DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Am Ende dann doch Grund zum Jubeln. Bern entscheidet seine Serie erst in der Verlängerung.
Am Ende dann doch Grund zum Jubeln. Bern entscheidet seine Serie erst in der Verlängerung.
Bild: Urs Lindt/freshfocus

Die Favoriten geben sich keine Blösse – der SCB entscheidet die Belle erst in der Verlängerung

14.03.2015, 19:3514.03.2015, 23:00

Liveticker: 14.03:15: ZSC – Biel

Schicke uns deinen Input
avatar
ZSC Lions
ZSC Lions
5:2
EHC Biel
EHC Biel
IconR. Shannon 60'
IconM. Trachsler 32'
IconM. Künzle 29'
IconR. Wick 15'
IconP. Bärtschi 7'
IconP. Arlbrandt 49'
IconG. Haas 18'
Aufstellung
Bern zieht den Kopf aus der Schlinge
Was für eine Zitterpartie für alle Berner-Fans! Nach 60 Minuten am Boden, doch in der Verlängerung war es Jesse Joensuu, der die PostFinance-Arena zum beben brachte. In der Verlängerung gab es Chancen hüben wie drüben, auch Lausanne hätte gut und gerne in den Halbfinal ziehen können. Dieses Glück wurde ihnen aber vergönnt und dem grossen Favorit bietet sich die Chance, die doch eher dürftige Leistung in dieser Serie in den Semifinals vergessen machen.
Bern zieht in die Halbfinals!
Das ist das entscheidende Tor für die Berner!
66'
Jetzt wieder die Berner die hier beinahe Power-Play Eishockey spielen. Das kann hier wirklich in beide Richtungen kippen. Die Spannung ist auf dem Siedepunkt.
65'
Nach anfänglicher Überlegenheit der Berner sind es nun eher die Lausanner die mehr vom Spiel haben. Es riecht hier wirklich schwer nach Überraschung in der Berner Arena.
62'
Jobin mit dem Slapshot der beinahe zum Erfolg führt!
61'
Bern legt hier sofort los wie von der Tarantel gestochen. Ein Ausscheiden wäre schon eine riesige Enttäuschung für die Berner.
Verlängerung läuft
Die Verlängerung läuft.
Lausanne will die Überraschung!
Was für ein Finish in dieser Serie! Im 7. Spiel in die Verlängerung, dass braucht nun wirklich Nerven. In wenigen Sekunden geht es los.
Es geht weiter mit Bern gegen Lausanne
So, und jetzt direkt in die Belle der Belle zwischen dem SCB und Lausanne. Gewinnt vielleicht doch noch ein Underdog?
Einige Impressionen der Partie
Der Bieler Trainer Kevin Schlaepfer beim siebten Eishockey Playoff-Viertelfinalspiel der National League A zwischen den ZSC Lions und dem EHC Biel-Bienne am Samstag, 14. Maerz 2015, im Hallenstadion in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)
Bild: KEYSTONE
Für einmal gingen die Pläne von Taktikfuchs Schläpfer nicht auf.
Morris Trachsler, von Zuerich jubelt zum 4:1 Tor beim Playoff-Viertelfinalspiel der National League A zwischen den ZSC Lions und dem EHC Biel-Bienne am Samstag, 14. Maerz 2015, im Hallenstadion in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)
Bild: KEYSTONE
Die Lions ziehen völlig verdient in die Halbfinals ein.
Der Zuercher Roman Wick strahlt nach seinem Tor zum 2-0 beim siebten Eishockey Playoff-Viertelfinalspiel der National League A zwischen den ZSC Lions und dem EHC Biel-Bienne am Samstag, 14. Maerz 2015, im Hallenstadion in Zuerich. (KEYSTONE/Walter Bieri)
Bild: KEYSTONE
Roman Wick einmal mehr eine tragende Figur beim ZSC-Sieg.
Entry Type
Die Löwen ziehen in die Halbfinals! - Spielende
Die Lions behalten die Nerven und sind im Halbfinale! In der Belle gegen die Bieler zeigten die Zürcher ihr wahres Können und spielten die Gäste teilweise an die Wand. Die Bieler versuchten zwar dagegen zu halten, doch die langsam schwindende Kraft war ihnen anzumerken. Die Bieler versuchten im letzten Drittel zwar noch einmal alles: In der 49. Minute gelang Topscorer Pär Arlbrandt noch der zweite Treffer für die Bieler und für kurze Zeit schien das Momentum gar zu kippen, doch auch diese Angriffswelle flachte bald ab und so brachte der ZSC den Sieg absolut verdient nach Hause. Als die Gäste dann noch Goalie Rytz vom Platz nahmen und mit sechs Mann auf dem Eis standen, war es Shannon, der den Deckel drauf machte und den Puck ins leere Tor schoss. Die Bieler schlugen sich sehr wacker in dieser Serie, schlussendlich war der Meister dann aber doch eine Nummer zu gross.
60'
Entry Type
Tor - 5:2 - ZSC Lions - Ryan Shannon
Und da ist die Entscheidung! Shannon mit dem Empty-Netter.
60'
Noch nicht, der Schuss von Schäppi kracht an den Pfosten.
59'
So, Rytz ist draussen aber da ist wohl nichts mehr zu machen. Sehen wir noch den Empty-Netter?
59'
Die Bieler Fans scheinen ihr Schicksal nun ebenfalls akzeptiert zu haben. Sie feiern ihre Mannschaft und ihren Kulttrainer Schläpfer.
57'
Mark Crawford völlig von der Rolle weil die Bieler angeblich zu langsam wechseln. Da sieht der Bulle natürlich Rot.
56'
Nun scheint die Energie wirklich draussen zu sein. Bully vor Rytz.
55'
Wick mit einem Satten Slapshot, der aber knapp am Tor vorbeizischt. Das wäre nun definitiv die Entscheidung.
54'
Auf der Haben-Seite der Bieler steht, dass es kein Gegentor gab in dieser Unterzahl. Auf der Soll-Seite, dass es nurnoch 6 Minuten zu spielen gibt. Das wird sehr eng.
52'
Entry Type
2 Minuten Strafe - EHC Biel - Philipp Wetzel
Strafe zur dümmsten Zeit für den EHC Biel. Wetzel meint es bei einem Bandencheck etwas zu gut und muss deshalb korrekterweise auf die Strafbank.
50'
Die Bieler gewinnen nun auch beide jeden Zweikampf und geben den Löwen bei jeder Gelegenheit noch ein paar Nettigkeiten mit. Das ist nun wieder richtiges Playoff-Hockey.
50'
Und plötzlich machen die Bieler wieder Druck! Das Momentum scheint gekippt.
49'
Entry Type
Tor - 4:2 - EHC Biel - Pär Arlbrandt
Und da ist das Überzahltor der Bieler! Arlbrandt steht nach einem Schuss seines schwedischen Landsmanns goldrichtig und vollendet zum 4:2! Wird es nun doch noch einmal spannend?
Animiertes GIFGIF abspielen
48'
Und direkt laufen die Bieler in ein Offside. Die ersten 30 Sekunden verstreichen ohne ein Bieler Ausrufezeichen und die Löwen können bereits wieder befreien.
47'
Entry Type
2 Minuten Strafe - ZSC Lions - Patrick Bärtschi
Kommt noch einmal Spannung auf? Die Bieler können nach einem Haken von Bärtschi nun in Überzahl antreten.
46'
Rytz mit einer weiteren Parade, das Resultat wird der Leistung des Torhüters definitiv nicht gerecht.
45'
So, jetzt aber Druck der Bieler, die Abschlüsse aber noch zu ungenau. Los jetzt! Ein Tor muss her. Oder drei.
44'
Die Löwen begnügen sich mit Scheibenkontrolle und lassen hier schlicht die Zeit runterlaufen. Für uns Zuschauer ist das natürlich doof, aus spielerischer Sicht aber sehr verständlich.
42'
Patrick Geerig versucht es mit einem halbherzigen Versuch, doch Simon Rytz ist weiterhin wach und auf dem Posten.
41'
Die Bieler versuchen sich sofort in der gegnerischen Zone zu installieren. Dies gelingt erst einmal nicht schlecht.
Das entscheidende Drittel läuft
Was ist aus Bieler Sicht im letzten Drittel noch möglich?
Gleich geht es weiter
Das entscheidende Drittel in dieser Finalissima steht kurz bevor.
Entry Type
Die Lions im zweiten Drittel wohl mit der Entscheidung - Drittelende
Nein, hier gibt es für die Bieler wohl nichts mehr zu holen. Die Lions bauen die Führung auf komfortable 4:1 aus. Auch in diesem zweiten Drittel lassen die Lions kaum etwas zu und führen auch in der Höhe völlig verdient. Für die Bieler ist im letzten Drittel nun definitiv «Do or Die time».
40'
Die letzte Minute läuft. Biel muss ihr schnell treffen um wenigstens noch ein bischen Spannung aufrecht zu erhalten.
38'
Ryan Shannon mit dem Knock-Out auf dem Stock, sein Schuss wird aber von Rytz pariert. Der Bieler Torhüter kann einem wirklich leid tun. Trotz einer starken Partie, liegt seine Mannschaft mit 4:1 im Rückstand.
38'
Die Lions kontrollieren das Spiel, nehmen aber nun etwas Tempo raus und begnügen sich mit Resultatverwaltung. Ist man gedanklich bereits in den Halbfinals?
37'
Den Bieler Fans ist das Resultat momentan wurst. Sie feiern ihre Mannschaft, auch wenn die Jungs auf dem Eisfeld momentan nicht wirklich viel zu melden haben.
35'
Die Bieler sind nun wieder etwas aggressiver und kommen dadurch wieder zu unverhofften Scheibengewinnen. Vielleicht sehen wir heute ja noch ein kleines Hockey-Wunder?
32'
Das dürfte wohl bereits sowas wie eine Vorentscheidung sein in diesem Spiel. Die Bieler wirken nach dem 4:1 nicht wirklich zu einer Reaktion fähig.
32'
So, die Bieler nehmen ihr Time-Out. Bringt das noch was?
32'
Entry Type
Tor - 4:1 - ZSC Lions - Morris Trachsler
Das dürfte es dann wohl gewesen sein. Trachsler stellt auf 4:1. Da gleicht die Bieler Abwehr einem Hühnerhaufen. Moritz Trachsler zieht aus dem Slot ab und irgendwie findet der Schuss den Weg an Freund und Feind vorbei ins Tor und Herz der Bieler.
Animiertes GIFGIF abspielen
31'
Die Lions haben Blut geleckt und drücken nun wieder deutlich mehr. Ein weiteres Tor dürfte hier wohl bereits sowas wie eine Vorentscheidung sein.
29'
Entry Type
Tor - 3:1 - ZSC Lions - Mike Künzle
Tor für den ZSC! Und schon ist es passiert aus Sicht der Bieler. Die Gäste können nach einem Schuss von Wick nicht ausreichend klären und Mike Künzle steht goldrichtig um abzustauben.
Animiertes GIFGIF abspielen
28'
Die Bieler haben in diesem zweiten Drittel zwar mehr vom Spiel, zu wirklichen Chancen kommen sie bisher aber noch nicht. Wir sind gespannt, wann sich das ändert.
27'
Nein, das Überzahlspiel der Bieler weiss wirklich nicht zu gefallen. Keine einzige Torszene in 2 Minuten mit einem Mann mehr. Mein lieber Schwan.
25'
Entry Type
2 Minuten Strafe - ZSC Lions - Reto Schäppi
Nächste Überzahlsituation für die Bieler! Wann bestrafen die Gäste die Nachlässigkeiten der Zürcher.
24'
Einer der besagten Konter sorgt für eine heisse Szene vor dem Tor von Rytz. Luca Cunti entwischt der Verteidigung, kommt aus halbrechter Position aber nicht zum Torerfolg.
Animiertes GIFGIF abspielen
23'
Die Zürcher verlagern sich nun etwas aufs Kontern und lassen den Bielern mehr Raum um zu Spielen.
22'
Marc Crawford fängt sich eine Ermahnung ein, wegen zu langsamen Spielerwechsels. Das sieht man auch nicht alle Tage.
21'
Die Lions stellen sich sofort auf, kommen aber nicht zum Abschluss. Beide Teams wieder vollständig.
Das zweite Drittel läuft
Noch gut 30 Sekunden sind die Bieler zu Beginn des zweiten Drittels in Unterzahl. Das Spiel läuft weiter.
Entry Type
Die Lions führen zur ersten Drittelspause - Drittelende
Und dann ist dieses Drittel Geschichte. Die Lions führen gegen Biel mit 2:1. Die Lions führen Zuhause völlig verdient gegen den EHC Biel. Die Zürcher zeigen hier einmal mehr ihr berüchtigtes Power-Eishockey und lassen dem Gegner kaum Raum und Zeit zum Atmen. Obwohl die Bieler hier nicht wirklich schlecht spielen, können sie hier froh sein, dass sie mit nur einem Treffer in Rückstand liegen. In wenigen Minuten geht es weiter mit Drittel Nummer 2.
20'
Die Lions haben hier noch gut 20 Sekunden um den alten Vorsprung wieder herzustellen. Gelingt der nächste Powerplay-Treffer?
19'
Entry Type
2 Minuten Strafe - EHC Biel - Igor Jelovac
Igor Jelovac benimmt sich in einem Wortgefecht nach einer guten Chance der Lions zu ungestüm und wird gegen Seger handgreiflich. Zwei Minuten Überzahl für die Lions.
18'
Entry Type
Tor - 2:1 - EHC Biel - Gaetan Haas
Gaetan Haas verkürzt für Biel! Dieser Treffer kommt nun wirklich aus dem Nichts. Gaetan Haas kommt nach einem Schuss vor Flüeler an den Abpraller und er trifft das leere Tor problemlos. Die Spannung ist zurück im Spiel.
Animiertes GIFGIF abspielen
17'
Die Zürcher powern hier munter weiter. Die Bieler sehen momentan kein Land und sollten froh sein, wenn es hier nur mit 2 Toren Rückstand in die erste Pause geht.
15'
Die Bieler zeigen hier eindrücklich, wieso sie die schlechteste Boxplay-Mannschaft der Liga sind. Einen Mann wie Wick darf man schlicht nie so alleine stehen lassen, sonst klingelts halt.
15'
Entry Type
Tor - 2:0 - ZSC Lions - Roman Wick
Tor für den ZSC! Bergeron spielt den Puck vors Tor und dort steht Topscorer Roman Wick goldrichtig und kann mit seinem Ablenker auf 2:0 erhöhen.
14'
Das Überzahlspiel der Lions sieht zumindest optisch momentan deutlich besser aus als das der Bieler vor einigen Minuten.
14'
Entry Type
2 Minuten Strafe - EHC Biel - Oliver Kamber
Erste Überzahl nun für die Zürcher! Oliver Kamber muss wegen eines Haltens auf die Strafbank.
13'
Und beinahe Strafen mich die Bieler lügen! Spylo zieht aus dem Slot ab, der Abpraller landet bei Arlbrandt und dieser bringt das Kunststück fertig, am leeren Tor vorbei zu ballern. Das muss einfach der Ausgleich sein.
Animiertes GIFGIF abspielen
12'
Was mir am Bieler Spiel momentan besonders auffällt, ist die überraschend hohe Zahl an Fehlpässen und Unkontrolliertheiten bei der Scheibenannahme. Spielt da etwa die Nervosität das entscheidende Zünglein an der Wage?
11'
Bis auf den Schuss von Spylo bringen die Bieler in diesem Power-Play herzlich wenig zustande. Da muss deutlich mehr kommen von beiden Aussenseitern.
10'
Doch dann Spylo mit den Handgelenkschuss! Starke Parade von Flüeler.
Animiertes GIFGIF abspielen
10'
Das ist die Chance der Bieler, doch bisher wissen sie damit nicht wirklich viel anzufangen.
9'
Entry Type
2 Minuten Strafe - ZSC Lions - Mathias Seger
Erste Strafe der Partie für die Lions. Matthias Seger sitzt wegen hohen Stocks in der Kühlbox.
8'
Die Bieler wirken geschockt und laufen den Zürchern in dieser Phase des Spiels nur noch hinterher. So wird das nichts mit der Überraschung in Spiel 7.
7'
Entry Type
Tor - 1:0 - ZSC Lions - Patrick Bärtschi
Tor für den ZSC! Was für ein Fehler der Bieler! Sämtliche Spieler der Gäste wechseln und so hat Wick alle Zeit der Welt um einen Konter zu lancieren, der von Patrick Bärtschi herrlich vollendet wird.
Animiertes GIFGIF abspielen
5'
Auch wenn die Bieler hier tapfer kämpfen, sind die Zürcher eindeutig spielbestimmend. Das das in dieser Serie aber nicht viel heisst, wurde bereits hinreichend bewiesen.
5'
Für einmal die Lions mit einer Überzahlsituation nach einem Konter, Schäppi kann die Scheibe aber nicht richtig kontrollieren und scheitert darum an Goalie Rytz. Danach dann bereits das erste Handgemenge. Love is in the air!
4'
Die Bieler gewohnt Aggressiv gegen die Scheibe und darum bereits früh mit einigen Scheibengewinnen in der eigenen Zone. Das wird Coach Schläpfer definitiv gefallen.
2'
Ein erstes Bully vor Lukas Flüeler, die Zürcher kommen aber nicht in Bedrängnis und schnappen sich die Scheibe.
Entry Type
Der Puck ist im Spiel - Spielbeginn
Die Partie hat begonnen.
Heute bitte Hockey-Spektakel vom Feinsten
Keine Serie konnte bisher mit so vielen Geschichten aufwarten wie diese zwischen dem ZSC und den Bielern. Von Traumtoren über harten Kampf bis hin zu Scharmützeln auf und neben dem Platz war die Spiele zwischen dem Meister und dem Underdog alles vorhanden. Heute geht das Spiel, zur Freude von jedem neutralen Zuschauer, in die sogenannte «Belle», dem alles entscheidenden 7. Spiel im Zürcher Hallenstadion. Wir dürfen uns also auf einen wahren Hockey-Leckerbissen freuen. Ich bin auf jeden Fall schon gespannt wie ein Pfeilbogen auf dieses Spiel, in gut 5 Minuten geht es los!
Mark Bastl is back! - Vor dem Spiel
Auf Mark Bastl werden sich die Löwen speziell freuen: Nach mehr als drei Monaten Pause steht er endlich wieder auf dem Matchblatt! Mindestens genau so wichtig aber: Captain Mathias Seger wird nach rund 6 Wochen Pause ebenfalls wieder auf dem Eis zu sehen sein!
Noch mehr Rückenwind für die Lions - Vor dem Spiel
Sobald ich eine Statistik finde, die für die Bieler spricht, werde ich sie mit euch teilen, versprochen!
Klare Sache für den ZSC? - Vor dem Spiel
Bereits zum dritten Mal müssen die Löwen unter Trainer Marc Crawford zu einer Belle antreten – und haben allesamt gewonnen. Die Bieler hingegen haben ihr einziges Final-Spiel, welches sie gegen Fribourg bestreiten mussten, diskussionslos mit 1:6 verloren. Die Zahlen sprechen also heute für den Favoriten. Aber wer hätte gedacht, dass der Meister gegen den kleinen EHCB überhaupt zu einer Belle antreten muss ...
Kampf der Trainer-Kulturen
Heute stehen in den Partien zwischen ZSC und Biel sowie Bern und Lausanne nicht nur jeweils ein Top-Titelanwärter einem vermeintlichen Playout-Kandidaten gegenüber, es treffen ausserdem auch verschiedene Trainerkulturen aufeinander. Zum einen die Bandengeneräle aus der NHL und auf der anderen Seite die, wie es Eismeister Zaugg beschreibt, «Vertreter der helvetisch-europäischen Trainerkultur». Was Eismeister Zaugg sonst noch zu dieser spannenden Konstellation sagt, findet ihr hier.
ZSC und SCB unter Druck - Vor dem Spiel
Die beiden grossen Meisterschaftsfavoriten ZSC Lions (1. der Qualifikation) und Bern (2.) haben ihre ersten Match-Pucks gegen Biel und Lausanne vergeben. In beiden Serien entscheidet heute Abend eine «Finalissima» über das Weiterkommen. Schafft ein Aussenseiter den grossen Coup?

SRF 2 - HD - Live

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen
Link zum Artikel