UserInput
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Strecke Olten – Zürich HB betroffen

Streckenunterbruch bei Spreitenbach führt zu Chaos im Pendlerverkehr

02.03.15, 08:13 02.03.15, 10:51

Pendler auf der Strecke Olten-Zürich HB müssen sich heute morgen gedulden. Im Limmattal kam es am frühen Morgen zu einem Unterbruch auf der SBB-Linie. Pendler berichten, dass die Zugstrecke zwischen Wettingen und Killwangen-Spreitenbach nicht bedient werde.

google maps

Grund sei ein Personenunfall. SBB Mediensprecherin Lea Meyer bestätigte diese Information. Die Störung habe Auswirkungen auf den Pendlerverkehr im Grossraum Zürich, so Meyer. Zahlreiche Zugverbindungen fallen infolge des Unfalls aus: 

Bis zehn Uhr sollte die Störung behoben sein. Auf der betreffenden Strecke sind gemäss SBB Ersatzbusse im Einsatz. (wst)



Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • STJEREM 03.03.2015 19:21
    Highlight Update folgt...
    0 0 Melden
  • rabatt13 02.03.2015 08:37
    Highlight Kleine Info: Die S12 fährt von Brugg bis Wettingen, man kann in Baden auf die S6 nach Zürich umsteigen :)
    2 0 Melden
  • Stefan Pocas 02.03.2015 08:28
    Highlight Strecke Solothurn - Biel teils grössere Verspätungen (c.a. 10 min) mit IR und ICN
    1 1 Melden

Bahnhof Olten: Zwei Tote bei Personenunfall ++ keine Hinweise auf Fremdeinwirkung

Beim Bahnhof Olten SO sind am Montagmorgen kurz vor 7:30 Uhr zwei Personen ums Leben gekommen. Der Personenunfall ereignete sich beim alten Stellwerk. Die Rettungskräfte konnten beim Eintreffen nur noch den Tod der beiden Personen feststellen.

Nach ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei Solothurn hielten sich die beiden Personen aus noch ungeklärten Gründen im Gleisbereich auf, wo sie in der Folge von einem einfahrenden Zug erfasst und getötet wurden.

Die Staatsanwaltschaft Solothurn hat …

Artikel lesen