Sport
WM 2014

Wegen diesem Foto ist die hübsche «Rote Teuflin» ihren Modelvertrag wieder los

Im Stadion entdeckt und wieder fallen gelassen: Axelle Despiegelaere. 
Im Stadion entdeckt und wieder fallen gelassen: Axelle Despiegelaere. Bild: Getty Images South America
Axelle bereits in Ungnade gefallen

Wegen diesem Foto ist die hübsche «Rote Teuflin» ihren Modelvertrag wieder los

12.07.2014, 11:4013.07.2014, 07:12
Mehr «Sport»

Wie gewonnen, so zerronnen! Die 17-jährige Axelle Despiegelaere ist ihren Model-Vertrag mit L'Oréal genauso schnell wieder los, wie sie ihn ergattert hat. Ein Foto, auf dem die junge Belgierin mit einer toten Oryxantilope posiert, ist ihr zum Verhängnis geworden.

Das Foto postete Axelle vor dem Achtelfinal zwischen Belgien und den USA auf ihrem Facebook-Account. Dazu schrieb sie: «Bei der Jagd geht es nicht nur um Leben oder Tod. Es ist viel wichtiger als das ... Das war vor knapp 1 Jahr … bereit heute Amerikaner zu jagen. Haha.»

Bild
Bild: Twitter

Ihre Follower waren bestürzt und auch ihr Auftraggeber L’Oréal hat mittlerweile reagiert und die Reissleine gezogen. Wie «The Independent» berichtet, kündigte der Beauty-Konzern den eben erst abgeschlossenen Modelvertrag mit Axelle umgehend wieder auf. 

Die hübsche Belgierin wurde während der WM in Brasilien über Nacht zur Berühmtheit. Beim Spiel Belgien gegen Russland war die 17-Jährige den Kameraleuten und Fotografen aufgefallen. Immer wieder war sie im TV und auf Bildern zu sehen. Die Fotos wurden millionenfach auf Twitter, Instagram und Facebook geteilt.

Animiertes GIFGIF abspielen
Axelle wird von den TV-Kameras einfangen.Gif: @_MarcusD_

So wurde schliesslich auch L'Oréal auf sie aufmerksam. Nach ihrer Rückkehr drehte der Kosmetikhersteller bereits ein Kurzvideo mit Axelle. 

(pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6
Japan streicht Top-Turnerin aus Olympia-Team – weil sie geraucht hat

Das nationale Olympische Komitee Japans schickt Kunstturnerin Shoko Miyata nach Hause. Der Grund: Die 19-Jährige hat geraucht und Alkohol getrunken. Das ist in Japan erst ab 20 Jahren erlaubt.

Zur Story