Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Chefsache

Der Kampf des weissen alten Mannes gegen seine jungen Mitarbeiterinnen



Der Chef sieht seine Art von der Auslöschung bedroht und den Grund dafür hat er auch schon gefunden: die jungen, aufstrebenden Frauen. Doch wer jetzt denkt, Maurice überlasse seinen Thron freiwillig seinen Mitarbeiterinnen, der hat sich getäuscht. Der Chef wird diesen bis zu seinem letzten Atemzug verteidigen!

abspielen

Weitere Videos vom Chef:

Der Chef kämpft gegen die Smartphone-Plage

abspielen

Video: watson/madeleine sigrist, maurice thiriet, nico franzoni

Home-Office stösst dem Chef sauer auf

abspielen

Video: watson/camille kündig, maurice thiriet, nico franzoni

Praktikanten haben beim Chef einen schweren Stand

abspielen

Video: watson/Dennis Frasch, Maurice Thiriet, Nico Franzoni

«We can do it»-Parodien

Chefsache

«Der ist einfach nicht mehr gegangen» – darum will der Chef keine Kinder auf der Redaktion

Link zum Artikel

«Sie kommen ins Büro, sind immer am Handy» – der Chef kämpft gegen die Smartphone-Plage

Link zum Artikel

«... dann laufen sie hier 3 Tage besoffen mit geklauten Stadion-Dingen rum»

Link zum Artikel

«Home-Office ist eine Seuche» – darum will der Chef seine Angestellten im Büro

Link zum Artikel

«Wohlstandsverwahrlosung!» – weil Nico nur 80% arbeitet, wäscht ihm der Chef den Kopf

Link zum Artikel

«Expats treten immer arrogant auf» – der Chef ledert gegen watson-Kanadierin Emily

Link zum Artikel

«Praktikanten kommen gleich mit dem Anwalt, wenn sie 10 Minuten länger arbeiten müssen»

Link zum Artikel

«Logisch verdiene ich doppelt so viel wie er – das ist die Schafseckel-Zulage»

Link zum Artikel

«Du Mampfgurke!» – warum unserem Chef egal ist, wenn wir ein Burnout bekommen

Link zum Artikel

«Wir sind da nicht auf der Seefahrt» – Tätowierungen haben auf der Arbeit nichts verloren

Link zum Artikel

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

«Irgendwann hütet man Hamsterherden, obwohl man eigentlich Umsatz machen müsste»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Chefsache

«Der ist einfach nicht mehr gegangen» – darum will der Chef keine Kinder auf der Redaktion

37
Link zum Artikel

«Sie kommen ins Büro, sind immer am Handy» – der Chef kämpft gegen die Smartphone-Plage

93
Link zum Artikel

«... dann laufen sie hier 3 Tage besoffen mit geklauten Stadion-Dingen rum»

38
Link zum Artikel

«Home-Office ist eine Seuche» – darum will der Chef seine Angestellten im Büro

111
Link zum Artikel

«Wohlstandsverwahrlosung!» – weil Nico nur 80% arbeitet, wäscht ihm der Chef den Kopf

89
Link zum Artikel

«Expats treten immer arrogant auf» – der Chef ledert gegen watson-Kanadierin Emily

72
Link zum Artikel

«Praktikanten kommen gleich mit dem Anwalt, wenn sie 10 Minuten länger arbeiten müssen»

92
Link zum Artikel

«Logisch verdiene ich doppelt so viel wie er – das ist die Schafseckel-Zulage»

82
Link zum Artikel

«Du Mampfgurke!» – warum unserem Chef egal ist, wenn wir ein Burnout bekommen

110
Link zum Artikel

«Wir sind da nicht auf der Seefahrt» – Tätowierungen haben auf der Arbeit nichts verloren

106
Link zum Artikel

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

86
Link zum Artikel

«Irgendwann hütet man Hamsterherden, obwohl man eigentlich Umsatz machen müsste»

96
Link zum Artikel

Chefsache

«Der ist einfach nicht mehr gegangen» – darum will der Chef keine Kinder auf der Redaktion

37
Link zum Artikel

«Sie kommen ins Büro, sind immer am Handy» – der Chef kämpft gegen die Smartphone-Plage

93
Link zum Artikel

«... dann laufen sie hier 3 Tage besoffen mit geklauten Stadion-Dingen rum»

38
Link zum Artikel

«Home-Office ist eine Seuche» – darum will der Chef seine Angestellten im Büro

111
Link zum Artikel

«Wohlstandsverwahrlosung!» – weil Nico nur 80% arbeitet, wäscht ihm der Chef den Kopf

89
Link zum Artikel

«Expats treten immer arrogant auf» – der Chef ledert gegen watson-Kanadierin Emily

72
Link zum Artikel

«Praktikanten kommen gleich mit dem Anwalt, wenn sie 10 Minuten länger arbeiten müssen»

92
Link zum Artikel

«Logisch verdiene ich doppelt so viel wie er – das ist die Schafseckel-Zulage»

82
Link zum Artikel

«Du Mampfgurke!» – warum unserem Chef egal ist, wenn wir ein Burnout bekommen

110
Link zum Artikel

«Wir sind da nicht auf der Seefahrt» – Tätowierungen haben auf der Arbeit nichts verloren

106
Link zum Artikel

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

86
Link zum Artikel

«Irgendwann hütet man Hamsterherden, obwohl man eigentlich Umsatz machen müsste»

96
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

81
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
81Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Izdubar 02.10.2019 16:04
    Highlight Highlight Sehr geehrterHerr Thiriet,
    Ich erlaube mir hier noch ein klugzuscheissern. Der von Ihnen verwendete Neologismus "Vulvatokratin" ist zwar interessant, doch leider grammatikalisch falsch gebildet. Ableitungen auf -ato sind nir bei griechischen Neutra des Typs stoma, stomatos angebracht, die einen Nominativ auf -a, aber einen Genitiv auf -atos aufweisen. Vulva ist aber ganz normal lateinische a-Deklination: vulva, vulvae.
    Ich würde daher als Alternative zu -kratie das +- gleichbedeutende -archie verwenden und künftig von Vulvarchie sprechen
    :-)
    • dickmo 02.10.2019 23:08
      Highlight Highlight @Izdubar: Vulvarchistin? Das tönt mir zu harmlos. Das wird doch der allgemeinen Bedrohungslage nicht gerecht.
    • Izdubar 03.10.2019 09:38
      Highlight Highlight Ich fand die Wortschöpfung Vulvarchie noch gelungen, aber verstehe die Bedenken. Dann Vulvakratin, oder Vulvaktivistin, Vulvagitatorin?
  • The oder ich 02.10.2019 13:47
    Highlight Highlight
    Benutzer Bildabspielen
  • Nitushe 01.10.2019 22:11
    Highlight Highlight Super Videos, mehr davon!
  • Locutus70 01.10.2019 21:03
    Highlight Highlight Gleich dreimal Rassismus bei watson in einem Satz: Alt - weiß - Mann
    Und ein, die vielen Pfeile die mein Kommentar kriegen wird werden mich von meiner Meinung nicht abbringen ^^
  • Oeg 01.10.2019 20:47
    Highlight Highlight Das Lieblingswort von Maurice ist eindeutig: Workplace Environment, warum sagt er nicht einfach – Büro?
    Ansonsten finde ich Chefsache cool. Und so soll es sein, dass junge Frauen das Zepter übernehmen, weiter so.
  • Eight5 01.10.2019 20:45
    Highlight Highlight #lina4chefsache
  • kvinne aka white milk aka MC Pleonasmus 01.10.2019 20:33
    Highlight Highlight Vulvatokratin 🤣😂🤣😂

    Mo und ganzes watson Team: die Chefsache mausert sich echt zu meinem Highlight!

  • Eight5 01.10.2019 20:23
    Highlight Highlight Ich liebe die Verbote von Mo! 😅
    Hunde verboten, junge Frauen verboten, Fussball Fans verboten....
  • Vilena 01.10.2019 20:22
    Highlight Highlight Gibt es outtakes der chefsache-serie?! Ich würde die gerne sehen :D
  • Clank 01.10.2019 20:02
    Highlight Highlight Bin ichs oder ist diese Chefsache-Episode schlechter? Irgendwie wirkt diese Folge unauthentisch, zu vorbereitet, als würde Mo alles vo einem Zettel ablesen. Dass er sich aufregt, kommt nicht rüber
    • adam gretener 01.10.2019 20:28
      Highlight Highlight Er war etwas nervös und musste immer von sich aus rechts an der Kamera vorbei schauen. Da standen dann die anderen Chicks von Watson mit Teleskopruten, Molotow-Cocktails und Schuhcrème unter den Augen.
    • weachauimmo 02.10.2019 03:50
      Highlight Highlight Ging mir genau so. Super Text, jedoch schlecht gespielt.
  • Spooky 01.10.2019 19:32
    Highlight Highlight "EnVIRENment"....tsss... 🙈
  • John H. 01.10.2019 19:25
    Highlight Highlight yes, optisch (Frisur - Maurice, no further comment, Outfit - Helenes passiv aggressive Schuhe), argumentativ (Schmuddel-Look, Männer werden nur am Rande als ungefährlich behandelt) und emotional ("gaht di nüt aa") beste Chefsache bisher.
  • Lukas der Lokomotivführer 01.10.2019 19:17
    Highlight Highlight Sehr geiles Format. Aber das hier war mit Abstand das beste bis jetzt 😂 weiter so.
  • Spin Doctor of Medicine 01.10.2019 19:08
    Highlight Highlight Jedes Mal denke ich, er kann sich nicht mehr steigern. Und jedes Mal tut er's. Und dann: "DEINE TAGE SIND GEZÄHLT, MO."
  • BaBa17 01.10.2019 17:56
    Highlight Highlight Ich finde das Format Chefsache super, ich lach mich immer halbtot 😂😂😂
  • Randalf 01.10.2019 17:42
    Highlight Highlight
    Mo ist ein aufrechter Kämpfer für das wörkpleyss inweierment. Nur schon deswegen verdient er Respekt.

    Und wie er täglich gegen die Insubordination angehen muss, ist beinahe nicht auszuhalten.

    Don't give up, Mo.✊
  • Bau Mol Ain 01.10.2019 16:45
    Highlight Highlight Hanf und Macht im Büro, habe ich verstanden...^^
  • clint 01.10.2019 16:29
    Highlight Highlight mo wird immer wie unterhaltsamer, auch das format gewinnt weiter. krönung immer die - manchmal - neue wortschöpfung am ende. zwingend "wörkpleis enviriment", und dann kommt's gut.
    einziger grosser unterschied diesmal: der dauernde blick nach rechts. hing dort der teleprompter, oder hat sich mo versichern wollen, dass die zombie-armee sein büro noch nicht geflutet hat ;-))
    • Spin Doctor of Medicine 01.10.2019 19:09
      Highlight Highlight Das ist die Paranoia.
  • teha drey 01.10.2019 16:21
    Highlight Highlight Ich frage mich wirklich, ob der Chef diese Texte runterbetet, weil auswendig gelernt - oder von einem Papiertelepromter abliest. Jedenfalls: grosse Klasse!
    • lilie 01.10.2019 21:13
      Highlight Highlight @teha: Hab ich mich auch schon gefragt. Wenn ich mich aber an sein WeinDoch erinnere, wo er selbst mit ordentlich gefülltem Tank noch einen von A bis Z durchkonzipierten Vortrag hielt, denke ich: Der kann das einfach.

      Was einmal mehr beweist: Chef wird, wer am besten reden kann. 😉
    • Smörebröd 01.10.2019 22:25
      Highlight Highlight @Lilie: Genau. Oder dütsch und dütlich: Dä mit de gröschte Schnurre ;-) . Bei manchen, die mir über den Weg gelaufen sind, würde ich den Zwinkeri sofort weglassen.
    • lilie 02.10.2019 06:17
      Highlight Highlight @Smörebröd: Oh, bei Mo dürfen wir glaubs den Zwinkeri beibehalten. 😉
  • Prodecumapresinex 01.10.2019 15:51
    Highlight Highlight Läck, Mo, hesch es pressant gha?! Zum Glück gibt es dich mit Untertiteln... 😅

    Stelle fest: noch nie zuvor war Mo so unentspannt in einer Chefsache. Ob ächt die heimliche Machtübernahme der insubordinanten Vulvatokratinnen bereits vollzogen ist? Versucht Mo, uns auf diesem Weg einen versteckten Hilferuf zukommen zu lassen?* Wird er gar an den Grönaz gekettet gefangen gehalten? Fragen über Fragen...

    * Mo, wenn du das hier liest und Hilfe benötigst, poste einfach ein Avocado-Emoji als Hint.
    • dickmo 01.10.2019 16:01
      Highlight Highlight 🥒
    • BaBa17 01.10.2019 17:58
      Highlight Highlight Moment ist das eine Avocado...
      ist es eine Broccoli....
      Nein es ist eine Gurke 😂😂😂
    • Lichtblau550 01.10.2019 18:57
      Highlight Highlight Auf jeden Fall ist es kein Lauch.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Walter Sahli 01.10.2019 15:38
    Highlight Highlight Ich stelle auch nur noch Frauen an...
    Benutzer Bild
    • TanookiStormtrooper 01.10.2019 15:47
      Highlight Highlight Dabei hat doch gerade die Thatcher gezeigt, dass Frauen genauso skrupellos wie Männer sein können... #Gleichberechtigung
    • Vecchia 01.10.2019 16:10
      Highlight Highlight uuuh ausgerechnet Thatcher!
      Die selbst den eben verstorbenen Chirac zur bekannten unorthodoxen Aussage hinreissen liess "Was will diese Furie denn noch? Etwa meine Eier auf dem Silbertablett?"

      Bitte keine Thatcher-Typinnen in der Watson-Redaktion, das hat Maurice nicht verdient.
    • BaBa17 01.10.2019 18:02
      Highlight Highlight Und wie wäre es mit einer Magdalena Martullo Blocher? 🤷🏻‍♀️🤔😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • Paddy QN 01.10.2019 15:29
    Highlight Highlight Wann kommt EMMA mal in Chefsache?
    • fools garden 01.10.2019 17:22
      Highlight Highlight Träum weiter😉
    • BaBa17 01.10.2019 18:04
      Highlight Highlight Es gibt wohl genau 2 Frauen vom watson-Team die nie, aber wirklich nie bei einer Chefsache mitmachen werden... Lina und Emma 😁
    • Lichtblau550 01.10.2019 19:03
      Highlight Highlight Emma hat ein Gesicht zu wahren. Aber Lina könnte sich doch opfern. BTW: Auch Emily würde gut aufs Chefsofa passen — und Maurice eine Steilvorlage liefern.
    Weitere Antworten anzeigen
  • LibConTheo 01.10.2019 15:12
    Highlight Highlight Warum sitzt Helene nebenan?
    In dieser Ausführung hätte man gleich einfach ein Foto von ihr neben dem Chef aufhängen können haha.
    • JaneSodaBorderless 01.10.2019 15:51
      Highlight Highlight Ich bin eher für ein Weltformat-Plakat von Frau Obrist hinter dem Chef :D
      Es lebe die Insubordination!
    • Helene Obrist 01.10.2019 17:32
      Highlight Highlight Gute Idee, bestell ich gleich auf Spesen. 😏
  • Freischütz 01.10.2019 15:09
    Highlight Highlight "Weisser alter Mann" oh Gott was für ein moderner Begriff. Wird der jetzt bei jeder Gelegenheit verwendet?

    Kotz...
    • DaniSchmid 01.10.2019 15:54
      Highlight Highlight ... zumal das ein USA-Import ohne gleiche Relevanz für die Schweiz ist.
    • JaneSodaBorderless 01.10.2019 15:55
      Highlight Highlight Ich lebe nicht gern in der Vergangenheit.
      Der Begriff passt schon - mensch schaue sich bloss mal die alt right-Bewegung an - . -
    • Makatitom 01.10.2019 19:33
      Highlight Highlight Ohne gleiche Relevanz für die CH? Ein paar Namen? Blocher, Schlüer, Greysinger, Köppels, Oberwil-Liiri, Amstutz
    Weitere Antworten anzeigen
  • gerade LIVE dazugeschaltet 01.10.2019 14:56
    Highlight Highlight Ist Mo leicht überfordert?

    Er kämpft gegen die Bedeutungslosigkeit des alten weissen Mannes. Sein kommender Abstieg zum GRÖNAZ-iPhone-Akkuaufladungsverantwortlichen stimmt nachdenklich.

    Helene, die Tapfere, wird sich diesen Gschnurr nicht mehr allzu lange anhören müssen. Sie weiss, was sie will!

  • azoui 01.10.2019 14:21
    Highlight Highlight alte weisse Männer :)
  • RichiZueri 01.10.2019 14:19
    Highlight Highlight Am Blitz-Stand bei den Volvatokratin-Kommentaren gemessen, waren Stand 14:17 wohl schon zwei Volvatokratinnen aktiv.
  • Sonnenbankflavor 01.10.2019 14:19
    Highlight Highlight Gilt man heutzutage mit 40 schon als alt?
    • Triumvir 01.10.2019 15:56
      Highlight Highlight Ja, vor allem wenn man(n) regelmässig das Solarium besucht :-P
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 01.10.2019 19:43
      Highlight Highlight Laut der These eines sehr guten Freundes ist man mit 30 ein alter Sack und ab 35 ein richtig alter Sack.
      Man musste der leiden als er 30 wurde. 😂
  • Beat_ 01.10.2019 14:13
    Highlight Highlight Braucht Mo keine Luft während dem Monolog?
  • Harry Schlender 01.10.2019 14:12
    Highlight Highlight nebst den huber-quiz die mit abstand beste serie bei watson! maurice ist ein chef wie man ihn sich nur wünschen kann. und ich lerne jedesmal etwas neues dazu. heute musste ich zum beispiel „insubordination“ googeln.
  • TanookiStormtrooper 01.10.2019 14:06
    Highlight Highlight Da er Lina noch immer nicht zu einem Wein Doch bringen konnte, hat der Chef diese Schlacht schon vor langer Zeit verloren. Von der Volvokratie alter lahmer Männer zur Vulvatokratie, dieser Schritt ist bei watson schon abgeschlossen.
  • Hallwilerseecruiser 01.10.2019 14:03
    Highlight Highlight Aber Maurice ist doch gar nicht alt. Er ist somit nur ein "weisser Mann" und lediglich zu zwei Dritteln gefährdet.
    • Lichtblau550 01.10.2019 19:08
      Highlight Highlight Vielleicht geht Maurice ja gegen die 60 und hat sich dank seiner treuen Untergebenen einfach gut gehalten?
  • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 01.10.2019 14:02
    Highlight Highlight Mo ist mein Held. Er konnte seine Mitarbeiterin "Vulvatokratin" nennen ohne verklagt zu werden.

    Wenn ich das im Sekretariat bringe, fliegen mir die Diktiergeräte um die Ohren!
    • Nick Name 01.10.2019 14:12
      Highlight Highlight Diktiergeräte?!
      Zeitreisender?
    • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 01.10.2019 14:21
      Highlight Highlight Habt ihr etwa keine Diktiergeräte mehr?

      Pfff... Millenials...
    • egemek 01.10.2019 15:23
      Highlight Highlight Bist du Arzt? Praktisch jeder Arzt, mit dem ich beruflich zu tun habe, benutzt ein Diktiergerät, ausserhalb dieser Branche habe ich glaube ich noch nie eins gesehen...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Al Paka 01.10.2019 13:59
    Highlight Highlight Was hat den Mo heute genommen, dass er spricht wie ein Maschinengewehr?
    Bin teilweise fast nicht mehr nachgekommen mit verstehen. 😉

    Wieder ein Wort mehr für s Mo-Wörterbuch: 😂

    Vulvatokratin.
  • Etniesoph 01.10.2019 13:56
    Highlight Highlight Genau so ist's! Nur noch Vulvatokratinnen überall!
  • qolume 01.10.2019 13:55
    Highlight Highlight Vulvatokratin! muahahahaha!
  • Diavolino666 01.10.2019 13:54
    Highlight Highlight "Vulvatogratie" klingt gleich viel sympathischer als Matriarchat :-)
  • WhatZitTooya 01.10.2019 13:54
    Highlight Highlight Vulvatokratin 😂

Neonazis planen Konzert im Wallis – Polizei spricht von «problematischer Veranstaltung»

Am «Edelweiss Concert» sollen am Samstag drei international bekannte Bands aus der rechtsextremen Szene auftreten. Organisatoren und Bands gehören einem gewalttätigen Neonazi-Netzwerk an. Die sieben wichtigsten Antworten.

In Neonazi-Kreisen in der Schweiz und darüber hinaus macht derzeit ein Flyer die Runde. Im Hintergrund zu sehen ist das Matterhorn. Angekündigt wird das «Edelweiss Concert», das am Samstag 12. Oktober stattfinden soll. Auftreten sollen drei in der Rechtsrock-Szene bekannte Bands aus ganz Europa: Die französische Gruppe Lemovice, Kraftschlag aus Norddeutschland und die Legion Twierdzy Wroclaw (LTW) aus Polen.

Wo genau das Konzert stattfinden soll, wird auf dem Flyer nicht bekannt gegeben. Gemäss …

Artikel lesen
Link zum Artikel