Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Video: watson

So geht es Alexej Nawalny – erstes Video-Interview seit seiner Vergiftung



Der russische Oppositionelle Alexej Nawalny hat in einem Video-Interview mit einem russischen Youtuber über seinen Gesundheitszustand gesprochen.

Nawalny war am 20. August während eines Inlandsflugs in Russland zusammengebrochen und später zur Behandlung nach Deutschland gebracht worden. Wochenlang lag er dort im künstlichen Koma. Nach dem Befund eines Bundeswehr-Speziallabors wurde er mit dem Kampfstoff der Nowitschok-Gruppe vergiftet. (nfr)

Mehr Videos:

Blinder Mountainbiker gibt Vollgas

Video: watson

«E-Bikes sind der Untergang der Zivilisation»

Video: watson/Nico Franzoni

Crazy, diese Flyboardartistin geht momentan auf TikTok viral.

Video: watson

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Alexej Nawalny

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die grösste menschengemachte Explosion: Geheime Bilder der «Zar-Bombe» veröffentlicht

Russland hat zuvor als geheim eingestuftes Videomaterial der Explosion der «Zar-Bombe» veröffentlicht, die Ende Oktober 1961 über der russischen Doppelinsel Nowaja Semlja im Nordpolarmeer explodierte.

Die Bombe war die stärkste jemals gezündete Wasserstoffbombe. Sie erzeugte die grösste jemals von Menschen verursachte Explosion. (nfr)

Artikel lesen
Link zum Artikel