DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das grossartige Duo der Orlando Magic: Shaquille O'Neal und Penny Hardaway. bild: Keystone

Unvergessen

Das ist tatsächlich Shaqs einziger Dreier in 1423 NBA-Spielen

19. Februar 1996: Die amerikanische Sportwelt kann es nicht fassen. Shaquille O'Neal versenkt den Basketball bei einem Dreipunkte-Versuch im Korb. In 1423 NBA-Spielen ist es sein einziger Dreier.



2,16 Meter gross, 147 Kilogramm schwer, Schuhgrösse 60: Das ist Shaquille O'Neal, ein Koloss von einem Mann. Der Center ist einer der populärsten Basketballer aller Zeiten – natürlich nicht nur, weil er ein sympathischer Kerl ist, sondern auch dank seiner Skorerqualitäten. 23,7 Punkte warf er in seiner Karriere im Schnitt pro Spiel.

Doch selbst «Shaq», 15-facher All-Star, kann nicht alles. Notorisch schwach ist während langer Zeit seine Freiwurf-Quote. Mehr als 5000 Versuche setzt er in seiner Karriere neben den Korb, nur 52,7 Prozent aller Würfe landen im Korb. Noch schlechter ist die Bilanz seiner Dreipunkte-Würfe. 22 Mal versucht O'Neal in seiner NBA-Karriere, aus der Distanz zu treffen.

abspielen

22 Mal versucht, nur ein Mal hat es geklappt: Shaquille O'Neal und sein einsames Dreier-Highlight. Video: YouTube/BenjaminPFilms

Nur ein einziges Mal ist er dabei erfolgreich: Am 19. Februar 1996 beim deutlichen 121:91-Heimsieg der Orlando Magic gegen die Milwaukee Bucks. Gerade als sich das erste Viertel dem Ende nähert, erhält «Shaq» den Ball – und tatsächlich, er versenkt ihn. «Er ging wie ein König», sagte Mitspieler Dennis Scott anschliessend.

Nicht der einzige Grosse mit einem Makel

Interessant ist, dass O'Neal in der NBA-Liste der zehn erfolgreichsten Punktesammler nicht der einzige Spieler ist, der eine Dreipunkte-Bilanz hat, die man kaum für möglich halten würde. Auch der Allzeit-Topskorer Kareem Abdul-Jabaar (38'387 Punkte) hat in seiner ganzen Karriere nur einen einzigen Dreier versenkt.

abspielen

Der einzige Dreier von Kareem Abdul-Jabaar. Video: YouTube/OldGoldenThroat

Eine gute Ausrede dafür, dass in seiner Dreier-Statistik gar eine 0 erscheint, hat Wilt Chamberlain. Als die NBA 1979 damit anfing, für erfolgreiche Würfe von ausserhalb des Kreises drei Punkte zu vergeben, hatte die grosse Legende der 1960er-Jahre seine Karriere bereits beendet.

Eine lebende Legende

abspielen

Die 10 schönsten Punkte in Shaqs Karriere. Video: YouTube/NBA Reel

abspielen

Als Rapper nicht ganz so erfolgreich wie auf dem Basketball-Parkett. Video: YouTube/TheUrbanvideos

abspielen

Shaq verliert gegen den kleinen Titus. Video: YouTube/Jimmy Kimmel Live

Unvergessen

In der Serie «Unvergessen» blicken wir jeweils am Jahrestag auf ein grosses Ereignis der Sportgeschichte zurück: Ob hervorragende Leistung, bewegendes Drama oder witzige Anekdote – alles ist dabei.
Um nichts zu verpassen, like uns auch auf Facebook!

60 Sportfotos, die unter die Haut gehen

1 / 62
60 Sportfotos, die unter die Haut gehen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das beste Team, das jemals Basketball gespielt hat, verzaubert die ganze Welt

Link zum Artikel

13.01.1999: Michael Jordan verkündet seinen zweiten Rücktritt, lässt damit die Basketball-Welt stillstehen und die Nike-Aktie absacken

Link zum Artikel

05.04.1984: Kareem Abdul-Jabbar knackt den NBA-Punkterekord, den er bis heute besitzt

Link zum Artikel

27.05.1991: Air Jordans Chicago Bulls laufen auf dem Weg zum ersten Titel die Gegner davon – wortwörtlich

Link zum Artikel

19.04.1990: Heute kostet ein böser Tweet in der NBA 25'000 Dollar – früher konnte man für dieses Geld eine Massenschlägerei anzetteln

Link zum Artikel

19.02.1996: Das ist tatsächlich Shaqs einziger Dreier in 1423 NBA-Spielen

Link zum Artikel

21.03.2012: Erst der umjubelte Dreier, dann die grosse Showeinlage – der Hollywood-Auftritt des Mick Pennisi

Link zum Artikel

100 Punkte in einem einzigen NBA-Spiel – diesen Rekord knackte nicht einmal Air Jordan

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel