Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Holy moly! Dieser Freeskier hat gerade einen krassen Absturz heil überstanden



Das Horrorszenario eines Freeskiers: Da fährt man gemütlich durch den Pulverschnee und von einer Sekunde auf die andere befindet man sich im freien Fall. Dieser Typ hat aber sehr viel Glück und landet bei seinem Sturz über eine Klippe heil im Tiefschnee. Sein Kommentar: «Danke!» (drd)

Spass im (und mit) Schnee

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Bode Miller stürzt am Lauberhorn ins Ziel – und siegt trotzdem

13. Januar 2007: Das schafft wahrscheinlich auch nur Bode Miller. Der Amerikaner gewinnt die Weltcup-Abfahrt von Wengen mit grossem Vorsprung, obwohl er kurz vor der Ziellinie stürzt.

Es ist zu warm im Berner Oberland, sechs Grad in der Nacht, und die Luftfeuchtigkeit ist zu hoch. Also wird die Super-Kombination am Freitag abgesagt und aus Skirennfahrer Bode Miller wird ein Eishockeyspieler. Der Amerikaner vergnügt sich am rennfreien Tag mit anderen Ski-Cracks auf Glatteis.

Der Form ist das nicht abträglich, wie sich tags darauf zeigt. Ganz im Gegenteil: Miller, der als einer der Favoriten zur Lauberhorn-Abfahrt antritt, feiert den 25. seiner total 33 Weltcupsiege. Es ist ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel