DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die USA greifen in den letzten zwei Tagen 24 IS-Ziele an und treffen auch Unschuldige



Die USA haben in den vergangenen beiden Tagen nach eigenen Angaben 24 Luftangriffe auf Stellungen der Islamisten-Miliz IS in Syrien und im Irak geflogen. Am Freitag und Samstag habe es 17 Angriffe in Syrien und sieben im Irak gegeben, teilte die US-Armee am Samstag mit.

Ziele seien Stellungen von IS-Einheiten, Fahrzeuge und Gebäude gewesen. Berichte über 52 bei einem Luftangriff in Syrien getötete Zivilisten würden geprüft, erklärte die Armee weiter. 

Die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte hatte berichtet, die Flugzeuge hätten am Freitag irrtümlich ein Dorf in der Provinz Aleppo getroffen. Bei den Opfern handle es sich um Angehörige von mindestens sechs Familien. Unter den Opfern seien auch sieben Kinder. (feb/sda/reu)

Der Syrienkrieg und die Flüchtlingsströme

1 / 8
Der Syrienkrieg und die Flüchtlingsströme
quelle: epa/epa / erdem sahin
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das Ende der «weissen Witwe»: US-Drohne tötet «IS»-Britin Sally Jones

Unter den vielen ausländischen Kämpfern, die sich dem so genannten «Islamischen Staat» angeschlossen haben, war sie eine der prominentesten und berüchtigtsten. Die Britin Sally Jones, auch bekannt als «weisse Witwe» oder «Punk-Dschihadistin», rekrutierte junge Frauen und hetzte in den sozialen Medien gegen Christen und den Westen.

Nun soll Sally Jones tot sein. Eine US-Drohne habe die 50-Jährige bereits im Juni tödlich getroffen, als sie aus der belagerten «IS»-Hochburg Rakka in Syrien in …

Artikel lesen
Link zum Artikel