Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Switzerland's Srtefan Kung competes in the men's elite individual time trial event, at the road cycling World Championships in Harrogate, England, Wednesday, Sept. 25, 2019. (AP Photo/Manu Fernandez)

Im Zeitfahren fuhr Stefan Küng auf Rang 10 – man hatte sich mehr von ihm erhofft. Bild: AP

Das Schweizer Team jagt mit dem Prinzip Hoffnung nach dem Regenbogentrikot

Ein Schweizer Sextett steht heute am Start zum WM-Rennen im Norden Englands. Grosse Chancen, das Regenbogentrikot zu erobern, schreibt man den Radgenossen nicht zu. Doch komplett aussichtslos sind sie nicht.



Michael Albasini, Silvan Dillier, Marc Hirschi, Stefan Küng, Michael Schär und Danilo Wyss – sie bilden heute das Schweizer Team. Die sechs zählen im WM-Strassenrennen nicht zum Kreis der Favoriten. Nationaltrainer Marcello Albasini erwartet auch wegen des garstigen Wetters in der Region Yorkshire ein Ausscheidungsrennen und setzt einen Top-10-Platz zum Ziel.

Der Blick zurück zeigt, dass die Schweizer in diesem Jahrzehnt in WM-Strassenrennen keine grossen Stricke zerrissen haben: Einzig Fabian Cancellara (2011 als Vierter) und Michael Albasini (2017 als Siebter) war es in jüngster Vergangenheit gelungen, bei internationalen Titelkämpfen eine einstellige Klassierung herauszufahren.

Regenbogen-Parade: Die Strassen-Weltmeister seit 1998

Hoffen auf eine Fluchtgruppe, die durchkommt

Albasini nimmt bereits zum zwölften Mal ein WM-Strassenrennen in Angriff. Dem bald 39-jährigen Thurgauer fällt auf dem hügeligen Parcours von Leeds nach Harrogate wie seinen Nationalteam-Kollegen aber nur eine Aussenseiterrolle zu. Sein Vater Marcello Albasini, der den Posten des Schweizer Nationaltrainers Mitte Juni nach der Entlassung seines des Dopings geständigen Vorgängers Danilo Hondo interimistisch übernommen hat, rechnet sich für sein Team gleichwohl «reelle Chancen für ein gutes Top-10-Resultat aus».

Die Equipe verfüge zwar nicht über einen Topsprinter, gab Marcello Albasini zu, er glaube aber ohnehin nicht, dass es zu einer Sprintentscheidung kommen wird. «Wir werden unsere Chancen auf den finalen Runden suchen», offenbart der Nationaltrainer seine Pläne für die knapp 14 km lange Schleife, die zum Ende sieben Mal zu absolvieren ist. Albasini denkt dabei an Küng oder Dillier, die gemeinsam mit anderen Fahrern in der Schlussphase des Rennens einen Vorstoss wagen könnten.

The Swiss Team with, from left to right, Stefan Kueng, Silvan Dillier, Frank Pasche and Thery Schir, pose with their medals after their second place in the Mens’s Team Pursuit Finals during the UCI European Track Cycling Championships in Grenchen, Switzerland, Thursday, October 15, 2015. (KEYSTONE/Anthony Anex)

Schon eine Weile her: Mit dem Bahnvierer gewannen Küng (links) und Dillier vor vier Jahren EM-Silber. Bild: KEYSTONE

Äusserst lange Distanz

Die Strecke, welche die Schweizer zu einem Grossteil am Donnerstag gemeinsam besichtigt haben, bezeichnet Albasini besonders im mittleren Teil als sehr schwierig. «Sie gleicht einem Ardennen-Klassiker, mit schnellen Abfahrten auf engen Strassen.» Weil ausserdem Regen und Wind prognostiziert sind, erwartet er eher ein Ausscheidungsfahren. Dazu kommt die nicht alltäglich zu bewältigende Distanz. «Zählt man die neutralisierten Kilometer dazu, sind es am Ende fast 300», rechnet Albasini vor. «Das hinterlässt bei den Fahrern sicher Spuren.»

WM-Favoriten

Nur schon die Distanz von 284 Kilometern und die rund 3600 Höhenmeter verhindern, dass es einen «Zufalls-Weltmeister» geben wird. Favorisiert sind Fahrer, die in den Frühlings-Klassikern stark sind.

⭐️⭐️⭐️ Julian Alaphilippe (FRA), Peter Sagan (SVK), Mathieu van der Poel (NED).

⭐️⭐️ Greg van Avermaet (BEL), Alejandro Valverde (ESP), Michael Matthews (AUS).

⭐️ Matteo Trentin (ITA), Philippe Gilbert (BEL), Jakob Fuglsang (DEN).

Gespannt sein darf man aus Schweizer Sicht auch auf den Auftritt des letztjährigen U23-Weltmeisters Marc Hirschi, der noch nicht oft Rennen über solch grosse Distanzen gefahren ist. Trotzdem soll der 21-jährige Berner das Team zusammen mit Küng bereits als Leader anführen. Küng hat auf der World Tour schon mehrfach bewiesen, dass ihm nasskalte Bedingungen liegen. Der Zeitpunkt für einen Lucky Punch wäre bei diesem typisch britischen Wetter also ideal. (ram/sda)

Bevor der Winter endgültig kommt: Schöne Sommer-Bilder unserer Alpenpässe

Tanzen und Trinken im Bundeshaus

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Haaland ein «richtiger Stürmer» ist und welches BVB-Ritual ihn bald erwartet

Link zum Artikel

Schweiz will minderjährige Flüchtlinge übernehmen

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Caviezel und Feuz in den Top 7

Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

Link zum Artikel

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

George Soros teilt in Davos aus: «Die Welt wäre ohne Xi und Trump ein besserer Ort»

Link zum Artikel

Ohne diese Plakette dürfen Genfer ab sofort nicht mehr in die Innenstadt fahren

Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

Link zum Artikel

Du willst Wein kaufen, hast aber null Ahnung? So schnappst du dir eine gute Flasche

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Haaland ein «richtiger Stürmer» ist und welches BVB-Ritual ihn bald erwartet

114
Link zum Artikel

Schweiz will minderjährige Flüchtlinge übernehmen

20
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

8
Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

565
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Caviezel und Feuz in den Top 7

0
Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

33
Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

26
Link zum Artikel

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

180
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

115
Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

181
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

100
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

68
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

George Soros teilt in Davos aus: «Die Welt wäre ohne Xi und Trump ein besserer Ort»

54
Link zum Artikel

Ohne diese Plakette dürfen Genfer ab sofort nicht mehr in die Innenstadt fahren

60
Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

444
Link zum Artikel

Du willst Wein kaufen, hast aber null Ahnung? So schnappst du dir eine gute Flasche

62
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

170
Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

171
Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

17
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

454
Link zum Artikel

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

56
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

25
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

358
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Haaland ein «richtiger Stürmer» ist und welches BVB-Ritual ihn bald erwartet

114
Link zum Artikel

Schweiz will minderjährige Flüchtlinge übernehmen

20
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

8
Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

565
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Caviezel und Feuz in den Top 7

0
Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

33
Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

26
Link zum Artikel

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

180
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

115
Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

181
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

100
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

68
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

George Soros teilt in Davos aus: «Die Welt wäre ohne Xi und Trump ein besserer Ort»

54
Link zum Artikel

Ohne diese Plakette dürfen Genfer ab sofort nicht mehr in die Innenstadt fahren

60
Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

444
Link zum Artikel

Du willst Wein kaufen, hast aber null Ahnung? So schnappst du dir eine gute Flasche

62
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

170
Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

171
Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

17
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

454
Link zum Artikel

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

56
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

25
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

358
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Er ist auf einem Auge blind, aber Willie O'Ree wird dennoch der erste schwarze NHL-Spieler

18. Januar 1958: Die Partie zwischen den Boston Bruins und den Montreal Canadiens geht ins Geschichtsbuch ein. Mit Bostons Willie O'Ree steht zum ersten Mal in der NHL ein schwarzer Spieler auf dem Eis. Auch deshalb, weil er niemandem verraten hat, dass er auf dem rechten Auge nichts mehr sieht.

«Das war der grösste Tag in meinem Leben», sagt Willie O'Ree den Reportern. «Daran werde ich mich immer erinnern.» Soeben haben die Boston Bruins die Montreal Canadiens 3:0 geschlagen. O'Ree hat kein Tor erzielt, aber er hat Geschichte geschrieben: Der rechte Flügel ist der erste dunkelhäutige Spieler in der NHL.

Dabei sah O'Ree nur noch auf seinem linken Auge. Ein ins Gesicht abgelenkter Puck hatte zwei Jahre zuvor zum halbseitigen Verlust des Augenlichts geführt. Aber das behielt er für sich, …

Artikel lesen
Link zum Artikel