Ukraine
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der EDA-Vorsteher ist besorgt

Burkhalter verurteilt Angriff auf Zivilisten in Ostukraine



Bundesrat Didier Burkhalter verurteilt den Raketenangriff auf Mariupol in der Ostukraine aufs Schärfste. Beim Beschuss von bewohnten Gebieten in der Umgebung der Hafenstadt waren am Samstag mindestens 30 Zivilisten ums Leben gekommen.

Swiss President and Foreign Minister Didier Burkhalter talks to the media on his presidency in 2014 in Bern December 16, 2014. REUTERS/Ruben Sprich (SWITZERLAND  - Tags: POLITICS)

Didier Burkhalter ist weiter der Meinung, der Ukraine-Konflikt könne nicht militärisch gelöst werden.  Bild: RUBEN SPRICH/REUTERS

«Der Tod unschuldiger Männer, Frauen und Kinder ist inakzeptabel», sagte Burkhalter in einer Mitteilung des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) vom Sonntagabend. Der EDA-Vorsteher zeigte sich besorgt über die jüngste Eskalation in der Ostukraine.

Burkhalter rief zur unverzüglichen Aufnahme von Gesprächen auf. Er unterstrich dabei erneut, dass aus schweizerischer Sicht der Konflikt nicht militärisch gelöst werden könne, und forderte die Akteure auf, alle zur Verfügung stehenden diplomatischen Mittel zu nutzen. (feb/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Vorwurf aus Russland: USA sollen «Schlüsselrolle» bei Protesten in Belarus inne haben

Russland beschuldigt die USA, hinter den Massenprotesten in Belarus (Weissrussland) zu stecken und Präsident Alexander Lukaschenko stürzen zu wollen. Es handle sich um einen «schlecht getarnten Versuch», in der ehemaligen Sowjetrepublik eine Revolution und einen verfassungswidrigen Putsch zu organisieren, zitierte die Staatsagentur Tass am Mittwoch den Chef des russischen Auslandsgeheimdiensts, Sergej Naryschkin. Mit den Interessen der Menschen in Belarus habe das nichts zu tun.

Von Washington …

Artikel lesen
Link zum Artikel