DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wawrinka hatte gegen den Djoker keinen Stich.
Wawrinka hatte gegen den Djoker keinen Stich.Bild: ALI HAIDER/EPA/KEYSTONE
Exhibition in Abu Dhabi

Djokovic macht mit Wawrinka kurzen Prozess und gewinnt 6:1, 6:2

Stan Wawrinka scheiterte am Exhibition-Turnier in Abu Dhabi in den Halbfinals. Der 29-jährige Romand unterlag der Weltnummer 1 Novak Djokovic mit 1:6, 2:6.
02.01.2015, 18:08

Der Australien-Open-Sieger blieb gegen den 27-jährigen Serben ebenso chancenlos wie zuletzt an den ATP-Finals in London. Damals unterlag der Waadtländer im zweiten Gruppenspiel 3:6, 0:6.

Rund sieben Wochen später musste Djokovic erneut nur drei Games abgeben und gewann 6:1, 6:2. Der Belgrader dominierte die 58 Minuten dauernde Partie nach Belieben, in Wawrinkas Schlägen fehlte zu oft die Präzision.

Die Highlights des Matchs.Video: Youtube/Tennis HD

Morgen macht Wawrinka nun mit Rafael Nadal den Platz 3 aus. Der Spanier unterlag im ersten Spiel nach seiner Blinddarm-Operation Andy Murray 2:6, 0:6. Der Schotte trifft im Final um den Sieg in diesem Showturnier auf Djokovic. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
«Werde mich umgehend an die Arbeit machen» – Bernt Haas ist neuer GC-Sportchef

Der frühere Schweizer Internationale Bernt Haas wird Nachfolger des kürzlich entlassenen Seyi Olofinjana als Sportchef der Grasshoppers. Für den 44-Jährigen ist es eine Rückkehr, begann doch der frühere Verteidiger seine Profikarriere beim Rekordmeister, für den er bis 2001 spielte.

Zur Story