DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Verschwundener Tennisstar: Peng Shuai soll sich in Sicherheit befinden

15.11.2021, 20:36
Peng Shuai.
Peng Shuai.Bild: keystone

Die chinesische Tennisspielerin Peng Shuai, die nach von ihr erhobenen Missbrauchsvorwürfen von der Bildfläche verschwunden ist, soll sich nach Angaben der Womens Tennis Association (WTA) in Sicherheit befinden. Steve Simon, Obmann der WTA, erklärte, dass die WTA von mehreren Quellen, darunter der chinesische Tennisverband, die Bestätigung erhalten hat, dass Peng Shuai in Sicherheit ist und nicht physisch bedroht wird.

Zuvor hatte die WTA übers Wochenende in einer Stellungsnahme «tiefe Besorgnis» über Pengs Lage zum Ausdruck gebracht. Die 35-jährige Peng Shuai hatte auf auf dem chinesischen Netzwerk Weibo Missbrauchsvorwürfe gegen den früheren chinesischen Vize-Regierungschef Zhang Gaoli geäussert. Ihr Eintrag wurde eine halbe Stunde später gelöscht; Peng tauchte seither nicht mehr in der Öffentlichkeit auf.

Im Onlinedienst Twitter wurde inzwischen unter dem Slogan «#WhereIsPengShuai» («Wo ist Peng Shuai?») von Fans, Spielerinnen und früheren Tennisprofis eine Suchaktion gestartet. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fribourg gewinnt spannendes Zähringer Derby + Der ZSC schlägt Biel + HCD-Wende in Lausanne

Fribourg-Gottéron gewinnt zum sechsten Mal in Folge ein Derby gegen den SC Bern. Ryan Gunderson trifft nach nur 23 Sekunden der Verlängerung zum 4:3.

Zur Story