UNO
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ukraine

UNO-Sicherheitsrat berät auf Wunsch Moskaus über die Lage in der Ukraine 



The United Nations Security Council votes on a resolution approving U.N. peacekeepers for the Central African Republic at the U.N. headquarters in New York, April 10, 2014. The U.N. Security Council unanimously approved on Thursday the creation of a U.N. peacekeeping force in the Central African Republic to try to stop violence between Christians and Muslims that has threatened to spiral into genocide. The 15-member council authorized a U.N. force, to be known as MINUSCA, of up to 10,000 troops, 1,800 police and 20 corrections officers. It also authorizes French troops in the landlocked former French colony to support U.N. peacekeepers. REUTERS/Eduardo Munoz (UNITED STATES - Tags: POLITICS MILITARY)

Sitzungssaal des Weltsicherheitsrats in New York Bild: Reuters

Der UNO-Sicherheitsrat in New York wird sich noch am Sonntag bei einer kurzfristig einberufenen Sondersitzung mit der zugespitzten Situation in der Ukraine befassen. Das Treffen beginnt um 20.00 Uhr Ortszeit (2.00 Uhr MESZ), wie die Vereinten Nationen mitteilten. 

Russland hatte um die Einberufung gebeten. Das UNO-Gremium hat sich bereits mehrfach zu Sondersitzungen zu dem Thema getroffen. Dabei hatten sich einige der 15 Mitglieder zwar teils heftig gestritten, etwas Greifbares war aber bislang nicht herausgekommen. 

Einen Resolutionsentwurf, mit dem das Referendum auf der Krim verurteilt werden sollte, hatte Russland mit seinem Veto blockiert. (erf/sda/dpa) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fast fünfmal (!) so viele Naturkatastrophen wie in den 70er Jahren

Zahl und Schwere wetter- und klimabedingter Naturkatastrophen sind seit den 70er Jahren stark gestiegen, aber die Zahl der Todesopfer sinkt nach einem UN-Bericht dank besserer Frühwarnsysteme.

Trotzdem werden noch immer etwa ein Drittel der Menschen bei drohenden Überschwemmungen und Unwettern nicht ausreichend gewarnt, wie die Vereinten Nationen am Dienstag – am Tag der Katastrophenvorbeugung - berichteten.

Seit 1970 habe es gut 11'000 klima- oder wetterbedingte Naturkatastrophen gegeben, …

Artikel lesen
Link zum Artikel