DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Hektische Wombats

Das kommt davon, wenn man zu häufig vor der Spielkonsole hockt

31.01.2014, 09:3131.01.2014, 10:27

Neu sind die Aufnahmen von den beiden Baby-Wombats nicht, dennoch bahnen sie sich gerade mal wieder einen Weg durch das Universum der lustigen, viralen Videos. Und weil die beiden Tiere so albern sind und sich bewegen wie hektische und unkontrollierte Figürchen in einem Videospiel, wollen wir sie Ihnen nicht vorenthalten.

Video: YouTube/currenthought
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Massenstrandung von Walen in Tasmanien: Von 230 nur noch 35 Tiere am Leben
Gestern strandeten auf der australischen Insel Tasmanien 230 Grindwale. Trotz sofortiger Hilfemassnahmen sind einen Tag später nur noch 35 von ihnen am leben.

Nachdem am Dienstag 14 Wale auf der australischen Insel Tasmanien verendeten, kam es am Mittwoch an der Küste zu einer weiteren Massenstrandung – aber eine von noch viel grösserem Ausmass. 230 Grindwale (auch Pilotwale genannt) waren am Mittwoch in der abgelegenen Macquarie-Bucht im Westen der Insel gestrandet. Zunächst soll Augenzeugen zufolge noch die Hälfte von ihnen am Leben gewesen sein.

Zur Story