Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Video: watson

Wer von den Biden ist jetzt der alte Mann? Trump und sein Kontrahent im Greisen-Check



Mit 74 Jahren gehört Donald Trump sicher nicht mehr zum jungen Gemüse und ist somit auch nur drei Jahre jünger als sein jetziger Konkurrent Joe Biden. Gerne lassen sie es sich gegenseitig verbal spüren, wer noch mehr Saft in den Knochen hat.

Im Videovergleich sind wir uns aber nicht so sicher, wer jetzt hier wirklich noch «jung und aktiv» ist. ¯\_(ツ)_/¯

(lha)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

11 Memes aus deinem Alltag – heute mit Donald und Kim

Der Fail-Dienstag vom 9. Juni 2020 als Video

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

31
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
31Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • SeboZh 23.06.2020 09:42
    Highlight Highlight Biden ist eklig bis zum geht nicht mehr. Abgesehen von seinen Aussagen zu schwarzen, wer ihn nicht wähle sei nicht richtig schwarz.... Dazu liebt er kinder einfach zu sehr.
    Play Icon
    • Shabbazz 23.06.2020 10:14
      Highlight Highlight noch dämmlicher war sein Spruch: "Poor Kids are just as bright and talented as white kids"...
    • Q anon = B annon 23.06.2020 12:17
      Highlight Highlight Was ist an der Wahren Aussage: Schwarze die ihn nicht Wählen, keine richtigen Schwarze sind, Eklig?

      Wer heute noch als Afro Amerikaner Trump zu Wählen gedenkt, dem ist nicht mehr zu Helfen!
    • Shabbazz 23.06.2020 13:48
      Highlight Highlight @Blue Sun: Interessant, gibt es nur 2 Kandidaten für sie? Man könnten ja auch die Green Party als Alternative wählen, eine parteilosen Kandidaten, die Party for Socialism and Liberation, Peace and Freedom Party usw usf...leider denke halt viele in Europa, dass es nur 2 Parteien gibt und man einen der beiden nehmen muss, dem ist nicht so! 2016 waren zB 31 Kandidaten auf der Wahlliste. Ich hätte Jill Stein damals gewählt und weder Trump noch Hillary...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bert der Geologe 23.06.2020 09:19
    Highlight Highlight Wie wäre es mit einem Wettkampf à la Monty Python?
    Play Icon
  • Butzdi 23.06.2020 08:25
    Highlight Highlight Beide sind alt. Trump ist aber der absolut böswillige, verlogene Hassprediger der noch nie einen Tag gearbeitet hat und sich nur um sich selber kümmert. Zudem ist sein VP unbrauchbar und seine Administration voll mit Fehlbesetzungen.
    Biden wird von den meisten als der netteste Mensch den sie kennen beschrieben. Er wird eine starke VP aufstellen (Harris?) und die gespaltenen USA zu vereinen versuchen.
  • Hans12 23.06.2020 08:14
    Highlight Highlight Ich hoffe immer noch, dass die Demokraten oder sogar die Republikaner noch einen anderen Kandidat aus dem Hut zaubern.
  • Kubod 22.06.2020 18:08
    Highlight Highlight Biden wird, wenn er dem Druck der Partei nachgibt, eine schwarze Frau als Vizepräsidentin benennen.
    Die Chance, dass er die vier Jahre aus gesundheitlichen Gründen nicht voll durchhält sind gegeben. Die Vizepräsidentin würde ihn ersetzen müssen.
    Die USA hätten ihre erste schwarze Präsidentin.
    • trichie 22.06.2020 18:52
      Highlight Highlight ... du meinst Kamala Harris oder? Glaub ihre Chancen stehen recht gut dass sie auf diese Weise die erste schwarze Präsidentin wird... Und dann sogar noch zweimal wiedergewählt werden darf
    • swisskiss 23.06.2020 00:43
      Highlight Highlight trichie: Harris sehr wahrscheinlich, aber sie ist nicht schwarz sondern farbig, da Vater Jamaikaner und Mutter Inderin ist.
  • ikb-3-cse-8 (ehem.: weachauimmo) 22.06.2020 18:02
    Highlight Highlight Beide alt. Beide schlimm.

    Die Vereinigten Staaten sollten echt Besseres zur Auswahl haben; und damit meine ich auch nicht den dritten Greis, Sanders.

    Dieser jemand wäre: parteiübergreifend, verbindend, unabhängig.. in Zeiten von Social Media sollte es doch auch ohne sauteuren Wahlkampf und sinnloses Herumreisen möglich sein, eine Vernunft- und Konsens-orientierte Bewegung zu starten mit guten Lösungen für möglichst viele.

    Träumen darf man/frau ja noch.
    • BVB 22.06.2020 23:37
      Highlight Highlight Durch Social Media sind Meinugsblasen noch verbreiter geworden. Konsens lässt sich dort schlecht finden.
    • Shabbazz 23.06.2020 09:03
      Highlight Highlight eine Social Media Kampagne ist heute übrigens sauteuer, wenn man sie gut/korrekt machen will!! Meines Wissen war hier Obama der Vorreiter, er hatte ja sehr hohe Ausgaben für Social Media und online Werbung während seinen Kampagnen...
  • Saraina 22.06.2020 17:53
    Highlight Highlight Fakt ist halt, dass Biden wirklich alt wirkt. Trump hat soviele Eigenheiten, dass „alt“ jetzt nicht die erste ist, die einem in den Sinn kommt.
  • Selbstverantwortin 22.06.2020 17:04
    Highlight Highlight Biden Ende erster Amtszeit 82, bei einer zweiten Amtszeit 86. Und das nach dem Debakel mit Hillary Clinton.
    Es macht den Eindruck, die Demokraten wollen unbedingt verlieren.
    • Brockoli 22.06.2020 17:44
      Highlight Highlight Eher, dass sie über den Umweg des Vizepräsidentenpostens eine Kandidatin lancieren wollen, von der sie denken, dass sie sich gut als Präsident macht - aber im Direktkampf gegen Trump nicht genug Chancen hat.
    • trichie 22.06.2020 18:55
      Highlight Highlight Brockoli das hast du meines Erachtens genau richtig erkannt. Fakt ist: auch wenn es traurig ist, Biden hat relativ zu anderen allfälligen Dem-Kandidaten wohl mit die besten Chancen gegen Trump zu gewinnen. Daher kann es eine gute Strategie sein, Biden antreten zu lassen und diejenige oder denjenigen den man längerfristig (lies 2 Amtszeiten) im Amt haben möchte als VP zu nominieren
  • Papa Swappa 22.06.2020 16:33
    Highlight Highlight Leider finde ich "Sleepy Joe" schon ziemlich treffend... leider.
  • wasps 22.06.2020 15:57
    Highlight Highlight Äh, beide sind alte Männer bzw. Greise.
  • ETH1995 22.06.2020 15:56
    Highlight Highlight Trump leidet und sieht schlecht aus.... aber Biden erlebe ich als hohle Gestalt ohne Leben. In meinem Augen zeigt er durchaus Symptome, wie ich sie bei meinem beiden an Demenz verstorbenen Eltern erlebt habe.
    Es ist furchtbar, dass die beiden die Wahl sein sollen. Die Chance ist SEHR gross, dass der nächste US Präsident (möge es trotzdem Joe Biden sein), seine vier Jahre Amtszeit nicht wird beenden können. All das Geld für den Wahlkampf hätte man sinnvoller einsetzen können.
    • swisskiss 22.06.2020 16:24
      Highlight Highlight ETH1995: so what? Dann wird der Vize, bzw DIE Vize, zur Präsidentin ad interim bis zur nächsten Wahl. Das wird sehr wahrscheinlich Kamala Harris und schon hat die USA eine junge Frau mit Migrationshintergrund im Amt.

      Ein cleverer Schachzug, da Harris bei einer Direktwahl gegen Trump keine Chance hätte.
    • Varanasi 22.06.2020 16:50
      Highlight Highlight
      Und wenn er gewinnt, dann wird wahrscheinlich er sowieso nur eine Amtszeit machen.

      Deswegen ist es auch sehr wichtig, wen er als Vize aufstellen wird.

    • wasps 22.06.2020 16:52
      Highlight Highlight Deshalb ist es wichtig, welche Frau Biden als Vize nominiert. Sie wird die erste Präsidentin der Staaten sein.
    Weitere Antworten anzeigen
  • drüber Nachgedacht 22.06.2020 15:50
    Highlight Highlight Naja

    Für einen fairen Vergleich, müssten die beiden bei den gleichen Tätigkeiten verglichen werden.

    Auch Biden müsste die "steilste und schlifprigste" Rampe hinuntersteigen. Auch den Schluck aus dem Glas habe ich bei Biden vermisst.

    Ich wäre mir nicht sicher, ob Biden da wirklich so viel besser abschneidet.

    Aber egal wie alt, senil und krank er ist, er ist immer noch die bessere Lösung als Trump.

    Weitere Antworten anzeigen

Rauszeit

8 Wanderungen, die dir die spektakulärsten Aussichten bescheren

Wenn du eine Motivation oder ein schönes Ziel brauchst, um wandern zu gehen, bist du hier genau richtig.

Mit etwas Glück kannst du bei der einstündigen Wanderung auf den Rochers de Naye über Montreux sogar drei verschiedene Murmeltierarten beobachten. Oben angekommen, erwartet dich dann ein einmaliger Aussichtspunkt mit Blick auf den Genfersee und die Alpen.

Mehr Infos findest du hier.

Um den Leistchamm zu besteigen, brauchst du gutes Schuhwerk, denn der Weg ist im oberen Teil der Wanderung sehr steil. Wenn du oben ankommst, willst du dich dort in der idyllischen Umgebung mit Sicht auf den Walensee …

Artikel lesen
Link zum Artikel