UNO
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
A young member of the Union of Congolese Patriots (UPC) Hema militias patrols in the streets of Bunia in the Democratic Republic of Congo, Thursday 19 June 2003. French troops, sent to stop tribal fighting in the Congolese town of Bunia, can`t stop the violence against the people since they have the full manpower on the ground.  (KEYSTONE/EPA PHOTO/DPA/MAURIZIO GAMBARINI)

Einer von Millionen: Dieser Junge ist Mitglied der Union of Congolese Patriots. Bild: Keystone

UNO-Bericht zu Kindersoldaten

Die «Liste der Schande»: Diese Staaten und Organisationen entführen Kinder und setzen sie als Soldaten ein

Wie in einem heute veröffentlichten Bericht der UNO steht, benutzen 59 Staaten und Organisationen weltweit Kinder als Soldaten: Die Kinder werden entführt, getötet und sexuell missbraucht. 



Dies sind die neun bekanntesten staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen, die Kinder misshandeln und als Soldaten einsetzen. Im UNO-Bericht (PDF) ist die vollständige Liste einsehbar. 

Afghanische Polizei

Afghan border police stand guard during a clash between Afghan National Army (ANA) soldiers and Taliban insurgents in the Sangin district of Helmand province on June 29, 2014. Afghan security forces claimed victory against a Taliban offensive in the country's volatile Helmand province after days of fighting seen as a test for the country's security forces as NATO-led troops pull out. The Taliban's onslaught in Helmand began on June 19 when at least 800 fighters launched the offensive centred in Sangin district, a hotbed of opium production and intense fighting during the 13-year insurgency. AFP PHOTO/STR

Mitglieder der Afghanischen Polizei. Bild: AFP

Die afghanische Polizei rekrutierte im vergangenen Jahr 25 Kinder. Ein 12-jähriger Junge wurde getötet, als er von den Sicherheitskräften gedrängt wurde, ein verdächtiges Objekt zu begutachten. Ein anderer Junge wurde als Träger eines explodierendes Geräts eingesetzt und dabei getötet.

Insgesamt wurden mindestens 120 Kinder von der afghanischen Polizei umgebracht. 

Taliban

An Afghan security forces member arrives at the site of burning NATO supply trucks after a Taliban attack at Behsud District of Nangarhar Province, June 9, 2014. At least 31 trucks belonging to NATO forces were destroyed after Taliban fighters attacked a convoy of trucks en route to Pakistan, at a parking site in the eastern Afghan province of Nangarhar, according to the provincial spokesman Ahmad Zia Abdulzai. REUTERS/Parwiz (AFGHANISTAN - Tags: CIVIL UNREST CONFLICT MILITARY TRANSPORT)

Kämpfer der Taliban greifen ein Auto der Nato an. Bild: REUTERS

Die oppositionellen Kräfte in Afghanistan sind für die Mehrheit der rekrutierten Kinder verantwortlich. 72 der 97 dokumentierten Fälle gehen auf ihr Konto. Die Organisation sind noch immer die Taliban. Sie missbrauchen Kinder beispielsweise als Selbstmordattentäter und Bombenbauer.

Lord's Resistance Army (Zentralafrika, Kongo, Südsudan)

FILE - In this Nov. 12, 2006 file photo, the leader of the Lord's Resistance Army, Joseph Kony answers journalists' questions following a meeting with UN humanitarian chief Jan Egeland at Ri-Kwamba in southern Sudan. A senior U.S. military official confirmed Monday, March 24, 2014 that the U.S. is sending at least four CV-22 Osprey aircraft and about 150 more Air Force special operations members and airmen to assist African forces in their long-running battle against Kony's Lord's Resistance Army, (LRA) (AP Photo/Stuart Price, Pool, File)

Joseph Kony, der Führer der LRA, ist einer der meist gesuchten Verbrecher der Welt. Bild: AP/POOL AFP

In der Demokratischen Republik Kongo wurden 1722 Kinder rekrutiert – davon waren 210 Mädchen. Die Lord's Resistance Army ist für 19 Fälle im Kongo verantwortlich. Weil Konys Armee in mehreren Staaten aktiv ist, summiert sich die Anzahl der rekrutierten Kinder 2013 auf insgesamt 65. 

Islamischer Staat im Irak und Syrien (ISIS)

Members loyal to the Islamic State in Iraq and the Levant (ISIL) wave ISIL flags as they drive around Raqqa June 29, 2014. The offshoot of al Qaeda which has captured swathes of territory in Iraq and Syria has declared itself an Islamic

Die ISIS kontrolliert ein Gebiet das sich vom Irak bis nach Syrien erstreckt. Bild: STRINGER/REUTERS

Fast alle in Syrien aktiven Gruppierungen setzen Kinder als Soldaten ein. Syrische Kindersoldaten der ISIS werden ab dem Alter von acht Jahren rekrutiert und wie volljährige Kämpfer entlöhnt – mit 200 Dollar pro Monat.

Seit Ausbruch des Bürgerkriegs in Syrien starben insgesamt rund 10'000 Kinder. 

al-Shabaab (Somalia)

A Djiboutian soldier, part of the African Union Mission in Somalia (AMISOM), leads men suspected of belonging to Islamist militant group al Shabaab to a holding area in the town of Buula Burde March 15, 2014. REUTERS/AU-UN IST/Ilyas A. Abukar (SOMALIA - Tags: MILITARY CIVIL UNREST) ATTENTION EDITORS - NO SALES. NO ARCHIVES. FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS. THIS IMAGE HAS BEEN SUPPLIED BY A THIRD PARTY. IT IS DISTRIBUTED, EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS

Mitglieder der Armee führen Verdächtige der Al Shabaab Miliz ab. Bild: Reuters

In Somalia wurden im vergangenen Jahr 1293 Kinder rekrutiert. 908 davon fielen der al-Shabaab Miliz in die Hände. Die islamistischen Milizen werben gezielt Kinder als Soldaten an, beispielsweise in Koranschulen. Zudem töteten sie 47 Kinder, verletzten 67 und missbrauchten 31 sexuell.

Boko Haram (Nigeria)

Burnt-out cars are seen at the scene of a blast in Abuja, June 25, 2014. At least 21 people were killed when a suspected bomb tore through a crowded shopping district in the Nigerian capital Abuja during rush hour on Wednesday, police said, adding to the toll of thousands killed in attacks this year. It was not immediately clear who was responsible for the blast and no one claimed responsibility. However, militant Islamist group Boko Haram has increasingly targeted civilians in its bloody five-year insurgency.   REUTERS/Afolabi Sotunde    (NIGERA - Tags: CIVIL UNREST CRIME LAW TPX IMAGES OF THE DAY)

Boko Haram hinterlässt im Norden Nigerias Zerstörung. Bild: REUTERS

Gemäss dem Uno-Bericht rekrutiert die nordnigerianische Terrorgruppe Boko Haram zwölf Jahre alte Kinder. Diese sind zuständig für Waffentransporte, nehmen Teil an Angriffen und brennen Kirchen und Schulen nieder.

Hunderte Kinder wurden von Boko Haram getötet, meist bei Angriffen auf Schulen. Weil der UNO-Bericht das Jahr 2014 noch nicht mitzählt, fehlen darin die 103 Mädchen, die im April aus einer Schule entführt wurden. 

Freie Syrische Armee

Free Syrian Army fighters fire a rocket towards forces loyal to Syria's President Bashar al-Assad in Hama countryside June 3, 2014. Picture taken June 3, 2014.   REUTERS/Nour Fourat (SYRIA - Tags: POLITICS CIVIL UNREST CONFLICT)

Soldaten der freien syrischen Armee feuern eine Rakete ab. REUTERS

Auch die Freie Syrische Armee hat Kindersoldaten in ihren Reihen, bei der Rekrutierung sind sie meist ungefähr 14 Jahre alt. Für ihren Einsatz bekommen sie monatlich 4000-8000 syrische Pfund – 26 bis 53 Dollar. Bevor die Kinder an der Front zum Einsatz kommen, werden sie in einem Trainingslager vorbereitet. 

al-Nusra-Front (Syrien)

An Islamist Syrian rebel group Jabhat al-Nusra fighter talks on a walkie-talkie while carrying his weapon on Al-Khazan frontline of Khan Sheikhoun, northern Idlib province May 17, 2014. REUTERS/Hamid Khatib (SYRIA - Tags: CIVIL UNREST MILITARY POLITICS CONFLICT)

Dieser Soldat gehört zur islamistischen al-Nusra-Front. Bild: REUTERS

Wie viele Kinder die al-Nusra-Front in ihren Reihen hat, ist unklar. Ebenso, wofür sie eingesetzt oder wie sie missbraucht werden. Klar hingegen ist, dass die Milizen Kindersoldaten in ihren Reihen hat und auch bei ihren Angriffen nicht vor minderjährigen Opfern zurückschrecken. 

Assads Armee

Forces loyal to Syria's President Bashar al-Assad walk inside the government- controlled Hanano barracks after what they said was an offensive against them by Free Syrian Army fighters in Aleppo April 17, 2014. The regime forces said that Free Syrian Army fighters carried an offensive against them by digging a tunnel and blowing up part of the Hannano barracks in an attempt to seize it and failed to do so. REUTERS/George Ourfalian   (SYRIA - Tags: POLITICS CIVIL UNREST CONFLICT MILITARY)

Auch die Armee von Assad rekrutiert Kindersoldaten. Bild: REUTERS

Mit der Einkesselungstaktik in Homs und Aleppo ist die Armee von Präsident Assad für mehrere tote Kinder verantwortlich. Bei Massenerschiessungen in Aleppo brachten die Soldaten mindestens 10 Kinder um. Auch bei Exekutionen in anderen Ortschaften wurden Kinderleichen unter den Opfern gefunden. 

Äusserst brutale und systematische sexuelle Gewalt gegen Mädchen und Knaben ist unter den Soldaten Assads weit verbreitet. 

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Fast fünfmal (!) so viele Naturkatastrophen wie in den 70er Jahren

Zahl und Schwere wetter- und klimabedingter Naturkatastrophen sind seit den 70er Jahren stark gestiegen, aber die Zahl der Todesopfer sinkt nach einem UN-Bericht dank besserer Frühwarnsysteme.

Trotzdem werden noch immer etwa ein Drittel der Menschen bei drohenden Überschwemmungen und Unwettern nicht ausreichend gewarnt, wie die Vereinten Nationen am Dienstag – am Tag der Katastrophenvorbeugung - berichteten.

Seit 1970 habe es gut 11'000 klima- oder wetterbedingte Naturkatastrophen gegeben, …

Artikel lesen
Link zum Artikel