UserInput
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Grüselfood made in USA

US-Schüler beschweren sich über das Essen, das ihnen vorgesetzt wird. Sie werden gleich sehen: Zu Recht!

Präsidentengattin Michelle Obama macht sich stark dafür, dass Kinder und Studenten in den US-Schulkantinen besseres Essen vorgesetzt bekommen. Weniger Zucker, weniger Fett, mehr Gemüse und frische Produkte.

Im obigen Video verspricht Michelle Obama den Schülern, dass sie im neuen Schuljahr «aufregende Veränderungen in der Schulkantine antreffen werden». Und: «Die talentierten Leute, die euer Essen kochen, werden euch diverse Sachen vorsetzen, die gesund sind UND gut schmecken.»

Seither sind zwei Jahre vergangen, genug Zeit also, die Versprechungen der First Lady in die Realität umzusetzen. Doch haben die Kantineköche auf sie gehört? Leider nein! Das beweisen die diversen Tweets, die unzufriedene und enttäuschte Schüler aus dem ganzen Land unter #thankyoumichelleobama posten. Ein Augenschein und Bon App!

«Der beschissene Lunch, der mein 15-jähriger Athlet vorgesetzt bekommt. Er braucht 1500 Kalorien, aber kriegt nur 400.»

«#ThankYouMichelleObama dafür, dass unsere Schüler Essen bekommen, zu dessen Verzehr nicht einmal Gefängnisinsassen gezwungen würden. »

«Unsere Schule serviert nun Kriegsrationen.»

«#ThankYouMichelleObama, dass du mich krank werden lässt.»

«Jeden Mittag esse ich Huhn ... eklige Huhnpasteten.»

«Der Höhepunkt meines Tages war es, die Gemüselasagne nicht zu essen.»

«So sieht also ein Schul-Lunch heute aus ...»

«Ich hätte gerne richtig gekochtes Essen.»

«Ich und ein Freund haben eine Dose mit Salz in die Schule geschmuggelt, weil Salz auf Schulessen nicht erlaubt ist.»

Grübelt man noch ein bisschen tiefer im Internet und guckt sich mal auf Websta in #schoolfoodsucks um, dann könnte es passieren, dass man auf die nächste Mahlzeit verzichtet.

Ist Ihr Magen stark genug, um sich diese Fotos von Kantinenessen anzugucken?

Nachdem wir nun in die Teller von US-Kids geschaut haben, möchten wir natürlich wissen, was den Schweizer Schülern und Studentinnen vorgesetzt wird. Schickt uns ein Food-Foto aus eurer Mensa!



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • AWa 24.11.2014 11:48
    Highlight Highlight Schon erschreckend wie die Kantinen Essen zubereiten. Hatte auch ein paar solcher Erlebnisse zu meiner Lehrzeit in der Mensa :-(
    Dabei wollte M. O. doch den Kids gesünderes Essen bieten.
    10 4 Melden
  • teha drey 24.11.2014 11:45
    Highlight Highlight Es ist halt so: Keiner der Schulkids oder deren Eltern würde ein Bild posten mit gutem Essen und darunter schreiben: "I really enjoyed my lunch today, it was healthy, good and enough!". Gepostet wird in erster Linie was nicht gefällt.
    58 6 Melden
    • blueberry muffin 25.11.2014 11:14
      Highlight Highlight Das gibts relativ selten in der Kantine.
      0 1 Melden

Hot or Not?

 «Ugly Christmas Sweaters» gibt es neu als modischen Anzug

Längst sind «Ugly Christmas Sweaters» – hässliche Weihnachts-Pullis – in den USA Kult. Ursprünglich von wohlmeinenden Tanten und Grosis für die Festtage gestrickt, werden sie heute, sagen wir mal, ironisch geschätzt. 

Genau. Die Sorte hier:

Wer nun seine Meta-Ironie und Über-Hipstertum demonstrieren will, kann dies mit dem ...

... wartet's ab ...

... «UGLY CHRISTMAS SWEATER SUIT»! Yeah!

(obi)

Artikel lesen
Link to Article