Thema Food
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Thema Food

13 dämliche Fragen, die jeder Vegetarier immer und immer wieder zu hören bekommt

Präsentiert von

Viele Menschen, die auf Fleisch verzichten, haben es noch immer nicht leicht. Vor allem dann nicht, wenn sie sich folgende Fragen anhören müssen. Denn die klingen, als wären Vegetarier Leute, die kürzlich einer Sekte beigetreten sind. Etwa:

«WAS? Du bist Vegetarier?»

Und sie so: 

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

«Wirklich?»

Und sie so: 

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: giphy

«Warum?»

Und sie so: 

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: reactiongif

«Wie lange schon?»

Und sie so: 

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: tumblr

«Tun dir die Tiere leid oder magst du Fleisch einfach nicht?»

Und sie so: 

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: reactiongifs

«Bist du deswegen so dünn?»

Und sie so: 

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: reactiongif

«Und bist du deswegen so bleich?»

Und sie so: 

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

«Weisst du eigentlich, dass du den Tieren das Essen wegisst?»

Und sie so: 

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: reactiongifs

«Hast du manchmal nicht voll Bock auf Wurst?»

Und sie so: 

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

«Findest du wirklich, dass Tofu gut schmeckt?»

Und sie so: 

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

«Isst du auch keinen Fisch?»

Und sie so: 

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: reactiongif

«Warst du als Kind schon so?»

Und sie so: 

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: Giphy

«Denkst du, du wirst mal wieder normal? Also mit Essen und so?»

Und sie so: 

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: cheezburger

Karma: Vegetarischer Genuss aus aller Welt

Gehe auf kulinarische Weltreise. Coop Karma vereint Genuss, Kulinarik, Frische und Convenience – und dies alles erst noch vegetarisch. Von fertigen Menüs über Salate und Sandwiches bis hin zu Snacks, Aufstrichen und einer breiten Tofuauswahl bietet Karma kulinarische Vielfalt mit über 50 Produkten aus aller Welt.

Jetzt mehr entdecken>>

 

Das könnte dich auch interessieren:

Alle gegen Trump: Demokraten treten an zum ersten TV-Duell

Link zum Artikel

Wer in Europa am meisten Dreckstrom produziert – und wie die Schweiz dasteht

Link zum Artikel

25 Bilder von Sportstars, die Ferien machen

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Apps pimpst du dein Smartphone zum Büro für unterwegs

Link zum Artikel

Holland ist aus dem Häuschen, weil diesem Schwimmer gerade Historisches gelang

Link zum Artikel

Schneider-Ammanns Topbeamter gab vertrauliche Infos an Privatindustrie weiter

Link zum Artikel

Weshalb die Ära Erdogan jetzt schneller vorübergehen könnte, als du denkst

Link zum Artikel

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

39
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
39Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Raider 13.11.2015 15:02
    Highlight Highlight Also ich hab nix gegen Vegetarier oder Vegander. Solange sie MICH auch in Ruhe lassen !
    • estella 23.11.2016 09:06
      Highlight Highlight Umgekehrt gerne das gleiche
  • ulia 02.10.2015 07:53
    Highlight Highlight Der Mensch ist Fleischfresser. Das gebe auch ich als Vegetarierin zu. Der Punkt ist jedoch: für den frühen Menschen war es sehr selten, dass er Fleisch essen konnte. Er musste zuerst ein Tier aufspüren und dann auch noch erlegen. Und dann hatte er das nicht für sich selbst, sondern für seinen ganzen Klan. Hauptsächlich haben die sich ja von Wurzeln und Beeren ernährt. Daher finde ich es einfach sehr engstirnig, wenn man somit seinen täglichen Fleischkonsum rechtfertigt. Apropos: Der CO2 Verbrauch eines Schweizers durch seinen Fleischkonsum ist höher als durch's Autofahren.
    Weniger ist mehr!
    • Gianini92 10.11.2015 07:50
      Highlight Highlight Das ist ein verbreiteter Irrglaube. Tatsächlich bestand die Ernährung zu einem grösseren Anteil aus Proteinen im Vergleich zu heute, da viel mehr Fleisch konsumiert wurde. Es gibt sogar eine Diät die darauf basiert sich auf diese "natürliche" Weise zu ernähren.
      Trotzdem bin ich auch der Meinung, dass Fleisch nicht mehr als 2-3 pro Woche gegessen werden sollte - der Umwelt zu Liebe.
  • Pokerlady 01.10.2015 16:02
    Highlight Highlight Also wir sind früher auf dem Bauernhof meines Onkels mit dem Luftgewehr losgezogen und haben einen Hahn geschossen. Wir haben ihn geköpft und ausbluten lassen, meine Tante hat ihn gerupft und dann später zubereitet. Seitdem habe ich kein Huhn mehr gegessen und unterdessen esse ich auch kein anderes Fleisch mehr. Mit anzusehen, wie das Tier für mich sterben und danach für nur eine kleine Mahlzeit herhalten musste - das fand ich irgendwie pervers. Aber ich kann schon verstehen, dass wenn jemand so ein fixfertiges Schitzel im Coop kauft, dass der Bezug zum Tier halt nicht mehr da ist ...
  • NORI 23.07.2015 14:44
    Highlight Highlight Wohl eher 13 unsympathische Antworten auf normale Fragen.
    Ich bin selbst Vegetarier und werde auch ausgefragt wenn es zum Thema wird.
    Ich reagiere jedoch nicht so genervt auf solche banalen Fragen.
    Ist es echt soooo schlimm wenn andere Menschen Interesse zeigen und dann halt auch Fragen stellen?
    Menschen die sich so verhalten möchte ich nicht als Freunde haben.
    • unFayemous 01.10.2015 14:43
      Highlight Highlight Ich glaube das sollte wohl die Darstellung der inneren Gedanken sein, nicht was man eigentlich sagt. Muss ehrlich zugeben, beim 50 mal die gleiche Frage hören wirds mir dann auch zu blöd.
  • runner 15.07.2015 09:17
    Highlight Highlight Evolutionär ist der Mensch Gemischtköstler. Unsere Gene haben sich in den letzten 5 Millionen Jahren nicht verändert.
    • MarGo 16.07.2015 13:02
      Highlight Highlight aber zum Glück unsere Möglichkeit der Nahrungsbeschaffung... und das Angebot der Alternativen, und das Wissen um ausgewogene Ernährung - die kein Fleisch braucht...
    • Gianini92 10.11.2015 08:19
      Highlight Highlight Der moderne Mensch gibt es seit ca. 200'000 Jahren 😉
  • Triumvir 15.07.2015 08:25
    Highlight Highlight Karnivoren können einfach nicht verstehen, weshalb es Menschen gibt, die Tiere nicht als reine Nutz- und Nahrungsquelle für den Menschen ansehen, sondern als Lebewesen die man zu respektieren - und deshalb nicht zu Essen - hat. Ich habe deshalb meistens ebenfalls keine Lust mich zu rechtfertigen, dass ich zu dieser (in meinen Augen schlauen und nachhaltigen) Minderheit der menschlichen Rasse gehöre ;-) Deshalb finde ich den obigen Beitrag ziemlich witzig :-)
    • posti 15.07.2015 08:49
      Highlight Highlight Man kann Tiere gleichzeitig respektieren und auch essen. Tiere essen sich auch gegenseitig. Tiere zu essen ist 100% natürlich. Natürlich ist Massentierhaltung ein absolutes NO-GO aber sonst...
    • MarGo 16.07.2015 13:05
      Highlight Highlight Dass ein Carnivor ein Tier frisst ist natürlich... nur sind wir keine Carnivoren...
      und du kannst dir deinen "Respekt" auslegen, wie du möchtest, ich denke aber, dass jedes Tier, dass du essen willst, einen feuchten Furz auf deinen Respekt gibt - aber es sich einzureden ist hald einfach...
    • rasca 23.07.2015 10:30
      Highlight Highlight Die schlaue Vegi-Elite. Wenn schon Überheblichkeit dann so richtig ohne Grund hä. Der Verzicht auf etwas macht dich weder zu einem besseren Menschen noch zu irgend einer Form von Überlegenen Minderheit. Es sollte eine Entscheidung sein die du für dich triffst, und nicht nur aus reiner Profilierungsucht heraus. Dann fällts auch leichter nicht immer darüber zu lamentieren.
      Gruss aus der Dummen Mehrheit
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sveitsi 05.04.2015 08:37
    Highlight Highlight Auch sehr beliebt ist die Frage: "Aber Eier und so isst du schon?"
    • rasca 23.07.2015 10:30
      Highlight Highlight Zum werfen
  • sleeper 21.12.2014 18:44
    Highlight Highlight Meine Mutter hat immer gesagt: Du kannst alles tun, aber alles hat seine Konsequenzen. Jeder der einer gesellschaftlichen Minderheit beitritt, wird nicht darum herum kommen sich immer und immer wieder zu rechtfertigen, speziell wenn dahinter eine persönliche Entscheidung steht. Dieser Umstand wird dadurch verstärkt, dass es sich bei Fleisch um etwas handelt, was viele von uns sehr geniessen. Wenn nun jemand freiwillig auf diesen Genuss verzichtet wirkt er auf die Allgemeinheit wie ein Alien. Und diese gilt es zu analysieren und zu verstehen.
  • Dysto 09.12.2014 00:13
    Highlight Highlight "Aber Fisch isst du?" ist der Klassiker, nebst "Aus Überzeugung oder weil du es nicht magst?"

    Vieles klingt halt so, als wäre man von einem andern Stern. und irgendwann hat man keine Lust mehr, immer wieder dieselben Fragen zu beantworten. Manchmal sind die Leute auch gezielt auf eine Diskussion aus (warum der Mensch Fleisch braucht, dass Sojaanbau scheisse ist etc.), und darauf habe ich genauso wenig Bock wie viele Omnivore umgekehrt.
    • Schreiberling 15.07.2015 08:17
      Highlight Highlight Wieso ist "Aus Überzeugung oder weil du es nicht magst?" eine doofe Frage? Da es nunmal verschiedene Gründe gibt Vegi zu sein, ist es meiner Meinung nach nur logisch, dass diese Frage irgendwann gestellt wird. Das ist ähnlich wie eine politische Einstellung, oder die Gründe weshalb jemand ein Fan von genau diesem Sportverein ist. Es ist spannend.
    • blueberry muffin 15.07.2015 16:06
      Highlight Highlight Nur ist das "Wieso" ja meistens ziemlich offensichtlich. Darum frag ich das Vegetarier gar nicht erst.

      Wegen Fisch zu fragen ist aber wichtig. Hatte auch schon einen Vegetarischen Chef dem ich ein Sandwich mitbringen sollte. Da es kein Mozarella / Tomaten Sandwich hatte nahm ich ein Thon Sandwich fuer ihn ( Hoerte ja immer das Vegetarier Fisch essen) .. und er war nicht erfreut. Jetzt habe ich einen vegetarischen Chef der Fisch ist. So kann das gehen ..
    • Schreiberling 15.07.2015 17:07
      Highlight Highlight @blueberry muffin: Naja nicht unbedingt: Es gibt den ideologischen Grund die Tiere zu schützen, es gibt den ökologischen Grund, den Gesundheitsgrund oder den "ich habs nicht gern"-Grund und sicherlich noch andere, denen ich noch nie begegnet bin. Wie bei so vielem gibt's auch beim Vegetarismus vielschichtige Ideen dahinter. Deshalb finde ich das Warum keine doofe Frage.
    Weitere Antworten anzeigen
  • one0one 03.10.2014 08:20
    Highlight Highlight Ich kann den ärger verstehen. Aber leider ist es heutzutage auch so das man sich als Fleischesser auch oft erklären und rechtfertigen muss.... Und irgendwie hab ich das Gefühl dass die Fleischesser oft aus Interesse Fragen (zugegebenermaßen oft "dumme" Fragen) während von Vegetariern oft Verachtung in ihren Kommentaren mitschwingt. Also bitte liebe Vegetarier, kommt von eurem hohen Ross und zeigt auch mal die Toleranz welche ihr immer fordert.
    • Deep Mike 21.10.2014 21:32
      Highlight Highlight Sorry, eine gute Antwort gibt es beispielsweise auf "Du isst meinem Essen das Essen weg!" einfach nicht. Klar soll es ein Witz sein. Umso dämlicher, dass damit die Einstellung des Vegetariers ins Lächerliche gezogen wird. Kein Wunder hagelt es dann Vorwürfe.
    • Aztec72 13.03.2015 14:29
      Highlight Highlight "Gratulation, du bist der erste, der das korrekt erkannt hat!"
      Damit sollte das Gespräch wohl beendet sein :)

      Alternativ: "Da liegst du falsch, ich esse keine Antibiotika."
    • Rocky77 17.07.2015 15:41
      Highlight Highlight @Aztec72 den mit dem Antibiotika muss ich unbedingt mal bringen. Super!
  • füdli 02.10.2014 21:14
    Highlight Highlight dies ist wieder mal so ein beitrag, warum sich watson für mich von allen anderen newsportalen abhebt. fehlt eigentlich nur die frage 《aber alkohol trinken/rauchen tust du doch auch!?》
    • Bruno der Kameramann 14.07.2015 21:57
      Highlight Highlight Super Name 👍
  • Cheese 02.10.2014 06:30
    Highlight Highlight Danke! Danke! DANKE!!!
    Auch wenn das nichts am Verhalten unserer simplen Mitmenschen ändern wird, tut es einfach gut zu wissen, dass man nicht allein ist!
    Danke, Frau Sigrist!
    • one0one 03.10.2014 08:22
      Highlight Highlight Da: simplen Mitmenschen... Und du bist dank Fleischverzicht ein komplexes Wesen?
      Gruss
    • Zimmer 03.10.2014 14:22
      Highlight Highlight @one0one: Finden Sie denn, dass denk- und empfindungsfähige Menschen, die ohne wirkliches Bedürfnis, also aus reiner Gewohnheit, wegen eines kurzen Geschmackserlebnisses im Mund, massenweise andere Lebewesen töten (lassen), nicht auch eher simpel?
    • Cheese 03.10.2014 15:28
      Highlight Highlight Simpel wegen der dummen Fragen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • //Steff 01.10.2014 17:38
    Highlight Highlight schön - eine GIF compilation. und jetzt?
    • goschi 01.10.2014 18:37
      Highlight Highlight genau das.
  • Cardea 01.10.2014 17:30
    Highlight Highlight Genau. Sehr schön auf den Punkt gebracht.
    Ich bin nicht mal Vollzeitvegetarierin, ich esse einfach nur sehr wenig Fleisch und muss mich auch darüber nerven.

Die vegane Armee

Sie fordern gleiches Recht für alle – egal ob Mensch, Büsi oder Milchkuh: Kürzlich haben Tierrechtler in der ganzen Westschweiz Städte mit Postern plakatiert. Es ist der jüngste Coup sogenannter Antispeziesisten. Blick auf die radikale Bewegung, die nun auch die Politik auf den Plan ruft.

Angefangen hat es in der Romandie. Dort haben Tierrechtsaktivisten in den letzten zwei Jahren einen McDonald's mit Kunstblut beschmiert, setzten sich mitten in Lausanne an einen Tisch mit Kuhkopf und entführten 18 Ziegen von einem Schlachthof in Rolle VD.

Dieses Jahr haben die radikalen Tierschützer bereits mehr als 20 Metzgereien, Restaurants und Pelzgeschäfte angegriffen. Über die letzte, gemässigtere Aktion der Szene berichtete letzte Woche die Tribune de Genève: In der Nacht auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel