USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04628200 Los Angeles Police bomb squad officers across the street from the Dolby Theatre at Hollywood and Highland as bomb squad officer search a vehicle after a bomb threat directly across the street from the location of the Academy Awards in Hollywood, California, USA, 19 February 2015.  Reports indicate a driver stopped for reckless driving told police he had a bomb in his vehicle and the resulting search closed an area for several blocks around the site of the Academy Awards in three days.  EPA/MATT CAMPBELL

Eine Spezialeinheit untersucht das verdächtige Fahrzeug. Bild: MATT CAMPBELL/EPA/KEYSTONE

Mann verhaftet

Bombenalarm kurz vor der Oscar-Verleihung



Ein Bombenalarm vor der Oscar-Verleihung in Hollywood hat die Polizei in höchste Alarmstufe versetzt und für ein Verkehrschaos gesorgt. In der Nähe des Veranstaltungsorts wurde am Donnerstag ein verdächtiger Mann mit einer Propangasflasche festgenommen.

Oscar statues are shown in a preparation area near the Dolby Theater, during preparations ahead of the 87th Academy Awards in Hollywood, California February 19, 2015. The Oscars will be presented at the Dolby Theater February 22, 2015. REUTERS/Robert Galbraith  (UNITED STATES - Tags: ENTERTAINMENT)

Los Angeles putzt sich heraus für die Oscar-Verleihung. Bild: ROBERT GALBRAITH/REUTERS

Bei einer Befragung sagte er nach einem Bericht der «Los Angeles Times», in seinem Wagen sei möglicherweise ein Sprengsatz versteckt. Das Gebiet wurde daraufhin abgeriegelt, Spezialisten untersuchten das Auto. 

Da keine Bombe gefunden wurde, konnte der Alarm aufgehoben werden. «Man muss immer vorsichtig bleiben, hier geht es schliesslich um die Academy Awards», wurde ein Polizist zitiert. Die Polizei wurde nach Hinweisen aus der Bevölkerung aktiv. (feb/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Die letzten Wochen im Weissen Haus: Donald Trumps gefährliches Endspiel

In 70 Tagen muss Donald Trump abtreten. Bis dahin kann er seine Macht voll ausspielen – und sich zum Beispiel selbst begnadigen.

Gestern Abend gab es endlich mal wieder gute Neuigkeiten für Donald Trump: Alaska gab seine Wahlresultate bekannt. Trump gewann gegen Joe Biden und sicherte sich drei Elektorenstimmen. Das ist Balsam für die Trump’sche Seele – und doch nützt ihm der Sieg im hohen Norden nichts mehr. Trump hat die Wahlen verloren. Daran ändern selbst die Gerichtsverfahren nichts, mit denen er jetzt gegen den angeblichen Wahlbetrug vorgeht.

70 Tage bevor er den Sitz im Weissen Haus räumen muss, hüllt Trump sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel