Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FORTALEZA, BRAZIL - JUNE 21:  Miroslav Klose of Germany scores his team's second goal past Fatawu Dauda of Ghana during the 2014 FIFA World Cup Brazil Group G match between Germany and Ghana at Castelao on June 21, 2014 in Fortaleza, Brazil.  (Photo by Francois Xavier Marit - Pool/Getty Images)

Bild: Getty Images South America

Der 15. WM-Treffer

Klose stellt 60 Sekunden nach seiner Einwechslung Ronaldos WM-Rekord ein – «O Fenômeno» gratuliert fast genau so schnell

Deutschland rennt gegen Ghana in der zweiten Halbzeit einem 1:2-Rückstand hinterher, als Bundestrainer Jogi Löw Miroslav Klose aufs Feld schickt. Der 36-Jährige kam, sah und traf. Zum 15. Mal an einer WM.



Miroslav Klose hat beim 2:2 zwischen Deutschland und Ghana den WM-Torrekord des Brasilianers Ronaldo eingestellt. Bei seinem ersten WM-Einsatz in Brasilien trifft der 36-jährige Lazio-Stürmer 60 Sekunden nach seiner Einwechslung zum 15. Mal an einer WM-Endrunde. 

Ronaldo gratuliert

Nach einem Schweinsteiger-Eckball verlängert Benedikt Höwedes, Klose steht goldrichtig und drückt den Ball in der 71. Minute in bester Torjägermanier über die Linie. Der «Oldie» feiert seinen Rekord-Treffer natürlich mit seinem Markenzeichen, dem Salto.

«20 Spiele, 15 Kisten, das ist schon nicht schlecht», sagt Klose nach der Partie trocken. «Aber wichtiger als meine Tore, ist die Mannschaft. Wenn ich dem Team helfen kann, bin ich da.»

Kloses 15 WM-Tore

WM 2002: 5 Tore
WM 2006: 5 Tore
WM 2010: 4 Tore
WM 2014: 1 Tor​

Für Klose ist es der 70. Treffer im 133. Länderspiel. Der Torjäger mit polnischen Wurzeln ist damit der älteste deutsche WM-Torschütze und neben Pelé und Gerd Müller der erst dritte Spieler der WM-Geschichte, der an vier WM-Endrunden getroffen hat.

Animiertes GIF GIF abspielen

Klose drückt den Ball nach einem Eckball über die Linie. Gif: SRF

Ronaldo hatte vor der WM keinen Hehl daraus gemacht, dass er es nicht gerne sehen würde, wenn Klose ihm den Rekord abluchst. Der einst als «O Fenômeno» berühmte Torjäger sagte kurz vor dem WM-Start in Fortaleza: «Ich bitte euch um einen Gefallen, weil Deutschland hier spielt. Verhext Klose doch ein bisschen, das wäre sehr gut.» 

Schon kurz nach dem Spiel gratulierte Ronaldo aber artig. «Willkommen im Klub, Klose, Glückwunsch! Was für eine tolle WM!», schreibt der ehemalige Barcelona- und Inter-Mailand-Star.

Spieler mit den meisten WM-Toren

1. Ronaldo (Bra), Mirolav Klose (De) je 15
3. Gerd Müller (De) 14
4. Just Fontaine (Fra) 13
5. Pelé (Bra) 12
6. Jürgen Klinsmann (De), Sándor Kocsis (Ung) 11

Ronaldo brauchte für seine 15 Treffer nur drei WM-Endrunden. 1998 traf er viermal, 2002 achtmal und 2006 dreimal. Ausserdem erzielte er im WM-Final 2002 gegen Deutschland die beiden spielentscheidenden Treffer beim 2:0-Sieg der Seleção. 

Die restlichen 14 WM-Treffer von Klose

abspielen

Video: Youtube/Klose - the best Player of the World!!!

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Unvergessen

23 kg Sprengstoff machen das legendäre Wankdorfstadion dem Erdboden gleich

3. August 2001: Unkraut, Moder und eine gemeingefährliche Elektrizitätsanlage. 47 Jahre nach dem Wunder von Bern hat das alte Wankdorfstadion seinen Dienst getan und wird gesprengt.

Um Punkt 15 Uhr ist es um das Wankdorfstadion geschehen. Fünf lange und drei kurze Hornstösse dröhnen als letztes Warnsignal über das Areal – dann zündet Sprengmeister Marco Zimmermann die 23-Kilogramm-Ladung des Sprengstoffs Gelamon. Rund viertausend Augenzeugen sehen, wie die ausgeweidete Fussballruine mit einem dumpfen Knall in sich zusammensackt.

Doch das Wankdorf wäre nicht das Wankdorf, wenn es sich widerstandslos ergeben würde. Trotz der akribischen Planung will sich einer der vier …

Artikel lesen
Link zum Artikel