DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Auge in Auge mit dem Feind

Manöver mit US-Kriegsschiff im Schwarzen Meer begonnen



US warship the USS Truxtun (DDG-103) sails in Bosporus Strait en route to the Black Sea, in Istanbul, Turkey, Friday, March 7, 2014. The Navy destroyer USS Truxtun is participating in exercises with Romania and Bulgaria and is expected to be in the Black Sea for several days amid a stand-off over Russia's military incursion into Ukraine. Istanbul's landmarks Blue Mosque, left, and Haghia Sophia are in the background. (AP Photo/Emrah Gurel)

An der der Übung beteiligt ist auch der US-Lenkwaffenzerstörer «Truxtun». Bild: AP

Mit eintägiger Verspätung hat am Mittwoch im Schwarzen Meer ein gemeinsames Marinemanöver der USA mit Bulgarien und Rumänien begonnen. An der mehrtägigen Übung nimmt der US-Lenkwaffenzerstörer «Truxtun» mit einer Besatzung von 300 Marinesoldaten teil.  Nach Angaben der bulgarischen Marine gehören auch die bulgarische Fregatte «Drazki» und drei rumänische Schiffe zu dem Übungsverband. 

Das Manöver findet gegenüber der ukrainischen Halbinsel Krim statt, wo russische Militäreinheiten inzwischen die Kontrolle übernommen haben. In Polen finden gleichzeitig Luftwaffenmanöver statt, an denen die USA ebenfalls beteiligt sind. Zudem hat die Nato AWACS-Flugzeuge zur Kontrolle des Luftraums rund um die Ukraine entsandt. Ein zwischen Ende März und Mitte April geplantes Seemanöver unter der Führung der Ukraine wurde hingegen abgesagt. Dies habe ihm der ukrainische Botschafter mitgeteilt, sagte der bulgarische Verteidigungsminister Angel Naydenow. Die Hafen der ukrainischen Marine auf der Krim werden von der russischen Schwarzmeerflotte blockiert. (rar/sda/reu)

Alle aktuellen Meldungen, Hintergründe und Analysen zur Krim-Krise finden Sie hier.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Nach Erlass von Putin – Russland enteignet Tausende Ausländer auf der Krim

Gegen den Widerstand der Ukraine hat Russland auf der annektierten Schwarzmeer-Halbinsel Krim die Zwangsenteignung von Tausenden Grundstücken durchgezogen. Nach einem Erlass von Präsident Wladimir Putin dürfen Ausländer dort nun in den meisten Regionen kein Land mehr besitzen, wie die staatliche Nachrichtenagentur Ria Nowosti am Samstag berichtete. Das Dekret hatte Putin schon am 20. März vorigen Jahres unterschrieben – dann war ein Jahr Zeit, rund 11'500 Grundstücke in neue …

Artikel lesen
Link zum Artikel