Unvergessen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Heinz Hermann setzt sich gegen zwei Schotten durch und erzielt das 2:0 im Freundschaftsspiel der Schweizer Nationalmannschaft gegen Schottland in Bern am 11. September 1991. Schottland und die Schweiz trennen sich am Ende 2:2. Hermann war in den Jahren 1978 bis 1991 im Kader der Schweizer Fussballnationalmannschaft. Er kam zu 117 Einsaetzen und schoss 17 Tore fuer die Schweiz. (KEYSTONE/Str)

Trotz nur einem Punkt aus zwei Spielen gegen Schottland erspielt sich die Nati – hier Heinz Hermann in Aktion – das «Schicksalsspiel» gegen Rumänien. Bild: KEYSTONE

Unvergessen

13.11.1991: Weil die Schweizer Nati in der «Hölle von Bukarest» auf 0:0 spielt, vergeigt sie die EM-Qualifikation im letzten Moment doch noch

13. November 1991: Seit 25 Jahren ist die Schweizer Fussball-Nati schon bei keinem grossen Turnier mehr dabei gewesen. Nun fehlt dem Team von Uli Stielike nur noch ein winziger Punkt. Doch in Rumänien platzt der Traum von der EM in Schweden jäh.



Es laufen die letzten Sekunden im Steaua-Stadion von Bukarest. Die Schweizer werfen alles nach vorne. Auf den Rängen feiern die 30'000 heissblütigen rumänischen Fans bereits den Sieg, als Alain Sutter sich auf dem linken Flügel noch einmal durchtankt.

Seine Flanke findet Stéphane Chapuisat, der sofort abzieht. Torhüter Silviu Lung kann nur aprallen lassen, doch beim Kopfball von Innenverteidiger Dominique Herr reagiert er noch einmal glänzend. Aus, Schluss, vorbei.

abspielen

In der «Sportlounge»-Rubrik «Retro» blickt Beni Thurnheer auf das Spiel gegen Rumänien zurück. video: youtube/gabidragutz

Die Schweiz verliert ihr letztes EM-Quali-Spiel gegen Rumänien 0:1 und verpasst damit die Chance, sich erstmals seit der WM 1966 in England wieder für ein grosses Turnier zu qualifizieren, auf fahrlässige Art und Weise. Ein Unentschieden hätte dem Team von Uli Stielike gereicht. 

Bild

Die Schlusstabelle: Nur ein Punkt fehlt.
bild: screenshot wikipedia

«Es war das Extremste, was ich in meiner 15-jährigen Karriere erlebt habe.»

Torhüter Stephan Huber über das Spiel in Rumänien

Gross ist die Euphorie der Schweizer Fussball-Fans im Vorfeld des Schicksalsspiels in Bukarest, denn die Nati weiss nach Jahren der Frustration endlich wieder zu begeistern. 3:2 gewinnen Sforza, Chapuisat, Türkyilmaz und Co. nach 0:2-Rückstand in Bulgarien, mit 7:0 wird San Marino nach Hause geschickt.

Ein 0:0 in Rumänien – das sollte auch gegen das Starensemble um «Karpaten-Maradona» Gheorghe Hagi möglich sein. Doch der Gedanke ans Unentschieden erweist sich als fatal. Die Schweizer wirken in den Tagen vor der Abreise nervös, eine leichte Hirnerschütterung von Stéphane Chapuisat führt dazu, dass bald der ganzen Nation der Schädel brummt. 

Aktionsszene mit Christophe Bovin, rechts, im Fussball-Laenderspiel zwischen Rumaenien und der Schweiz am 13. November 1991. (KEYSTONE/STR) ===  ===

Christophe Bonvin vergibt eine der vielen Schweizer Torchancen. Bild: KEYSTONE

Alles voller WC-Papier

Viel zu passiv starten die Jungs von Uli Stielike in Bukarest dann in die Partie. Viellicht auch, weil sie von der Kulisse fast erschlagen werden. Das Steaua-Stadion platzt an diesem nebelverhangenen Winterabend aus allen Nähten. Überall auf dem Feld liegt ausgerolltes WC-Papier, das die Zuschauer auf den Platz geworfen haben. 

«Es war das Extremste, was ich in meiner 15-jährigen Karriere erlebt habe. Der extreme Lärmpegel, die WC-Rollen, die dauernd in meinen Strafraum flogen. Mein Tor war mit WC-Papier zugekleistert», erinnert sich Goalie Stefan Huber später.

Wer ist die neue Nummer 1 im Schweizer Tor? Der Basler Stefan Huber (l.) oder der Lausanner Martin Brunner (hinten), waehrend des Trainings am Montag 23. Maerz 1999 in Zuerich.    (Keystone/Michele Limina)

Stefan Huber absolviert zwischen 1991 und 1999 insgesamt 16 Länderspiele für die Schweiz. Bild: KEYSTONE

Unterstützung von Fans aus der Heimat gibt es kaum. Weil die rumänischen Kontrolleure den für die helvetischen Anhänger vorgesehen Sektor nicht freihalten können, kommen diese nicht ins Stadion. Bei den Eingängen entsteht ein Gedränge, das bald in eine wilde Prügelei ausartet. «Chaos, Schläge, Terror: Schweizer Nati-Fans in der Hölle von Bukarest», titelt der «Blick» nach der Partie.

«Am Willen hat es nicht gefehlt, und es ist wirklich schade, dass wir nicht weitergekommen sind. Auf dieser Basis lässt sich weiterarbeiten.»

Nati-Trainer Uli Stielike

Kubilay Tuerkyilmaz, aufgenommen im Juli 1990 bei einem Training der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft. (KEYSTONE/Str)

Ziemlich auffällig: Kubilay Türkyilmaz im legendären Blacky-Trikot. Bild: KEYSTONE

Huber spielt gerissenem Kreuzband

Auf dem Feld fangen sich die Schweizer nach der schwachen Anfangsphase bald. Doch Chapuisat, Bonvin und Türkyilmaz verwerten ihre Chancen zum erlösenden 1:0 nicht. Und so werden die Schweizer in der 71. Minute kalt erwischt: Dorin Mateut zieht kurz vor dem Strafraum ab, Huber versucht noch zu klären, doch der Ball zappelt im Netz.

«Über den Treffer kann man diskutieren. Der Schuss kam aus 20 Metern. Und wenn alles gut gelaufen wäre, hätte ich den Ball gehalten», so Huber. «Aber ich war damals angeschlagen, mein linkes Knie tat weh.» Erst später stellt sich heraus, dass sich der damalige Lausanne-Goalie einen Monat zuvor das hintere Kreuzband gerissen hatte.

abspielen

Der entscheidende Treffer der Rumänen. video: youtube/sp1873

Und so besiegelt der Weitschuss von Mateut das Schweizer Schicksal. «Am Willen hat es nicht gefehlt, und es ist wirklich schade, dass wir nicht weitergekommen sind», kommentiert der enttäuschte Trainer Uli Stielike. «Aber über die gesamte Qualifikationsphase gesehen, kann ich nicht hadern. Dass wir im letzten Spiel noch die Chance hatten, um die EM-Teilnahme zu spielen, ist erfreulich. Auf dieser Basis lässt sich weiterarbeiten.»

Stielike bringt Winnermentalität

Das tut aber nicht Stielike, sondern Roy Hodgson. Dem deutschen Europameister von 1980 fehlt bei der Nati die tägliche Arbeit mit den Spielern, er will in den Klubfussball. Und so kommt es zur Rochade: Stielike übernimmt Xamax, dafür kommt Hodgson zur Nati.

«Stielike haben wir die Winnermentalität zu verdanken, Hodgson hat dann die taktische Schulung vorangetrieben»

Andy Egli

Uli Stielike, Coach der Schweizer Fussballnationalmannschaft, Mitte, mit den Spielern Stephane Chapuisat, links, und Kubilay Tuerkyilmaz, rechts, beim Training am 11. November 1991 fuer das EM-Qualifikationsspiel gegen Rumaenien. (KEYSTONE/Str)  ===  ===

Stielike mit Chapuisat und Türkyilmaz im Training. Bild: KEYSTONE

Ein Glücksfall für die Schweiz. Unter Hodgson erlebt die Fussball-Schweiz wieder rosige Zeiten. Den Grundstein dafür hat aber Stielike gelegt. «Ihm haben wir ein neues Selbstverständnis und die Winnermentalität zu verdanken, Hodgson hat dann die taktische Schulung vorangetrieben», erklärt Andy Egli lange nach seinem Nati-Rücktritt.

So geht das 0:1 in Rumänien zwar als Rückschlag in die Nati-Geschichte ein, aber nur als ein kleiner. Denn die Schweiz zieht ihre Lehren daraus und qualifiziert sich für die WM 1994 in den USA und die EM 1996 in England. «Das war damals der Aufbruch zu grossen Taten», so Huber. Die lange Durststrecke war endgültig beendet.

Unvergessen

In der Serie «Unvergessen» blicken wir jeweils am Jahrestag auf ein grosses Ereignis der Sportgeschichte zurück: Ob hervorragende Leistung, bewegendes Drama oder witzige Anekdote – alles ist dabei.

Die 10 schönsten WM-Momente der Schweizer Fussball-Nati

Das könnte dich auch interessieren:

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel

Wie sich Techfirmen der Zensurpolitik Chinas beugen – und South Park China verspottet

Link zum Artikel

Das Köppel-Prinzip: Er kommt später, dafür geht er früher

Link zum Artikel

Krieg in Syrien: Türkischer Luftangriff auf zivilen Konvoi ++ Syrien verlegt Armee

Link zum Artikel

Willkommen zum 291. PICDUMP! 😱

Link zum Artikel

13 Jahre nach ihrer Flucht: Wie Natascha Kampusch der Hass entgegenschlägt

Link zum Artikel

Nachbarschafts-Streit: Aargauer Hanfbauer gibt 30 Schuss mit Schreckschuss-Pistole ab

Link zum Artikel

So offen hat man Breel Embolo noch selten gehört: «Das machen andere 22-Jährige nicht»

Link zum Artikel

Trump wütet auf Twitter gegen die Bidens: Die Anschuldigungen im Fakten-Check

Link zum Artikel

Was die ältere Generation über die Erhöhung des Rentenalters denkt

Link zum Artikel

Ferien in einer anderen Liga: 10 einzigartige Airbnbs, die auch du mieten kannst

Link zum Artikel

Sündenbock Rösti, dann die EU: So buhlten die Parteichefs in der «Arena» um letzte Stimmen

Link zum Artikel

Microsoft lässt die Bombe platzen und enthüllt das Surface Duo und das Surface Neo

Link zum Artikel

Liebe Eltern, lasst eure Kinder nicht alleine mit dem neuen Handy-Game «Mario Kart Tour»!

Link zum Artikel

Neue Enthüllungen bringen Trump unter Druck ++ Ukraine-Sondergesandter zurückgetreten

Link zum Artikel

Millionen-Erbe bezahlt Piratenpartei eine Anzeige auf der «20 Minuten»-Frontseite

Link zum Artikel

Die Mütter-Mafia, ihre Aggro-Avancen und «mein» Baby, die Kartoffel

Link zum Artikel

«Joker» – Willkommen im totalen Wahnsinn eines Wahnsinns-Films

Link zum Artikel

watson-Löpfe über Impeachment: «Trump steckt knietief in der Sch*****»

Link zum Artikel

Anstieg des Meeresspiegels wurde bisher unterschätzt – er soll bis zu 84 cm steigen

Link zum Artikel

Es geht nicht mehr anders

Link zum Artikel

Das sind die 20 lustigsten Schilder der Klimastreikenden

Link zum Artikel

Greta Thunberg wehrt sich gegen Hater: «Der Wandel kommt, ob sie es mögen oder nicht»

Link zum Artikel

Ohrfeige für Boris Johnson: Zwangspause des Parlaments gegen das Gesetz

Link zum Artikel

Warum Virgil van Dijk nicht Weltfussballer des Jahres wurde

Link zum Artikel

«Sie kommen ins Büro, sind immer am Handy» – der Chef kämpft gegen die Smartphone-Plage

Link zum Artikel

Rapper Fler findet, die Polizei mache «Stress ohne Grund», und tickt bei Verhaftung aus

Link zum Artikel

Für einmal Good News: Krankenkassenprämien steigen 2020 kaum

Link zum Artikel

«Wie könnt ihr es wagen!» So stauchte Greta Thunberg am Klimagipfel alle zusammen

Link zum Artikel

Neuer Kampfjet: Parlament entscheidet im Überschall-Tempo

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

56
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

143
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Wie sich Techfirmen der Zensurpolitik Chinas beugen – und South Park China verspottet

66
Link zum Artikel

Das Köppel-Prinzip: Er kommt später, dafür geht er früher

185
Link zum Artikel

Krieg in Syrien: Türkischer Luftangriff auf zivilen Konvoi ++ Syrien verlegt Armee

354
Link zum Artikel

Willkommen zum 291. PICDUMP! 😱

237
Link zum Artikel

13 Jahre nach ihrer Flucht: Wie Natascha Kampusch der Hass entgegenschlägt

79
Link zum Artikel

Nachbarschafts-Streit: Aargauer Hanfbauer gibt 30 Schuss mit Schreckschuss-Pistole ab

26
Link zum Artikel

So offen hat man Breel Embolo noch selten gehört: «Das machen andere 22-Jährige nicht»

38
Link zum Artikel

Trump wütet auf Twitter gegen die Bidens: Die Anschuldigungen im Fakten-Check

107
Link zum Artikel

Was die ältere Generation über die Erhöhung des Rentenalters denkt

56
Link zum Artikel

Ferien in einer anderen Liga: 10 einzigartige Airbnbs, die auch du mieten kannst

9
Link zum Artikel

Sündenbock Rösti, dann die EU: So buhlten die Parteichefs in der «Arena» um letzte Stimmen

69
Link zum Artikel

Microsoft lässt die Bombe platzen und enthüllt das Surface Duo und das Surface Neo

90
Link zum Artikel

Liebe Eltern, lasst eure Kinder nicht alleine mit dem neuen Handy-Game «Mario Kart Tour»!

69
Link zum Artikel

Neue Enthüllungen bringen Trump unter Druck ++ Ukraine-Sondergesandter zurückgetreten

608
Link zum Artikel

Millionen-Erbe bezahlt Piratenpartei eine Anzeige auf der «20 Minuten»-Frontseite

65
Link zum Artikel

Die Mütter-Mafia, ihre Aggro-Avancen und «mein» Baby, die Kartoffel

238
Link zum Artikel

«Joker» – Willkommen im totalen Wahnsinn eines Wahnsinns-Films

24
Link zum Artikel

watson-Löpfe über Impeachment: «Trump steckt knietief in der Sch*****»

87
Link zum Artikel

Anstieg des Meeresspiegels wurde bisher unterschätzt – er soll bis zu 84 cm steigen

167
Link zum Artikel

Es geht nicht mehr anders

108
Link zum Artikel

Das sind die 20 lustigsten Schilder der Klimastreikenden

28
Link zum Artikel

Greta Thunberg wehrt sich gegen Hater: «Der Wandel kommt, ob sie es mögen oder nicht»

169
Link zum Artikel

Ohrfeige für Boris Johnson: Zwangspause des Parlaments gegen das Gesetz

48
Link zum Artikel

Warum Virgil van Dijk nicht Weltfussballer des Jahres wurde

32
Link zum Artikel

«Sie kommen ins Büro, sind immer am Handy» – der Chef kämpft gegen die Smartphone-Plage

103
Link zum Artikel

Rapper Fler findet, die Polizei mache «Stress ohne Grund», und tickt bei Verhaftung aus

134
Link zum Artikel

Für einmal Good News: Krankenkassenprämien steigen 2020 kaum

36
Link zum Artikel

«Wie könnt ihr es wagen!» So stauchte Greta Thunberg am Klimagipfel alle zusammen

451
Link zum Artikel

Neuer Kampfjet: Parlament entscheidet im Überschall-Tempo

188
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

56
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

143
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Wie sich Techfirmen der Zensurpolitik Chinas beugen – und South Park China verspottet

66
Link zum Artikel

Das Köppel-Prinzip: Er kommt später, dafür geht er früher

185
Link zum Artikel

Krieg in Syrien: Türkischer Luftangriff auf zivilen Konvoi ++ Syrien verlegt Armee

354
Link zum Artikel

Willkommen zum 291. PICDUMP! 😱

237
Link zum Artikel

13 Jahre nach ihrer Flucht: Wie Natascha Kampusch der Hass entgegenschlägt

79
Link zum Artikel

Nachbarschafts-Streit: Aargauer Hanfbauer gibt 30 Schuss mit Schreckschuss-Pistole ab

26
Link zum Artikel

So offen hat man Breel Embolo noch selten gehört: «Das machen andere 22-Jährige nicht»

38
Link zum Artikel

Trump wütet auf Twitter gegen die Bidens: Die Anschuldigungen im Fakten-Check

107
Link zum Artikel

Was die ältere Generation über die Erhöhung des Rentenalters denkt

56
Link zum Artikel

Ferien in einer anderen Liga: 10 einzigartige Airbnbs, die auch du mieten kannst

9
Link zum Artikel

Sündenbock Rösti, dann die EU: So buhlten die Parteichefs in der «Arena» um letzte Stimmen

69
Link zum Artikel

Microsoft lässt die Bombe platzen und enthüllt das Surface Duo und das Surface Neo

90
Link zum Artikel

Liebe Eltern, lasst eure Kinder nicht alleine mit dem neuen Handy-Game «Mario Kart Tour»!

69
Link zum Artikel

Neue Enthüllungen bringen Trump unter Druck ++ Ukraine-Sondergesandter zurückgetreten

608
Link zum Artikel

Millionen-Erbe bezahlt Piratenpartei eine Anzeige auf der «20 Minuten»-Frontseite

65
Link zum Artikel

Die Mütter-Mafia, ihre Aggro-Avancen und «mein» Baby, die Kartoffel

238
Link zum Artikel

«Joker» – Willkommen im totalen Wahnsinn eines Wahnsinns-Films

24
Link zum Artikel

watson-Löpfe über Impeachment: «Trump steckt knietief in der Sch*****»

87
Link zum Artikel

Anstieg des Meeresspiegels wurde bisher unterschätzt – er soll bis zu 84 cm steigen

167
Link zum Artikel

Es geht nicht mehr anders

108
Link zum Artikel

Das sind die 20 lustigsten Schilder der Klimastreikenden

28
Link zum Artikel

Greta Thunberg wehrt sich gegen Hater: «Der Wandel kommt, ob sie es mögen oder nicht»

169
Link zum Artikel

Ohrfeige für Boris Johnson: Zwangspause des Parlaments gegen das Gesetz

48
Link zum Artikel

Warum Virgil van Dijk nicht Weltfussballer des Jahres wurde

32
Link zum Artikel

«Sie kommen ins Büro, sind immer am Handy» – der Chef kämpft gegen die Smartphone-Plage

103
Link zum Artikel

Rapper Fler findet, die Polizei mache «Stress ohne Grund», und tickt bei Verhaftung aus

134
Link zum Artikel

Für einmal Good News: Krankenkassenprämien steigen 2020 kaum

36
Link zum Artikel

«Wie könnt ihr es wagen!» So stauchte Greta Thunberg am Klimagipfel alle zusammen

451
Link zum Artikel

Neuer Kampfjet: Parlament entscheidet im Überschall-Tempo

188
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und Inter Mailand zum Weinen

26. September 1995: Der FC Lugano gewinnt im San Siro gegen Inter Mailand sensationell mit 1:0 und schmeisst den haushohen Favoriten aus dem UEFA-Cup. Für die Schweizer Nati wird die Sternstunde der Tessiner allerdings negative Folgen haben.

Gleich zwei NLA-Klubs wollen an diesem Dienstagabend im Herbst Schweizer Fussball-Geschichte schreiben und zum zweiten Mal nach GC (1981 gegen Torino) einen italienischen Klub aus dem Europacup werfen.

Sowohl Xamax als auch der FC Lugano haben sich im Hinspiel der ersten Runde des UEFA Cup gegen die AS Roma, respektive Inter Mailand ein 1:1-Unentschieden erkämpft. Vor dem Rückspiel träumen sie vom ganz grossen Coup.

Xamax bleibt gegen die Roma chancenlos. Gleich mit 0:4 gehen die Neuenburger im …

Artikel lesen
Link zum Artikel