DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this May 19, 2014 file photo, Reddit co-founder Alexis Ohanian appears onstage at the 2014 Webby Awards in New York. Court and spark: Serena Williams is tying the knot. The tennis great announced her engagement to Ohanian on Thursday, Dec. 29, 2016, posting a poem on Reddit that she accepted the proposal of the social news website's co-founder. (Photo by Andy Kropa/Invision/AP, File)

Der künftige Ehemann von Serena Williams: Alexis Ohanian. Bild: Andy Kropa /Invision/AP/Invision

Serena Williams hat sich verlobt – mit Reddit-Mitgründer Alexis Ohanian



Serena Williams hat ihre Verlobung mit Alexis Ohanian bekanntgegeben, einem der Mitgründer von Reddit. Wie anders als mit einem kleinen Gedicht auf der Social-News-Plattform

Bild

In einem Restaurant in Rom, wo sich die beiden früher zufällig kennengelernt hatten, machte ihr Ohanian den Heiratsantrag. «Er kniete vor mich hin und stellte die Frage mit den vier Wörtern. Und ich habe ‹Ja› gesagt», erklärte die 71-fache Turniersiegerin (22 Grand-Slam-Titel), die im vergangenen September nach 186 Wochen von der Deutschen Angelique Kerber an der Weltranglistenspitze abgelöst worden war.

Die 35-jährige Amerikanerin und der 33-jährige Landsmann hielten sich bislang bedeckt, was ihre Beziehung angeht. US-Medienberichten zufolge kennen sie sich seit Anfang 2015. Wann sie sich das Ja-Wort geben werden, ist noch nicht bekannt. (drd/sda)

And the Oscar goooooes to: Serena Williams!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Die Familie hat ihren Papa und Ehemann wieder – wie Federer sich von Wimbledon erholt

Erstmals in seiner Karriere verliert Roger Federer einen Grand-Slam-Final, in dem er einen Matchball nicht nutzen kann. Er unterliegt Titelverteidiger Novak Djokovic mit 6:7, 6:1, 6:7, 6:4, 12:13. Geknickt ist nicht nur er, sondern seine ganze Familie.

Fast fünf Stunden hatte sich Roger Federer mit Novak Djokovic duelliert, am Ende deutlich mehr Punkte gewonnen, zwei Matchbälle gehabt – doch zum dritten Mal nach 2014 und 2015 verlor er gegen den Serben einen Wimbledon-Final. Es ist auch der erste seiner 31 Grand-Slam-Finals, den Federer nach Matchball verliert.

In der Geschichte des Tennis gab es das erst zehn Mal – letztmals 2004 in Roland Garros, als der Argentinier Guillermo Coria seinem Landsmann Gaston Gaudio unterlag. In Wimbledon gab …

Artikel lesen
Link zum Artikel