DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Was macht er denn da?! Nikolaj Ehlers trifft in der Overtime ins eigene Tor

12.11.2016, 10:5212.11.2016, 11:21
Video: streamable

Mit einem Eigentor hat Ex-NLA-Spieler Nikolaj Ehlers die NHL-Partie zwischen den Colorado Avalanche und seinen Winnipeg Jets entschieden. In der 2. Minute der Verlängerung wird der Sohn von Langnau-Trainer Heinz Ehlers an der Bande bedrängt, weshalb er sich für einen Rückpass entscheidet. Der 20-Jährige zielt aber etwas gar genau und so kommt die Scheibe genau auf den Kasten von Keeper Michael Hutchinson. Dieser wird völlig überrascht und lässt das Spielgerät passieren.

«Ich wurde unter Druck gesetzt und habe versucht, den Puck zu Toby Enstrom zu spielen. Doch er ging an ihm vorbei und ins Netz», erklärte Ehlers den Fauxpas. Der 3:2-Siegtreffer wird schliesslich René Bourque zugeschrieben, da es im Eishockey bekanntlich keine Eigentore gibt.

Eigentor von der Bande ... na, klingelt's? Genau! So ähnlich traf Philippe Furrer an der der WM 2008 in Kanada im Viertelfinal gegen Russland. Damals war's aber noch einiges spektakulärer. (pre)

Alle Schweizer, die in die NHL gedraftet wurden

1 / 82
Alle Schweizer, die in die NHL gedraftet wurden
quelle: keystone / salvatore di nolfi
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Goggia gewinnt ihre sechste Abfahrt in Serie – Suter fährt aufs Podest

Sofia Goggia gewinnt in Lake Louise auch die zweite Weltcup-Abfahrt des Olympia-Winters und baut ihre Siegesserie auf sechs aus. Die Italienerin setzt sich erneut vor der Amerikanerin Breezy Johnson durch. Corinne Suter wird Dritte.

Zur Story