Sport
Tennis

Djokovic und Gulbis machen mit Raonic und Berdych kurzen Prozess

French Open

Djokovic und Gulbis machen mit Raonic und Berdych kurzen Prozess

03.06.2014, 19:0504.06.2014, 10:23
Mehr «Sport»

Novak Djokovic hat sich beim French Open souverän für den Halbfinal qualifiziert. Die serbische Weltnummer 2 setzte sich gegen den kanadischen Aufschlagshünen Milos Raonic nach 2:22 Stunden 7:5, 7:6, 6:4 durch.

Nur nach einer 5:2-Führung im dritten Satz tat sich der 27-Jährige am Ende etwas schwer und kassierte noch ein Break. «Es war sehr schwierig, zu retournieren. Im entscheidenden Moment war ich konstant, das war sehr wichtig», erklärte er.

Djokovic zeigt gegen Raonic ein fast perfektes Match.
Djokovic zeigt gegen Raonic ein fast perfektes Match.Bild: GONZALO FUENTES/REUTERS

In der Runde der letzten Vier trifft Djokovic auf Federer-Bezwinger Ernests Gulbis. Der Lette liess in seinem Viertelfinal dem an Nummer 6 gesetzten Tschechen Tomas Berdych beim 6:3, 6:2, 6:4 nicht den Hauch einer Chance. Der 25-Jährige brauchte weniger als zwei Stunden, um den formstarken Berdych zu bezwingen.

Gulbis freute sich riesig über seinen erstmaligen Einzug in einen Major-Halbfinal. «Das war mein bestes Match in diesem Turnier, ich habe wirklich alles richtig gemacht», so die Weltnummer 17. Im Head-to-Head liegt Gulbis gegen Djokovic 1:4 zurück.

Gulbis hochkonzentriert.
Gulbis hochkonzentriert.Bild: Darko Vojinovic/AP/KEYSTONE

Titelverteidiger Rafael Nadal trifft am Mittwoch auf seinen spanischen Landsmann und letztjährigen Finalgegner David Ferrer (ATP 5), der schottische Wimbledonsieger Andy Murray (ATP 8) spielt gegen den letzten verbliebenen Franzosen Gaël Monfils (ATP 28). (pre/si)

French Open, Viertelfinals
N. Djokovic – M. Raonic 7:5, 7:6, 6:4 
E. Gulbis – T. Berdych 6:3, 6:2, 6:4
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Schablone statt Genie – die neuen Lakers ohne Cervenka
Weltmeister Roman Cervenka kehrt vorzeitig in seine Heimat zurück. Zum Glück haben die Lakers bereits Johan Lundskog als Assistenten verpflichtet.

Noch schweigen die offiziellen Lakers. Sportchef Janick Steinmann weilt offiziell in den Ferien und mag sich nicht äussern. Aber die Gewährsleute in Tschechien und im Kanton St.Gallen bestätigen es, tschechische Medien haben es bereits verkündet und das Kultportal hockeyfans.ch hat die Neuigkeit auch in der Schweiz verbreitet: Roman Cervenka löst seinen Vertrag mit den Lakers auf und kehrt vorzeitig in seine Heimat zurück. Zu Dynamo Pardubice. Um dort im nächsten Frühjahr Meister zu werden.

Zur Story