DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Er gibt seine Liebe zur Adoption frei. Der Grund dafür ist einfach super ...



«Meine Freundin mag meinen Hund nicht. Also muss ich euch um etwas bitten ...» beginnt ein Aufruf eines Facebook-Users, welcher er unter dem traurigen Titel «Frei für ein gutes Zuhause» postete.

«Sie stammt aus einer guten Gegend und ich hatte sie für vier Jahre. Sie mag Spiele spielen. Nicht perfekt trainiert. Ist die ganze Nacht auf, aber schläft, während ich arbeite. Will nur das beste und natürlich teuerste Essen.» 

Dann geht es weiter: «Wird dich nach einem langen Tag NIE an der Türe begrüssen oder dir bedingungslose Liebe geben, wenn du am Boden bist. Beisst nicht, kann aber gemein sein!»  

Wer würde denn diesen wunderschönen und loyalen Hund aufgeben wollen?

Dann kommt der Schluss des dramatischen Aufrufs: «Also ... ist jemand interessiert an meiner 30-jährigen, selbstsüchtigen und verwöhnten Freundin? Komm und hol sie dir! Ich und mein Hund wollen ein neues Zuhause für sie!!!»

Dieser Post berührte zahlreiche Menschen, die dem Mann für seinen Entscheid gratulierten. Schliesslich kann kein Tierfreund eine Beziehung mit jemandem haben, der seine Liebe zu diesen wundervollen Geschöpfen nicht teilt, oder nicht?

Für wen würdest du dich entscheiden, wenn sich Partner/-in und Tier nicht verstehen würden?

(syl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Cute News

15 lustige Bilder von Tieren, die auf frischer Tat ertappt wurden 

Cute news, everyone! Man kennt das: Da wird man auf frischer Tat ertappt und muss dann irgendwie mit der Situation klarkommen. Bei Tieren ist das nicht anders:

Artikel lesen
Link zum Artikel