DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

VOR GC-HEIMSPIEL GEGEN FC BASEL

Video: Basler Fans überfallen GC-Fanlokal 

Kurz vor dem Spiel GC - FCB im Zürcher Letzigrund haben Dutzende Anhänger des FC Basel das GC-Fanlokal Sächsfoif überfallen. 



Kurz nach drei Uhr Nachmittags stürmten mehrere Dutzend Unbekannte an der Ecke Heinrichstrasse/Langstrasse in Zürich ein Lokal von GC-Fans. Laut Augenzeugen ist es dabei zu mehreren körperlichen Auseinandersetzungen zwischen Fans aus den gegnerischen Lagern gekommen. Sowohl Basel- als auch GC-Fans seien mit Stöcken bewaffnet gewesen und hätten diese eingesetzt. Auch seien Scheiben zu Bruch gegangen. 

abspielen

Gemäss der Notruf-Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich habe es bei den Auseinandersetzungen im Zusammenhang mit dem heute stattfindenden Fussballspiel nach ersten Erkenntnissen jedoch weder Verletzte noch Sachbeschädigungen gegeben. 

(thi/pmj)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Grosser Protestzug in Basel nach Beurlaubung des FCB-Captains Stocker

Der FC Basel entscheidet sich für Trainer Ciriaco Sforza und gegen Captain Valentin Stocker. Das bringt die Fans zur Weissglut, denn es zeigt, dass beim FCB nur noch geduldet wird, wer gehorcht.

Der FC Basel versinkt immer tiefer im Chaos. Nach der Beurlaubung von Captain Valentin Stocker fanden sich am Montagabend rund 1200 FCB-Fans auf dem Barfüsserplatz in Basel ein, um gegen die Klubführung zu protestieren.

Die Anhängerschaft zündete Pyros und marschierte mit Fahnen und Banner durch die Strassen in Richtung des Messeplatzes.

Der Grund für das Treffen: Die Klubführung hatte zuvor einen weiteren unpopulären Entscheid getroffen, nach Marco Streller und Alex Frei mit Stocker eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel