DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Tour dur dSchwiiz

25. Etappe, Grabs – Urnäsch: Via Toggenburg ins Appenzeller Land

29.07.2015, 22:3630.07.2015, 20:43
Die 25. Etappe führt von Grabs nach Gonten. <a href="http://livetrack.garmin.com/session/98be5ece-4bf3-4824-a010-19dca231ba6d/token/6FE62DF83539C548982DB9FFE85FA055" target="_blank">Hier geht es zum Livetracking!</a>
Die 25. Etappe führt von Grabs nach Gonten. Hier geht es zum Livetracking!Bild:

Liveticker: Tour dur d'Schwiiz, Etappe 25

Schicke uns deinen Input
avatar
avatar
Die Bilder des Tages
Die Sonne hätte bisschen mehr da sein können, aber eigentlich wars trotzdem ein schöner Tag:
Tour dur d'Schwiiz, 25. Etappe Grabs - Urnäsch
43 Bilder
Ein Blick zurück ins Rheintal am frühen Morgen. Ich verlasse die Gegend.
Zur Slideshow
Und hier gehts morgen durch – kommst du mit?
Morgen wandle ich auf den Spuren des legendären Bergrennens und fahre hoch nach Hemberg. Danach runter nach Wattwil, über den Ricken, weiter dem Walensee entlang und später dann wieder das Rheintal runter. Am Abend raste ich wohl in Altstätten. Man hat mir gesagt, es sei schön dort und es habe die grösste Beizen-pro-Kopf-Dichte der Schweiz! Kann das jemand verifizieren?

Die Detailansicht findet ihr hier im Etappenplan.

Jeder, der will, darf mit mir mitfahren. Würde mich freuen. Meldet euch hier im Ticker, auf Twitter oder Facebook. Oder ruft bei watson in der Redaktion an. Die haben den besten Klingelton der Welt.

Und falls ihr geheime oder weniger geheime Geheimtipps habt, wie immer her damit. Ich versuche alles zu besuchen, was ihr mir vorschlägt!
Die Pizza kommt heute auf Schienen
watson-Leser Urs Weber hat einen kleinen Geheimtipp für mich:





Falls auch du Tipps für mich hast, Orte, die ich besuchen soll oder Dinge, die ich unbedingt essen muss: Immer nur her damit. Ich versuche, allen Tipps Folge zu leisten.
Wir haben ein Jubiläum!
Willkommen in Gonten – von nun an gehts alleine weiter



Lust auf 80 Sekunden Appenzell? Here we go!

In 80 Sekunden durch Appenzell. Wunderbare Altstadt hier im Appenzellerland!

Posted by Tour dur d'Schwiiz mit Reto Fehr on Thursday, July 30, 2015
Es geht in die Verlängerung
16:24
Streusiedlung: Klingt komischer als es ist
16:23
Das Appenzellerland heisst mich willkommen
16:09
Wer kann hier weiterhelfen?
16:07
Mit vollem Magen in Richtung Auenland
15:41
Heimatgefühle kommen auf
15:22
Die nächsten Etappen
Und hier sind meine nächsten Etappen: 31. Juli: Gonten - Marbach (SG) 1. August: Marbach - mind. Lutzenberg/höchstens Trogen Provisorisch: 3. August: Lutzenberg/Trogen - St.Gallen 4. August: St.Gallen - Kirchberg 5. August: Kirchberg - Wäldi Die Detailansicht findet ihr hier im Etappenplan. Jeder, der will, darf mit mir mitfahren. Würde mich freuen. Und falls ihr geheime oder weniger geheime Geheimtipps habt, wie immer her damit. Ich versuche alles zu besuchen, was ihr mir vorschlägt!
14:45
Bericht aus dem Äusseren
Ich hab gestern schon davon berichtet: Beim Sprung über die wurde ich von den Herren von «Vaterland» zum Interview gebeten. Hier könnt ihr nachlesen, wie meine Tour im Ländle aufgenommen wurde.
14:12
Pst, ein Geheimtipp
14:01
Nur noch die Hundwiler Höhi, dann ist's geschafft
13:57
Es müssen die Gene sein
13:46
Was ist dein Lieblings-Wald?
Ich hab ja den leisen Verdacht, dass William Stern noch nie in Wald (BE) war, aber sei's drum, wir lassen nach gutschweizerischem Brauch die Mehrheit entscheiden: Was ist dein Lieblings-Wald?
In welchem Wald sammelst du am liebsten Beeren?
avatar
13:17 Wald vs Wald vs Wald
von WStern
Am schönsten ist's im Berner Wald, imfall!
Englisberg (vorne) und Zimmerwald. © Andreas Blatter
13:02
Wald vs Wald Rooouuuuuuund One!
Nicht dass ich hier einen Kantönli-Zwist heraufbeschwören möchte, aaaaber:
12:57
Ein Abschiedsgruss aus Graubünden!
11:58
Hungern werd' ich heute nicht mehr!
11:50
Ein Königreich für einen Tourguide!
11:34
Früher gab's einen Schnägg, heute Sophie Taeuber-Arp
Fast wie früher beim Sponsorenlauf, nur dass es heute statt einem Schnägg eine 50er-Note gibt:


Übrigens, falls du auch das drängende Bedürfnis hast, mich zu unterstützen: Hier kannst du dich als Sponsor eintragen!
11:00
Die watson-Familie erhält Zuwachs
Und jetzt stösst auch noch mein Vater zur Gruppe:
10:39
watson ist eine grosse Familie
In Ebnat-Kappel liegt nicht nur der höchste Nagelfluhberg Europas (tschaka! Fun Fact für Geologen), auch die Familie meines geschätzten watson-Kollegen Ralf Meile ist hier domiziliert:
10:05
Verwirrend, diese Gemeindefusionen
Nesslau hiess früher mal Nesslau-Krummenau. Ich werde alte Gewohnheiten schlecht los, also heisst das Dörfchen im oberen Toggenburg bei mir weiterhin Nesslau-Krummenau.
09:29
1992, E-Jugend, Linker Aussenverteidiger
09:34
Quizfrage!
Wer's richtig hat, darf sich Toggenburger Honorarkonsul nennen:
Wie heissen die sieben Churfirsten?
So sähen die Churfirsten aus, …
… wäre da nicht der Nebel:
Ein Berggaenger steigt ueber den Gipfelgrat der Luetispitze oberhalb Alt St. Johann im Toggenburg entgegen, im Hintergrund die schneebedeckten Churfirsten mit Hinterrugg, Schibenstoll, Zuestollen, Brisi, Fruemsel und Selun, von links, am Freitag, 18. Oktober 2013. (KEYSTONE/Arno Balzarini)....Backdropped by the Churfirsten mountain chain with the Hinterrugg, Schibenstoll, Zuestollen, Brisi, Fruemsel and Selun mountains, from left, a hiker walks along a ridge towards the Luetisspitze mountain (1987 meters above sea level) above Alt  St. Johann, eastern Switzerland, Friday, October 18, 2013. (KEYSTONE/Arno Balzarini)
Bild: KEYSTONE
(Foto: Keystone/Arno Balzarini)
Die Churfirsten verstecken sich
Noch ein bekannter Toggenburger
Mitfahren? Immer gerne!
Yves (Mitte) war gestern übrigens mein Begleiter.
Reto und Yves Hollenstein und Fabian Giger
Und hier sind meine nächsten Etappen:

31. Juli: Gonten - Marbach (SG)
1. August: Marbach - mind. Lutzenberg/höchstens Trogen

Provisorisch:
3. August: Lutzenberg/Trogen - St.Gallen
4. August: St.Gallen - Kirchberg
5. August: Kirchberg - Wäldi

Die Detailansicht findet ihr hier im Etappenplan.
Jeder, der will, darf mit mir mitfahren. Würde mich freuen. Und falls ihr geheime oder weniger geheime Geheimtipps habt, wie immer her damit. Ich versuche alles zu besuchen, was ihr mir vorschlägt!
Gute Fahrt Reto!
{Yves}: Danke für Deine Gesellschaft und die zweite Hälfte der Cremeschnitte ;-)
Auf den Spuren von Abderhalden Jörg und Forrer Nöldi
Auf geht's ins Toggenburg
Nach den 140 Kilometern gestern wird die Etappe heute wieder kürzer. Aber so 100 Kilometer gibt's schon. Ich steige hoch ins Toggenburg und lasse das Rheintal in meinem Rücken zurück.
Jubiläums-Etappe
Die 25. Etappe – ein Viertel ist erreicht – führt bis nach Gonten im Appenzellerland. Erst freue ich mich aber noch auf das Toggenburg. Manche sagen: Das schönste Tal der Welt. Los geht es gegen 7 Uhr.
Bilder des Tages
Tour dur d'Schwiiz, 24. Etappe Laax - Grabs
50 Bilder
Das ist mal ein Start in den Tag: Die Rheinschlucht.
Zur Slideshow
Der aktuelle Stand
So, wir wären bei der Übersichtskarte. So sieht das aus. Und ja, die gelben Gemeinden sind morgen dran. Genau, da hats ein Loch. Ich habe bisschen das Gefühl, ich fahr morgen etwas ein Chrüsimüsi. Aber ist ja Jubiläumsetappe 25. Da darfs auch mal bisschen speziell sein. Das «Loch» schliesse ich dann am Freitag.
Fix und foxi
No Components found for watson.appWerbebox.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

89. Etappe, Langenthal – Burgdorf: Regen, Regen, Regen und auch ein bisschen Kälte dazu

Auf meiner Tour dur d’Schwiiz besuche ich alle 2324 Gemeinden der Schweiz und werde eine Strecke von 11'000 Kilometern mit dem Velo hinter mich bringen. Folge mir im Liveticker (unten), auf Facebook und Twitter!

Zur Story