder da bei Berdych. Und wieder landet Federers Rückhand im Netz.
30:15
Die Rückhand von Federer bleibt im Netz hängen. Schade, er war gut drin im Ballwechsel.
15:15
Jetzt landet Berdychs Ball im Aus.
15:0
Berdychs Aufschlag kommt auf den Körper von Federer. Dessen Return landet hinter der Grundlinie.
Im Tennis-Fieber
von Linus van Moorsel
Während den ATP World Tour Finals sind alle verrückt nach Tennis. Wirklich alle? Ja, auch die Jungs in Rom:
Entry Type
3:3 - Game - Roger Federer
Federer nimmt viel Risiko bei zweiten Aufschlägen. Jetzt hat sich das ausbezahlt. Er gleicht aus.
Vorteil Federer
Glück für Federer. Das Netz ist heute auf seiner Seite.
40:40
Erneuter Doppelfehler von Federer.
40:30
Die Vorhand von Berdych ist zu lang und landet hinter der Grundlinie.
30:30
Die Vorhand von Federer bleibt im Netz hängen.
30:15
Der erste Aufschlag sitzt beim Schweizer.
15:15
Guter Return von Berdych.
15:0
Auch Federer kann Asse schlagen.
Entry Type
2:3 - Game - Tomas Berdych
Berdych schafft's doch noch das Game zu gewinnen. Mit einem Ass holt er sich das dritte Game.
Vorteil Berdych
Erneut Spielball für Berdych. Kann er das Game jetzt gewinnen?
Einstand
Die ersten Aufschläge sind noch immer Mangelware und Federer bleibt dran.
Vorteil Berdych
Von Breakbällen zum Spielball. Schön gespielt von Berdych.
40:40
Berdych kann den Kopf noch einmal aus der Schlinge ziehen. Er geht vor ans Netz und bringt Federer in Bedrängnis. Der Schweizer streckt sich, erreicht den Ball aber nicht mehr richtig.
Entry Type
30:40 - Breakball
Ein erster Aufschlag und der Punkt gehört dem Tschechen.
Entry Type
15:40 - Breakball
Diese Vorhand verzieht der Tscheche komplett. Der Ball landet weit hinter der Grundlinie. Breakbälle für Federer!
15:30
Mit einem Vorhand-Winner schafft es Berdych doch wieder einmal einen Punkt zu gewinnen.
0:30
Federer übernimmt im Ballwechsel das Diktat und jagt Berdych über den Platz.
0:15
Und auch der nächste Punkt geht an den Schweizer. Berdych haut seine Rückhand ins Netz.
Wichtige Erkenntnis
von Linus van Moorsel
Aufmerksamen Zuschauern wird es bereits aufgefallen sein – Roger Federer ist nicht rasiert.
Was sein Sponsor « Gillette »wohl dazu sagt? Immerhin haben sie bei ihm die grösste Rasur der Welt vorgenommen:
Entry Type
2:2 - Game - Roger Federer
Der Ausgleich ist perfekt. Zu Null holt sich Federer das Game.
40:0
Gegen den Lauf des Tschechen und auch der nächste Punkt gehört Federer.
30:0
Bei diesem Aufschlagspiel bekundet Federer bislang keine Mühe.
Er kann es überall
von Linus van Moorsel
Ob auf dem «Top of Europe» gegen Lindsey Vonn oder auf einem fliegenden Teppich in Doha. Der Maestro spielt die Filzkugel überall perfekt:
Wo Federer schon überall Tennis gespielt hat
14 Bilder
Auf dem höchsten Heli-Landeplatz der Welt: 2005 in Dubai mit Andre Agassi
Zur Slideshow
Entry Type
1:2 - Break - Roger Federer
Auch Federer verwertet den ersten Breakball und die Ordnung ist wieder hergestellt. Das ist ja ganz interessant, dieser Auftakt.
Entry Type
0:40 - Breakball
Jetzt heisst es drei Breakbälle für Federer.
0:30
Federer muss etwas an seinem Spiel ändern und macht das gleich. Schöne Vorhand und der Punkt gehört ihm.
0:15
Ein Netzroller zu Gunsten von Federer.
Entry Type
0:2 - Break - Tomas Berdych
Die Rückhand von Federer bleibt im Netz hängen und der Tscheche holt sich bereits das erste Break.
Entry Type
0:40 - Breakball
Und wir haben schon Breakbälle. Ein weiterer Doppelfehler des Schweizers.
0:30
Doppelfehler von Federer.
0:15
Berdych zeigt wieso er unter die besten Acht der Welt gehört. Er bringt Federer gehörig ins Schwitzen.
Entry Type
0:1 - Game - Tomas Berdych
Ohne Probleme bringt Berdych das erste Game nach Hause.
40:15
Ein weiteres Ass des Tschechen bringen ihm Spielbälle.
30:15
Der erste längere Ballwechsel geht an Berdych. Da hätte Federer mehr Geduld haben müssen!
15:15
Federer gelingt der Return und Berdychs Vorhand landet im Netz.
15:0
Und wie er beginnt. Mit einem Ass.
Der kleine Racker platzt vor Freude
von Linus van Moorsel
Mit einem überdimensionalen Tennisball und einem Strahlen im Gesicht! Der kleine Junge hat uns unser erstes Highlight beschert:
Und Berdych haben wir auch gleich ins Herz geschlossen:
Entry Type
Das letzte Turnier - Erster Aufschlag des Spiels - Tomas Berdych
Das letzte Turnier des Jahres beginnt nun auch für Federer und Berdych. Federer will wie Djokovic den ersten Sieg einfahren. Berdych beginnt mit dem ersten Aufschlag.
Bald geht's los - Vor dem Spiel
Die Münze ist geworfen und die Bälle fliegen. Vorerst aber nur beim Aufwärmen. Der Stadionspeaker ist noch damit beschäftigt, alle Erfolge von Federer aufzuzählen. Und das dauert ja bekanntlich eine Weile. Bald aber beginnt der Ernstkampf. Wir sind schon ganz hibbelig!
Wichtige News
von Linus van Moorsel
Tomáš Berdych ist 30 Jahre alt, 1.96 gross und hat in seiner Karriere 21.944.642 US-Dollar eingespielt... hach egal! Ihr wollt doch nur wissen wie seine Freundin Ester Sátorová aussieht – so:
Und so im Bikini:
Letzte Verlgleiche - Vor dem Spiel
Indian Wells und Rom heissen die beiden Schauplätze der diesjährigen Duelle von Federer und Berdych. In beiden ging Federer als Sieger vom Platz. (6:4 6:0 in Indian Wells und 6:3 6:3 in Rom) Der letzte der sechs Siegen des Tschechen liegt fast drei Jahre zurück. Das war 2013 in Dubai.
In der Gruppe mit Djokovic – zum Glück!
von Linus van Moorsel
Am Djoker führt momentan kein Weg vorbei. Vor allem in der Halle ist der Serbe nicht zu bezwingen. Wenn sich Federer aber nun gegen Kei Nishikori und Tomáš Berdych durchsetzt, würde er erst wieder im Finale auf Djokovic treffen.
«Sabr Baby!»
von Linus van Moorsel
Wir werden ihn heute mit Sicherheit sehen, den Sabr. Hoffentlich so erfolgreich wie hier im Training gegen den Franzosen Nicolas Mahut:
Erfolge - Vor dem Spiel
Bereits zum sechsten Mal in Folge hat sich Berdych dieses Jahr für die World Tour Finals in London qualifiziert. Genau so viele Male durfte Federer bereits die Trophäe in die Höhe stemmen. Das letzte Mal siegte er 201. Berdych erzielte sein bestes Resultat an den Finals im selben Jahr mit der Halbfinalqualifikation.
Head to Head - Vor dem Spiel
Und so präsentiert sich der Direktvergleich von Federer und Berdych.
Federer gegen Berdych klarer Favorit - Vor dem Spiel
Roger Federer und Tomas Berdych kämpfen an den ATP-Finals wohl um den zweiten Halbfinalplatz in ihrer Gruppe. Deshalb gilt für den Schweizer heute um 21.00 Uhr: Verlieren verboten.

Bevor er versuchen kann, Novak Djokovic bereits in der Gruppenphase ein Bein zu stellen, muss Roger Federer heute Abend die Pflichtaufgabe gegen Tomas Berdych erledigen. Der 30-jährige Tscheche müsste mit seinem druckvollen Grundlinienspiel eigentlich prädestiniert sein für gute Resultate auf den Hallen-Hartplätzen. In früheren Jahren war der Wimbledon-Finalist von 2010 auch ein gefürchteter Gegner, dem zwar die Konstanz fehlte, der aber immer für eine Überraschung gut war. Diese Qualität hat er allerdings je länger je mehr verloren. Der Weltnummer 6 gelingt es kaum noch, besser klassierte Spieler zu bezwingen.
Roger Federer of Switzerland, left, and  Tomas Berdych of Czech Republic display their trophies after Federer  won the final match of the Dubai Duty Free Tennis Championships in Dubai, United Arab Emirates, Saturday, March 1, 2014. (AP Photo/Kamran Jebreili)
Federer und Berdych nach dem Final in Dubai 2014, den der Schweizer gewann.

Die 8 Spieler der ATP World Tour Finals 2015

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Roger Federer baut sein Marken-Imperium aus – und lässt ein neues Logo schützen

Seit Januar hat Roger Federer keinen Ernstkampf mehr bestritten. Recherchen von CH Media zeigen: Der Tennisspieler hat die Zeit genutzt, um sein Geschäftsimperium zu erweitern. Besonders Auffällig: ein neues, bisher unbekanntes Markenlogo.

Anfang Dezember verkündete Roger Federer die frohe Kunde für seinen Anhang. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft stehen wieder mit seinem ikonischen RF-Logo bedruckte Kappen zum Verkauf – und das gleich in acht verschiedenen Farben. Erst im Februar hatten Federer und sein früherer Ausrüster Nike sich nach zwei Jahren Tauziehen einigen können. Die Rechte wurden von Nike auf die Tenro AG übertragen, unter deren Dach Federer seine kommerziellen Aktivitäten zusammenfasst.

Im Sommer präsentierte der …

Artikel lesen
Link zum Artikel