Tessin
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gasunfall

Frau bewusstlos in Wohnung im Tessin aufgefunden



Eine 39-jährige Schweizerin ist am Sonntagabend bewusstlos in der Dusche einer Wohnung in Viganello TI gefunden worden. Wie die Tessiner Kantonspolizei mitteilte, hatte sie eine Kohlenmonoxid-Vergiftung erlitten.

Die Frau sein in einem ernsten Zustand, aber nicht in Lebensgefahr, hiess es weiter. In der Wohnung befand sich auch ein 43-jähriger Schweizer aus der Region, der eine leichte Vergiftung erlitt. Beide wurden ins Spital gebracht.

Wie es zum Gasunfall gekommen ist, werde untersucht. Neben der Polizei waren auch die Feuerwehr und die Rettungskräfte Lugano im Einsatz. (feb/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Das sind die wichtigsten Corona-Massnahmen in jedem Schweizer Kanton

Die zweite Corona-Welle hat die Schweiz noch immer im Griff. Der Bundesrat verschärfte am 29. Oktober zum zweiten Mal die landesweiten Massnahmen. Trotzdem kann jeder Kanton Massnahmen darüber hinaus ergreifen. Das sind die neuen Corona-Regeln in deinem Kanton.

Was gilt in welchem Kanton? Neben den landesweiten Regelungen gehen einige Kantone über die Massnahmen des Bundesrates vom 29. Oktober hinaus.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Im Vergleich mit den Regeln vom 19. Oktober wurde am 29. Oktober überall die Schraube angezogen. Die Maskenpflichten wurden ausgeweitet, öffentliche und private Veranstaltungen eingeschränkt, der Amateursport geregelt und erneut zu Homeoffice aufgerufen.

Den Kantonen steht es frei, noch schärfere Massnahmen …

Artikel lesen
Link zum Artikel